Scred Connexion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scred Connexion
Scred Connexion live 2006
Scred Connexion live 2006
Allgemeine Informationen
Herkunft Paris, FrankreichFrankreich Frankreich
Genre(s) Hip-Hop
Gründung 1998
Website www.scredconnexion.com/
Aktuelle Besetzung
Haroun
Rap
Koma
Rap
Mokless
Rap
Morad
DjSimsima
Ehemalige Mitglieder
Rap
Fabe

Scred Connexion ist eine französische Hip-Hop-Gruppe. Sie besteht aus den fünf Rappern Fabe (Fabrice), Morad, Mokless, Haroun und Koma.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 lernen sich die fünf Rapper Fabe (Fabrice), Morad, Mokless, Haroun und Koma die Gruppe in Barbès im 18. Arrondissement von Paris kennen. Sie werden schnell ein Teil der Pariser Rapszene. Insbesondere Fabe, der zu dieser Zeit bereits einen Namen als Rapper hat, beginnt die Crew zu etablieren. Dementsprechend treten die anderen Mitglieder erstmals auf seinem Album Detournement de son…. Bevor sie ihre erste eigene Veröffentlichung als Crew haben, fällt ihr Name auf dem Minialbum Tout est calculé von Koma und kurze Zeit später auf La vie de quartier. Zu dieser Zeit sind sie noch ein Trio. 1998 treten sie als Quintett auf der Kompilation Opération Freestyle auf. 2000 erschien die Single Tranchants / Partis De Rien sowie das Mixtape Scred Selexion 99/2000. Fabe, der zum Islam konvertierte, verließ die Gruppe im gleichen Jahr, um Theologie in Québec (Kanada) zu studieren.[1][2]

2002 erschien das erste offizielle Album Du mal à se confier, das ihnen mit Platz 110 erste Achtungserfolge in den französischen Albencharts einbrachte. Im gleichen Jahr legten sie mit dem zweiten Mixtape Scred Selexion 2 nach. 2009 erschien das zweite Album Ni vu, ni connu, das Platz 33 der französischen Charts erreichte.[1]

Neben den gemeinsamen Veröffentlichungen erschienen auch eine Reihe von Soloalben der einzelnen Mitglieder. Seit 2014 betreiben sie mit Scred Radio ihr eigenes Internet-Radio und eröffneten ein Ladengeschäft in ihrem Wohnort.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Du mal à s'confier
  FR 110 16.02.2002 (2 Wo.)
Scred Selexion Vol. 3 – Special Mokless
  FR 184 08.10.2005 (1 Wo.)
Indomptés
  FR 101 03.05.2008 (3 Wo.)
…Ni vu…ni connu
  FR 33 21.02.2009 (9 Wo.)
[3]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Quellen-Parameter

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Du mal à s'confier (Scred Connexion, Chronowax)
  • 2009: …Ni vu…ni connu (Fredi France Prod)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Scred Selexion 99/2000 (Scred Connexion, Chronowax)
  • 2002: Scred Selexion 2 (Discograph, Scred Productions)
  • 2006: Scred Selexion Vol.3 – Special Mokless (Scred Connexion)
  • 2010: Barbes All Star (Discograph)

Singles & Eps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Bouteille de Gaz (12’’, Scred Connexion)
  • 2000: Tranchants / Partis De Rien (12’’, Société Nouvelle Areacem)
  • 2008: Indomptés (EP/2LP. Menace Records/Baccara Records)

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgezählt werden nur die Veröffentlichungen ihres eigenen Labels.[4]

  • 1997: Koma – Tout est calculé
  • 1999: Koma – Le Reveil
  • 2001: Haroun – Au Front
  • 2002: Morad – Le Survivant
  • 2006: Mokless – Coup de maitre
  • 2010: Morad – Le bon vieux son
  • 2011: Mokless – Le poids des mots

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Biografie. Offizielle Website, abgerufen am 19. Februar 2016.
  2. Scred Connexion. Banlieueconnexion.com, abgerufen am 19. Februar 2016.
  3. Chartquellen: FR
  4. Discographie. Offizielle Website, abgerufen am 19. Februar 2016.