Scott McTominay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Scott McTominay
Scott McTominay (2021)
Personalia
Voller Name Scott Francis McTominay
Geburtstag 8. Dezember 1996
Geburtsort LancasterEngland
Größe 193 cm[1]
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2002–2015 Manchester United
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 Manchester United U21/U23 28 0(3)
2017– Manchester United 131 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2018– Schottland 37 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. November 2022

2 Stand: 16. November 2022

Scott Francis McTominay (* 8. Dezember 1996 in Lancaster, England) ist ein schottischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht bei Manchester United unter Vertrag. Im Jahr 2018 wurde er in die schottische Nationalmannschaft berufen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Sohn eines Vaters aus dem schottischen Helensburgh[2] geboren und aufgewachsen in England, besuchte Scott McTominay das Entwicklungszentrum in Preston und wechselte im Alter von fünf Jahren in die Manchester United Academy.[3] In der Jugend begann McTominay als Stürmer und wurde unter Warren Joyce zu einem Mittelfeldspieler.[4] Seinen ersten Profivertrag unterschrieb er im Juli 2013.[5] Am 30. April 2017 war McTominay zum ersten Mal auf der Auswechselbank bei einem Premier-League-Spiel gegen Swansea City. Sein Debüt feierte er am 7. Mai 2017 als Einwechselspieler gegen Arsenal, bevor er zum letzten Ligaspiel der Saison am 21. Mai gegen Crystal Palace von Anfang an spielen durfte. In den folgenden Jahren kam McTominay eher unregelmäßig zum Einsatz, mehr Einsätze folgten in der Saison 2019/20, als er im Punktspielalltag in 27 Partien gespielt hatte und 4 Tore schoss, zwischenzeitlich war er wegen einer Knieverletzung außer Gefecht. In dieser Saison erreichte Scott McTominay mit Manchester United das Halbfinale in der UEFA Europa League, in der die Red Devils gegen den späteren Titelträger FC Sevilla ausschieden. In der Saison 2020/21, war er gesetzt und unterlag mit der Mannschaft im Finale der UEFA Europa League 2020/21 mit 11:10 i. E. gegen den FC Villarreal.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2018 wurde McTominay in den Kader der schottischen A-Nationalmannschaft berufen. Der neue Nationaltrainer Alex McLeish nominierte ihn für die Länderspiele gegen Costa Rica und Ungarn.[7] Im Spiel gegen Costa Rica am 23. März 2018 debütierte McTominay in der Nationalmannschaft.[8] Zur Fußball-Europameisterschaft 2021 wurde er in den schottischen Kader berufen, kam aber mit diesem nicht über die Gruppenphase hinaus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Scott McTominay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scott McTominay Profile. premierleague.com, abgerufen am 8. Dezember 2017 (englisch).
  2. Matthew Lindsay: Alex McLeish: Scott McTominay can be a Scotland great - but fans shouldn't expect George Best. 17. März 2019, abgerufen am 8. Dezember 2021 (englisch).
  3. Who is Scott McTominay? ManUtd.com, abgerufen am 8. Dezember 2017 (englisch).
  4. Scott McTominay. (Nicht mehr online verfügbar.) ManUtd.com, archiviert vom Original am 1. Dezember 2017; abgerufen am 8. Dezember 2017 (englisch).
  5. Who is Scott McTominay? Everything you need to know about the Manchester United youngster. Abgerufen am 8. Dezember 2017 (englisch).
  6. UEFA.com: Villarreal-Man. United | Aufstellungen | UEFA Europa League. Abgerufen am 27. Mai 2021.
  7. Six new faces in Alex McLeish's Scotland squad for March friendlies. BBC Sport, 12. März 2018, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  8. Scotland 0:1 (0:1) Costa Rica. BBC Sport, 23. März 2018, abgerufen am 24. März 2018 (englisch).