Scott Derrickson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Scott Derrickson (2008)

Scott Derrickson (* 16. Juli 1966 in Denver[1]) ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Durchbruch als Regisseur gelang ihm 2000 mit dem Film Hellraiser V – Inferno. Im selben Jahr verfasste er das Drehbuch zu dem Horrorfilm Düstere Legenden 2. Im Jahr 2004 entstand unter der Regie von Wim Wenders der Film Land of Plenty, der auf einer Geschichte von Derrickson basiert. 2005 inszenierte er, nach einer wahren Begebenheit den Horror-Thriller Der Exorzismus von Emily Rose. 2008 verfilmte er Robert Wises Science-Fiction-Klassiker Der Tag, an dem die Erde stillstand neu. 2016 erschien die von ihm inszenierte Comicverfilmung Doctor Strange. Im November 2018 fiel sein Haus den Waldbränden in Kalifornien zum Opfer.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scott Derrickson. hollywood.com, abgerufen am 28. Januar 2017.
  2. «Herzzerreißende Zeit»: Malibu-Flammenhölle trifft Promis. 12. November 2018, abgerufen am 12. November 2018.