Schwimmweltmeisterschaften 1982

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
4. Schwimmweltmeisterschaften
Gastgeberort/-land Guayaquil

(EcuadorEcuador Ecuador)

Veranstaltungsorte
Disziplinen Schwimmsport, Wasserball, Wasserspringen, Synchronschwimmen
Beginn 29. Juli 1982
Ende 8. August 1982
Chronik
[ Auf Wikidata bearbeiten ]
Medaillenspiegel (Endstand nach 37 Wettbewerben)
Platz Land G S B Gesamt
01 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13 11 10 34
02 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 12 9 5 26
03 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 5 9 4 18
04 KanadaKanada Kanada 3 3 1 7
05 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 2 1 3 6
06 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1 2 4
07 Brasilien 1968Brasilien Brasilien 1 - - 1
08 Ungarn 1957Ungarn Ungarn - 2 - 2
09 AustralienAustralien Australien - 1 - 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich - 1 - 1
11 SchwedenSchweden Schweden - - 3 3
JapanJapan Japan - - 3 3
13 China VolksrepublikVolksrepublik China China - - 2 2
14 ItalienItalien Italien - - 1 1
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien - - 1 1
Rumänien 1965Rumänien Rumänien - - 1 1
Total 37 38 36 111

Die 4. Schwimmweltmeisterschaften fanden vom 29. Juli bis 8. August 1982 in der ecuadorianischen Stadt Guayaquil statt.

Der Schwimmweltverband (FINA) vergab die Veranstaltung im April 1981 am Rand einer Tagung in Sydney. Die Bewerbung Guayaquils setzte sich im zweiten Wahlgang mit 8:4 gegen die Kandidatur aus Montreal durch. Im Vorfeld hatten Concord und Santa Clara, beide in den Vereinigten Staaten, ihre Bewerbungen wegen finanzieller Schwierigkeiten zurückgezogen.

Austragungsorte waren das Stadion Alberto Vallarino (Schwimmen) mit einem Fassungsvermögen von 10.000 Zuschauern, das Stadion Asisclo Garay (Synchronschwimmen) sowie das Stadion La Pradera (Kunst- und Turmspringen).

1122 Sportler/innen aus 56 Nationen nahmen an den Weltmeisterschaften teil.

Zeitplan und Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden insgesamt 37 Wettbewerbe ausgetragen, was identisch im Vergleich zu der vorangegangenen Weltmeisterschaft in West-Berlin war. Die Männer maßen sich in 18 Wettbewerben und die Frauen in 19.

Legende zum nachfolgend dargestellten Wettkampfprogramm:

    Eröffnungs- und Abschluss-Zeremonie         Qualifikationswettkämpfe      2  Finalentscheidungen
VR Vorrunde     ZR Zwischenrunde     FR Finalrunde

Letzte Spalte: Gesamtanzahl der Entscheidungen in den einzelnen Sportarten

Zeitplan der Schwimmweltmeisterschaften 1982 (mit Anzahl der Entscheidungen)
Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juli / August 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 Gesamt
Eröffnung/Abschluss
Schwimmen 4 5 5 5 5 5 29
Synchronschwimmen 1 1 1 3
Wasserball VR VR VR ZR ZR FR 1 1
Wasserspringen 1 1 1 1 4
Finalentscheidungen 1 2 4 6 5 1 6 5 7 37

Zeichenerklärung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wurden bei Weltmeisterschaften sogenannte B-Endläufe ausgetragen. Während die acht Zeitschnellsten der Vorläufe die Finales bestreiten, starten die Nächstbesten der Vorläufe in den B-Finales.

Die Vorläufe begannen täglich um 9.00 Uhr Ortszeit, die Finales am gleichen Tag um 19.00 Uhr, am 7. August um 18.30 Uhr.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Jörg Woithe 50,18
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Ambrose Gaines 50,21
3 SchwedenSchweden SWE Per Johansson 50,25
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Christopher Cavanaugh 50,32
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Dirk Richter 50,70
6 SchwedenSchweden SWE Per Holmertz 51,31
7 Brasilien 1968Brasilien BRA Cyro Delgado 51,78
8 NiederlandeNiederlande NED Hans Kroes 51,88

Finale am 3. August 1982
Im Vorlauf stellte Jörg Woithe mit 49,60 einen neuen Europarekord auf.

200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Deutschland BRBR Deutschland FRG Michael Groß 1:49,84
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Ambrose Gaines 1:49,92
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Jörg Woithe 1:50,71
4 SchwedenSchweden SWE Thomas Lejdström 1:51,91
5 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Schemetow 1:51,96
6 NiederlandeNiederlande NED Hans Kroes 1:52,37
7 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG Borut Petrič 1:52,39
8 SowjetunionSowjetunion URS Alexei Filonow 1:52,53

Teilnehmer: 53 Schwimmer
Finale am 1. August 1982
Im Vorlauf stellte Michael Groß mit 1:49,55 einen neuen Europarekord auf.
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Dirk Richter schied im Vorlauf nach 1:55,81 aus.

400 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Salnikow 3:51,30
2 SowjetunionSowjetunion URS Swijatoslaw Semenow 3:51,43
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Sven Lodziewski 3:51,84
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG Darjan Petrič 3:52,55
5 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG Borut Petrič 3:52,95
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA George DiCarlo 3:54,68
7 NorwegenNorwegen NOR Arne Borgstrøm 3:56,65
8 KanadaKanada CAN Peter Szmidt 3:59,81

Finale am 5. August 1982
Sven Lodziewski stellte mit 3:51,84 einen neuen DDR-Rekord auf.

1500 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Salnikow 15:01,77
2 SowjetunionSowjetunion URS Swijatoslaw Semenow 15:05,54
3 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG Darjan Petrič 15:10,20
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Sven Lodziewski 15:16,69
5 Deutschland BRBR Deutschland FRG Rainer Henkel 15:21,57
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA George DiCarlo 15:23,77
7 SpanienSpanien ESP Rafael Escalas 15:37,88
8 AustralienAustralien AUS Max Metzker 15:53,61

Finale am 7. August 1982

Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Matthew Gribble 53,88
2 Deutschland BRBR Deutschland FRG Michael Groß 54,26
3 SchwedenSchweden SWE Bengt Baron 54,47
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Chris Rives 54,59
SowjetunionSowjetunion URS Alexei Markovski
6 NiederlandeNiederlande NED Edward Maasdijk 55,06
7 SchwedenSchweden SWE Pär Arvidsson 55,10
8 SpanienSpanien ESP David López-Zubero 55,33

Finale am 2. August 1982

200 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Deutschland BRBR Deutschland FRG Michael Groß 1:58,85 Europarekord
2 SowjetunionSowjetunion URS Serhij Fessenko 1:59,91
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Craig Beardsley 2:00,08
4 Brasilien 1968Brasilien BRA Ricardo Prado 2:00,30
5 Deutschland BRBR Deutschland FRG Michael Kraus 2:01,13
6 SchwedenSchweden SWE Pär Arvidsson 2:01,15
7 Puerto RicoPuerto Rico PUR Filiberto Colon 2:01,30
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Robert Patten 2:01,79

Finale am 6. August 1982

Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Dirk Richter 55,95 Europarekord
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Richard Carey 56,04
3 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Schemetow 56,42
4 Ungarn 1957Ungarn HUN Sándor Wladár 56,85
5 SowjetunionSowjetunion URS Wiktor Kusnezow 57,15
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Clay Britt 57,44
7 KanadaKanada CAN Wade Flemons 57,91
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Frank Baltrusch DQ

Finale am 6. August 1982
Im Vorlauf stellte Dirk Richter mit 56,19 einen neuen Europarekord auf, den er im Finale noch einmal auf 55,95 verbesserte.
Frank Baltrusch wurde nach falscher Wende disqualifiziert.

200 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Richard Carey 2:00,82
2 Ungarn 1957Ungarn HUN Sándor Wladár 2:01,31
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Frank Baltrusch 2:01,51
4 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Schemetow 2:01,72
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Steve Barnicoat 2:03,00
6 KanadaKanada CAN Cameron Henning 2:03,11
7 SowjetunionSowjetunion URS Sergei Zabolotnow 2:03,54
8 Brasilien 1968Brasilien BRA Ricardo Prado 2:04,38

Finale am 3. August 1982

Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Steve Lundquist 1:02,75
2 KanadaKanada CAN Victor Davis 1:02,82
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA John Moffett 1:03,13
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Adrian Moorhouse 1:03,15
5 AustralienAustralien AUS Peter Evans 1:03,89
6 SowjetunionSowjetunion URS Juri Kis 1:03,92
KolumbienKolumbien COL Pablo Restrepo
8 Deutschland BRBR Deutschland FRG Peter Lang 1:04,72

Finale am 1. August 1982

200 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 KanadaKanada CAN Victor Davis 2:14,77 Weltrekord
2 SowjetunionSowjetunion URS Robertas Žulpa 2:16,68
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA John Moffett 2:18,54
4 SowjetunionSowjetunion URS Gennady Utenkow 2:19,22
5 KolumbienKolumbien COL Pablo Restrepo 2:19,47
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Glenn Mills 2:19,80
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Adrian Moorhouse 2:19,85
8 SchweizSchweiz SUI Étienne Dagon 2:20,21

Finale am 5. August 1982

Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

200 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 SowjetunionSowjetunion URS Olexandr Sidorenko 2:03,30
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA William Barrett 2:03,49
3 ItalienItalien ITA Giovanni Franceschi 2:04,65
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Jens-Peter Berndt 2:05,19
5 TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH Josef Hladký 2:05,97
6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Andreas Reichel 2:06,00
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Steve Lundquist 2:06,22
8 Brasilien 1968Brasilien BRA Ricardo Prado 2:07,34

Finale am 7. August 1982
Jens-Peter Berndt stellte mit 2:05,19 einen neuen DDR-Rekord auf.

400 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Brasilien 1968Brasilien BRA Ricardo Prado 4:19,78 Weltrekord
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Jens-Peter Berndt 4:23,02
3 SowjetunionSowjetunion URS Serhij Fessenko 4:23,29
4 ItalienItalien ITA Giovanni Franceschi 4:24,89
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Jeff Kostoff 4:28,92
6 NorwegenNorwegen NOR Arne Borgstrøm 4:29,53
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Bruce Hayes 4:30,68
8 Brasilien 1968Brasilien BRA Roger Madruga 4:32,62

Finale am 2. August 1982
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Andreas Reichel wurde im B-Finale mit 4:34,90 Fünfter und in der Gesamtwertung Dreizehnter.
Jens-Peter Berndt stellte im Vorlauf mit 4:25,31 einen neuen DDR-Rekord auf, den er im Finale noch einmal auf 4:23,02 verbesserte.

Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 4 × 100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Christopher Cavanaugh
Robin Leamy
David McCagg
Ambrose Gaines
3:19,26 Weltrekord
2 SowjetunionSowjetunion URS Serhiy Krasyuk
Alexei Filonow
Sergey Smiryagin
Alexei Markovski
3:21,78
3 SchwedenSchweden SWE Per Johansson
Bengt Baron
Per Holmertz
Per Wikström
3:22,15
4 Deutschland BRBR Deutschland FRG Michael Groß
Peter Knust
Wilfried Kühlem
Andreas Schmidt
3:23,77
5 ItalienItalien ITA 3:24,10
6 NiederlandeNiederlande NED 3:26,76
7 KanadaKanada CAN 3:28,80
8 SchweizSchweiz SUI 3:30,00

Finale am 5. August 1982

Staffel 4 × 200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Richard Saeger
Jeff Float
Kyle Miller
Ambrose Gaines
7:21,09
2 SowjetunionSowjetunion URS Swijatoslaw Semenow
Ivar Stukolkin
Wladimir Salnikow
Alexei Filonow
7:24,91
3 Deutschland BRBR Deutschland FRG Andreas Schmidt
Dirk Korthals
Rainer Henkel
Michael Groß
7:25,46
4 ItalienItalien ITA 7:29,31
5 SchwedenSchweden SWE 7:29,56
6 NiederlandeNiederlande NED 7:30,75
7 Brasilien 1968Brasilien BRA 7:36,13
KanadaKanada CAN DQ

Finale am 2. August 1982

Staffel 4 × 100 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Rick Carey
Steve Lundquist
Matthew Gribble
Ambrose Gaines
3:40,84 Weltrekord
2 SowjetunionSowjetunion URS Swijatoslaw Semenow
Juri Kis
Alexei Markovski
Sergey Smiryagin
3:42,86 Europarekord
3 Deutschland BRBR Deutschland FRG Stefan Peter
Gerald Mörken
Michael Groß
Andreas Schmidt
3:44,78
DSV-Rekord
4 KanadaKanada CAN 3:46,08
5 SchwedenSchweden SWE 3:47,71
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 3:50,59
7 SchweizSchweiz SUI 3:53,79
8 Brasilien 1968Brasilien BRA 3:55,72

Finale am 7. August 1982

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Birgit Meineke 55,79
2 NiederlandeNiederlande NED Annemarie Verstappen 55,87
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Jill Sterkel 56,27
4 Deutschland BRBR Deutschland FRG Karin Seick 56,61
5 SowjetunionSowjetunion URS Irina Gerasimova 56,69
6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Caren Metschuck 56,71
7 SchwedenSchweden SWE Agneta Eriksson 56,90
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Kathy Treible 56,92

Finale am 1. August 1982
Karin Seick stellte mit 56,61 einen neuen DSV-Rekord auf.

200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 NiederlandeNiederlande NED Annemarie Verstappen 1:59,53
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Birgit Meineke 2:00,67
3 NiederlandeNiederlande NED Annelies Maas 2:00,84
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Carmela Schmidt 2:01,10
5 SowjetunionSowjetunion URS Irina Gerasimova 2:01,13
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Marybeth Linzmeier 2:01,51
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR June Croft 2:01,52
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tiffany Cohen 2:02,16

Finale am 2. August 1982

400 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Carmela Schmidt 4:08,98
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Petra Schneider 4:10,08
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tiffany Cohen 4:11,85
4 NiederlandeNiederlande NED Annelies Maas 4:12,21
5 NiederlandeNiederlande NED Jolande van der Meer 4:12,40
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Marybeth Linzmeier 4:12,72
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR June Croft 4:14,46
8 AustralienAustralien AUS Susie Baumer 4:15,52

Finale am 3. August 1982

800 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Kimberley Linehan 8:27,48
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Jackie Willmot 8:32,61
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Carmela Schmidt 8:33,67
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Petra Schneider 8:36,27
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tiffany Cohen 8:36,96
6 NiederlandeNiederlande NED Jolande van der Meer 8:41,16
7 SowjetunionSowjetunion URS Olga Troitskaia 8:48,50
8 AustralienAustralien AUS Susie Baumer 8:54,61

Finale am 6. August 1982

Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Mary T. Meagher 0:59,41
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ines Geißler 1:00,36
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Melanie Buddenmayer 1:00,40
4 JapanJapan JPN Naoko Kume 1:01,16
5 JapanJapan JPN Takemi Ise 1:01,21
6 Deutschland BRBR Deutschland FRG Karin Seick 1:01,68
7 AustralienAustralien AUS Lisa Curry 1:02,05
8 ItalienItalien ITA Cinzia Savi Scarponi 1:02,73

Finale am 5. August 1982
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Maud Lauckner siegte im B-Finale mit 1:02,30 und wurde Gesamtneunte.

200 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ines Geißler 2:08,66
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Mary T. Meagher 2:09,76
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Heike Dähne 2:10,29
4 JapanJapan JPN Naoko Kume 2:13,12
5 JapanJapan JPN Takemi Ise 2:15,02
6 AustralienAustralien AUS Lisa Curry 2:15,13
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Sara Linke 2:15,27
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Ann Osgerby 2:15,60

Finale am 7. August 1982

Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Kristin Otto 1:01,30
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ina Kleber 1:01,47
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Susan Walsh 1:02,86
4 SowjetunionSowjetunion URS Larisa Gorchakova 1:02,92
5 Rumänien 1965Rumänien ROM Carmen Bunaciu 1:03,32
6 Deutschland BRBR Deutschland FRG Marion Aizpors 1:04,77
7 NiederlandeNiederlande NED Jolanda de Rover 1:04,78
8 BelgienBelgien BEL Yolanda van der Straten 1:05,21

Finale am 3. August 1982

200 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Cornelia Sirch 2:09,91 Weltrekord
2 AustralienAustralien AUS Georgia Parkes 2:14,98
3 Rumänien 1965Rumänien ROM Carmen Bunaciu 2:15,40
4 SowjetunionSowjetunion URS Larisa Gorchakova 2:15,63
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Susan Walsh 2:15,90
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tracy Caulkins 2:16,95
7 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Kathrin Zimmermann 2:17,65
8 NiederlandeNiederlande NED Jolanda de Rover 2:18,09

Finale am 7. August 1982

Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ute Geweniger 1:09,14
2 KanadaKanada CAN Anne Ottenbrite 1:11,03
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Kimberley Rodenbaugh
4 SowjetunionSowjetunion URS Swetlana Warganowa 1:11,60
5 NiederlandeNiederlande NED Petra van Staveren 1:11,64
6 JapanJapan JPN Hiroko Nagasaki 1:11,98
7 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Silke Hörner 1:11,99
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Jean Childs 1:12,35

Finale am 5. August 1982

200 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 SowjetunionSowjetunion URS Swetlana Warganowa 2:28,82
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ute Geweniger 2:29,71
3 KanadaKanada CAN Anne Ottenbrite 2:33,05
4 JapanJapan JPN Hiroko Nagasaki 2:33,18
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Silke Hörner
6 SowjetunionSowjetunion URS Larisa Belokon 2:33,32
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Jean Childs 2:33,44
8 PolenPolen POL Grażyna Dziedzic 2:36,84

Finale am 2. August 1982
Ute Geweniger stellte mit 2:29,71 einen neuen DDR-Rekord auf.

Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

200 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Petra Schneider 2:11,79
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ute Geweniger 2:13,38
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tracy Caulkins 2:15,91
4 SowjetunionSowjetunion URS Irina Gerasimova 2:17,12
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Polly Winde 2:18,62
6 AustralienAustralien AUS Lisa Curry 2:18,95
7 PolenPolen POL Grażyna Dziedzic 2:20,20
8 Deutschland BRBR Deutschland FRG Petra Zindler 2:20,36

Finale am 6. August 1982

400 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Petra Schneider 4:36,10 Weltrekord
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Kathleen Nord 4:43,51
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tracy Caulkins 4:44,64
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Patty Gavin 4:48,22
5 AustralienAustralien AUS Lisa Curry 4:52,23
6 Deutschland BRBR Deutschland FRG Petra Zindler 4:54,61
7 PolenPolen POL Grażyna Dziedzic 4:54,66
8 KanadaKanada CAN Michelle MacPherson 4:55,94

Teilnehmer: 19 Schwimmerinnen
Finale am 1. August 1982

Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 4 × 100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Birgit Meineke
Susanne Link
Kristin Otto
Caren Metschuck
3:43,97
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Susan Hebernigg
Kathleen Treible
Elisabeth Washut
Jill Sterkel
3:45,76
3 NiederlandeNiederlande NED Annemarie Verstappen
Annelies Maas
Wilma van Velsen
Conny van Bentum
3:45,96
4 Deutschland BRBR Deutschland FRG Christine Schlaak
Ute Neubert
Susanne Schuster
Marion Aizpors
3:50,62
5 KanadaKanada CAN 3:51,22
6 JapanJapan JPN 3:53,72
7 FrankreichFrankreich FRA 3:54,07
SowjetunionSowjetunion URS DQ

Finale am 3. August 1982

Staffel 4 × 100 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Kristin Otto
Ute Geweniger
Ines Geißler
Birgit Meineke
4:05,88 Weltrekord
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Susan Walsh
Kimberley Rodenbaugh
Mary T. Meagher
Jill Sterkel
4:08,12
3 SowjetunionSowjetunion URS Larisa Gorchakova
Swetlana Warganowa
Natalia Pokas
Irina Gerasimova
4:12,36
4 NiederlandeNiederlande NED 4:12,37
5 KanadaKanada CAN 4:14,76
6 Deutschland BRBR Deutschland FRG Marion Aizpors
Angelika Knipping
Karin Seick
Susanne Schuster
4:15,73
7 JapanJapan JPN 4:16,39
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:17,46

Finale am 6. August 1982

Synchronschwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Solo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Tracie Ruiz 192,30
2 KanadaKanada CAN Kelly Kryczka 188,98
3 JapanJapan JPN Miwako Motoyoshi 181,60
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Carolyn Wilson 176,51
5 NiederlandeNiederlande NED Marijke Engelen 171,18
6 Deutschland BRBR Deutschland FRG Gudrun Hänisch 167,65
7 SchweizSchweiz SUI Caroline Sturzenegger 166,58
8 FrankreichFrankreich FRA Muriel Hermine 166,04

Finale am 30. Juli 1982

Duett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Punkte
1 KanadaKanada CAN Sharon Hambrook
Kelly Kryczka
190,54
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Candy Costie
Tracie Ruiz
188,65
3 JapanJapan JPN Ikuko Abe
Masako Fujiwara
181,90
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 176,73
5 NiederlandeNiederlande NED 174,65
6 SchweizSchweiz SUI 167,12
7 FrankreichFrankreich FRA 164,54
8 OsterreichÖsterreich AUT 162,85

Finale am 31. Juli 1982

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Punkte
1 KanadaKanada CAN Janet Arnold
Sharon Hambrook
Kelly Kryczka
Chantal Laviolette
Renée Paradis
Penney Vilagos
Vicky Vilagos
Carolyn Waldo
188,258
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Karen Callaghan
Tara Cameron
Sarah Josephson
Tracie Ruiz
Mollie Spencer
Marie Visniski
Robin Waller
Marie White
186,833
3 JapanJapan JPN Ikuko Abe
Kazuno Fujiwara
Masako Fujiwara
Tomoko Ishi
Chikako Izushi
Saeko Kimura
Miwako Motoyoshi
Takiyo Sasao
182,050
4 NiederlandeNiederlande NED 172,689
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 172,100
6 SchweizSchweiz SUI 166,720

Finale am 4. August 1982

Kunst- und Turmspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorkämpfe wurden um 9.00 und 14.30 Uhr ausgetragen, die jeweiligen Finales am folgenden Tag um 14.30 Uhr.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 m-Brett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Greg Louganis 752,67
2 SowjetunionSowjetunion URS Sergei Kusmin 636,15
3 SowjetunionSowjetunion URS Alexander Portnow 631,56
4 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Li Kongzheng 627,90
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Falk Hoffmann 625,71
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Ronald Merriott 624,30
7 MexikoMexiko MEX Carlos Girón 597,72
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Christopher Snode 597,21
10 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Dieter Waskow 559,05

Teilnehmer: 36 Kunstspringer
Finale am 2. August 1982

10 m-Turm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Greg Louganis 634,26
2 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Alejnik 629,85
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Bruce Kimball 619,68
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Thomas Knuths 597,21
5 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Li Hongping 594,39
6 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Li Kongzheng 588,81
7 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Falk Hoffmann 577,32
8 Deutschland BRBR Deutschland FRG Dieter Dörr 552,36
11 Deutschland BRBR Deutschland FRG Dieter Plewka 537,87

Teilnehmer: 35 Turmspringer
Finale am 7. August 1982
Greg Louganis erhielt er als erster die höchste Bewertung mit maximalen 10 Punkten von allen sieben Richtern nach einem 1 ½ Delphinsalto gehechtet.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 m-Brett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Megan Neyer 501,03
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Christine Seufert 490,02
3 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Peng Yuanchuan 482,10
4 SowjetunionSowjetunion URS Irina Sidorova 468,03
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Brita Baldus 459,16
6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Martina Proeber 458,49
7 KanadaKanada CAN Sylvie Bernier 449,16
8 SowjetunionSowjetunion URS Zhanna Tsirulnikova 441,72

Teilnehmer: 27 Kunstspringerinnen
Finale am 31. Juli 1982

10 m-Turm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Wendy Wyland 438,78
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ramona Wenzel 417,99
3 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Zhou Jihong 399,78
4 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Chen Lin 396,57
5 SowjetunionSowjetunion URS Serward Emirsjan 396,18
6 SowjetunionSowjetunion URS Alla Lobankina 390,69
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Debbie Rush 380,37
8 MexikoMexiko MEX Elsa Tenorio 357,96
11 Deutschland BRBR Deutschland FRG Elke Heinrichs 342,66
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Katarina Zipperling DNS

Teilnehmer: 23 Turmspringerinnen
Finale am 5. August 1982
Katarina Zipperling zog sich beim Einspringen zum Finale eine Zerrung zu, so dass sie am Wettbewerb nicht mehr teilnehmen konnte.

Wasserball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten
1 SowjetunionSowjetunion URS Wladimir Akimow, Michail Giorgadse, Jewgeni Grischin, Michail Iwanow, Alexander Kabanow, Alexander Kleimenow, Sergei Kotenko, Nurlan Mendygalijew, Georgi Mschwenieradse, Erkin Schagajew, Jewgeni Scharanow, Nikolai Smirnow, Alexei Wdowin
2 Ungarn 1957Ungarn HUN
3 Deutschland BRBR Deutschland FRG Frank Blümlein, Roland Freund, Rainer Hoppe, Günter Kilian, Thomas Loebb, Ralf Obschernikat, Werner Obschernikat, Rainer Osselmann, Frank Otto, Peter Röhle, Jürgen Schröder, Hagen Stamm, Bernd Weyer
4 NiederlandeNiederlande NED
5 KubaKuba CUB
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
7 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG
8 SpanienSpanien ESP

Endrunde (Plätze 1-4):

Punkte Tore
1. SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 5:1 25:20
2. Ungarn 1957Ungarn Ungarn 4:2 21:20
3. Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 3:3 20:21
4. NiederlandeNiederlande Niederlande 0:6 14:19
  • Erstmals wurde als Rahmenprogramm ein Wasserballturnier für Frauenmannschaften mit Australien, Kanada, den USA und den Niederlanden ausgetragen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]