Scottish Liberal Democrats

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scottish Liberal Democrats
Libearal Deamocratach na h-Alba
Scots Leeberal Democrats
Schottische Liberaldemokraten
Willie Rennie
Partei­führer Willie Rennie
Gründung 8. März 1988
Haupt­sitz 4 Clifton Terrace
Edinburgh, EH12 5DR
Schottland
Jugend­organisation Liberal Youth Scotland
Aus­richtung Liberalismus,
Linksliberalismus,
Schottischer Unionismus
Farbe(n) Gold
Britisches Unterhaus
4/650
Schottisches Parlament[1]
5/129
Kommunalverwaltung
in Schottland

67/1227
Mitglieder­zahl 2.831 (2013)
Internationale Verbindungen Liberale Internationale
Europaabgeordnete
0/6
EP-Fraktion ALDE
Website www.scotlibdems.org.uk

Die Scottish Liberal Democrats (schott.-gäl. Libearal Deamocratach na h-Alba, Scots Scots Leeberal Democrats, dt. etwa Schottische Liberaldemokraten), sind eine der drei Landesparteien innerhalb der föderalen britischen Liberal Democrats. Die anderen sind die Welsh Liberal Democrats und die English Liberal Democrats. Die Scottish Liberal Democrats sind die fünftgrößte Partei Schottlands und seit 2016 mit fünf Sitzen im schottischen Parlament vertreten.

Geschichte und Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Scottish Liberal Democrats wurde durch die Fusion der Scottish Liberal Party mit der Social Democratic Party in Schottland, im Rahmen des Parteifusion der Liberal Party mit Social Democratic Party am 3. März 1988, gegründet.

In den Wahlen zum schottischen Parlament im Jahre 1999 und 2003 gewann die Partei jeweils 17 Sitze. Nach diesen Wahlen bildete die Partei eine Koalitionsregierung mit der Scottish Labour Party in der schottischen Exekutive. Bei der darauffolgenden schottischen Parlamentswahl im Jahre 2007 verloren die SLD einen Sitz und die Partei ging in Opposition. Bei der Wahl zum britischen Unterhaus im Jahr 2010 gewann die Partei 11 Sitze in Schottland und die britischen Liberal Democrats koalierten darauf mit der britischen Conservative Party. Bei der Wahl zum schottischen Parlament im Jahre 2011 verlor die Partei 11 Sitze und hatte fortan nur noch 5 Sitze. Bei den Unterhauswahlen 2015 verlor die Partei alle bis auf einen Sitz. Bei der letzten Wahl zum schottischen Parlament im Jahre 2016 hielt die Partei ihre 5 Parlamentssitze, wurde aber nur fünftgrößte Partei.

Parteiführer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prozentergebnisse und Gesamtsitze beziehen sich auf Schottland. Unterhauswahlen erfolgten durchgehend nach Mehrheitswahlrecht, Wahlen zum schottischen Parlament nach Verhältniswahlrecht.

Jahr Wahl Stimmenanteil Sitze
1992 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 1992 13,1 %
9/72
1997 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 1997 13,0 %
10/72
1999 SchottlandSchottland Parlamentswahl in Schottland 1999 14,0 %
17/129
2001 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 2001 16,3 %
10/72
2003 SchottlandSchottland Parlamentswahl in Schottland 2003 15,0 %
17/129
2005 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 2005 22,6 %
11/59
2007 SchottlandSchottland Parlamentswahl in Schottland 2007 16,0 %
16/129
2010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 2010 18,9 %
11/59
2011 SchottlandSchottland Parlamentswahl in Schottland 2011 08,0 %
5/129
2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 2015 07,5 %
1/59
2016 SchottlandSchottland Parlamentswahl in Schottland 2016 07,8 %
5/129
2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Unterhauswahlen 2017 06,8 %
4/59

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Current State of the Parties. Abgerufen am 17. Mai 2016 (englisch).