Scorrano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scorrano
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Scorrano (Italien)
Scorrano
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Lecce (LE)
Koordinaten: 40° 6′ N, 18° 18′ O40.118.395Koordinaten: 40° 6′ 0″ N, 18° 18′ 0″ O
Höhe: 95 m s.l.m.
Fläche: 34,86 km²
Einwohner: 6.977 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 200 Einw./km²
Postleitzahl: 73020
Vorwahl: 0836
ISTAT-Nummer: 075073
Volksbezeichnung: Scorranesi
Schutzpatron: Dominica (6. Juli)
Website: Scorrano
Stadtverwaltung von Scorrano

Scorrano (Scurranu im örtlichen Dialekt) ist eine südostitalienische Gemeinde (comune) mit 6977 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Lecce in Apulien. Die Gemeinde liegt etwa 31 Kilometer südsüdöstlich von Lecce im südlichen Salento.

Geschichte[Bearbeiten]

Menhir La Cupa 1
Menhir La Cupa 2

Mit der Herrschaft der Normannen wechselten sehr häufig die Herren über den Ort. Dies galt auch noch bis zum Ende des Feudalismus in Italien 1806. Aus archäologischer Sicht sind die beiden Menhire La Cupa (1 und 2) von besonderem Interesse. Es handelt sich dabei um 3,50 Meter (La Cupa 2) und um 3,90 Meter (La Cupa 1) hohe Säulen mit einer nahezu quadratischen Grundfläche (La Cupa 1: 0,4 m x 0,32 m; La Cupa 2: 0,33 m x 0,33 m).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Dolcenera (bürgerlich: Emanuela Trane,* 1977), Sängerin

Verkehr[Bearbeiten]

Bei Scorrano und Maglie geht die Strada Statale 16 Adriatica in die Strada Statale 275 di Santa Maria di Leuca über. In Maglie befindet sich auch der nächste Bahnhof.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scorrano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien