Seat Leon III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seat
Seat Leon (seit 2012)

Seat Leon (seit 2012)

Leon III
Verkaufsbezeichnung: Leon
Produktionszeitraum: seit 2012
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Kombilimousine, Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,0–2,0 Liter
(63–221 kW)
Dieselmotoren:
1,6–2,0 Liter
(66–135 kW)
Länge: 4263–4543 mm
Breite: 1816 mm
Höhe: 1451–1459 mm
Radstand: 2636 mm
Leergewicht: 1188–1435 kg
Vorgängermodell Seat Leon II
Sterne im Euro NCAP-Crashtest[1] Sterne im Euro NCAP-Crashtest

Der Seat Leon III (Typ 5F) ist ein Kompaktklassefahrzeug von Seat.

Das auf dem Pariser Autosalon vorgestellte Modell kam am 24. November 2012 zu den Händlern. Es basiert wie der VW Golf VII, der Audi A3 8V und der Škoda Octavia III auf dem modularen Querbaukasten.

Der Leon III ist rund 5 cm kürzer als sein Vorgänger, hat jedoch einen um 6 cm vergrößerten Radstand. Dadurch entstand ein Kofferraumvolumen von 380 Litern (40 Liter mehr als im Vorgänger). Das Gewicht reduzierte sich um etwa 90 Kilogramm.

Seat bietet für den Leon III Benzin- und Dieselmotoren mit Turbolader (TSI und TDI) sowie eine Erdgasvariante (TGI) an. Die bisherige Einstiegsmotorisierung, der 1.4 16V mit 63 kW (85 PS), entfällt zugunsten des bereits im Volkswagen-Konzern bekannten 1.2 TFSI (TSI) mit ebenfalls 63 kW. Der Leon III ist mit Halogen- oder Voll-LED-Scheinwerfern erhältlich. Xenonscheinwerfer sind nicht lieferbar.

Im Leon III führt Seat außerdem sein neues Easy-Connect-Multimedia-System ein. Zu den neuen Assistenzsystemen gehören unter anderem eine Müdigkeitserkennung, ein Spurhalteassistent, eine Automatische Distanzregelung, eine Verkehrszeichenerkennung und ein Fernlichtassistent.[2]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dritte Generation des Seat Leon gibt es zusätzlich zum fünftürigen Schrägheck erstmals seit Mitte 2013 auch als dreitürige Variante (SC). Im September 2013 stellte Seat den Kombi Leon ST auf der 65. IAA in Frankfurt vor. Sein Kofferraum hat ein Volumen von 587 bis 1470 Litern. Er ist seit 2014 erhältlich. Der Leon Cupra mit 265 bzw. 280 PS ist seit März 2014 im Verkauf.

Seit April 2014 gibt es den Kombi auch mit Allradantrieb (4Drive). Er ist damit der erste Seat Leon - nach dem 1.8T, 1.9 TDI 110 kW und Cupra V6 der ersten Generation -, der mit Allradantrieb ausgestattet ist.

Seit März 2015 gibt es außerdem den Leon ST als Cupra Variante mit den vom Leon SC Cupra und Leon Cupra bekannten 265 bzw. 280 PS.

Seit August 2015 werden der Seat Leon SC Cupra und Leon Cupra sowie der Leon ST mit 290 PS (statt 280 PS) angeboten.

Seit Februar 2017 werden alle Seat Leon Cupra Versionen nur noch mit einem 300 PS starken Motor angeboten – zusätzlich ist die ST-Version (Kombi) auch mit Allradantrieb (4Drive) erhältlich.

Ausstattungslinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland werden die Ausstattungslinien Leon (Grundausstattung), Reference, Style, FR (Formula Racing), Connect sowie die Sportvarianten Cupra 265 und Cupra 280 angeboten. Die beiden Sportvarianten Cupra waren anfangs nur beim Leon SC und Leon Fünftürer erhältlich, seit dem 7. März 2015 sind sie auch beim Kombi ST erhältlich. In der X-Perience-Ausstattungslinie gibt es den ST außerdem mit Allradantrieb. Seit der Modellpflege Anfang 2017 wird zusätzlich die auf Komfort ausgelegte Ausstattungslinie Xcellence angeboten.

Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sicherheitssystemen wie sieben Airbags sowie ABS, ESC und ASR ausgestattet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 09/2012: Präsentation des Leon III auf dem Pariser Autosalon
  • 11/2012: Einführung des Leon mit fünf Türen
  • 06/2013: Einführung des dreitürigen Leon SC
  • 11/2013: Einführung des Leon ST
  • 03/2014: Einführung des Leon Cupra 265 /Cupra 280
  • 10/2014: Einführung des Leon ST X-Perience (4Drive)
  • 03/2015: Einführung des Leon ST Cupra
  • 11/2015: Einführung des Leon Cupra 290 (alle Varianten)
  • 10/2016: Premiere des Facelift (Auslieferung ab 01/2017)
  • 02/2017: Einführung des Leon Cupra 300 (alle Varianten)

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottomotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alle Angaben beziehen sich auf die fünftürige Variante.
1.0 TSI ECOMOTIVE 1.2 TSI 1.4 TGI 1.4 TSI 1.4 TSI ACT 1.8 TSI 2.0 TSI Cupra 265 2.0 TSI Cupra 280 2.0 TSI Cupra 290 2.0 TSI Cupra 300
Bauzeitraum seit 05/2015 seit 11/2012 11/2012–03/2014 seit 03/2014 11/2012–03/2014 seit 04/2014 11/2012–03/2014 seit 04/2014 seit 03/2013 03/2014–02/2017 03/2014–11/2015 11/2015–02/2017 seit 02/2017
Motorkenndaten
Motor-Kennbuchstaben CHZD CJZB CJZA CYVB CPWA CMBA CZCA CHPA, CPTA CZEA CJSA, CJSB CJXE CJXA CJXH CJXC
Motorbaureihe VW EA211 VW EA888
Motorbauart und
Zylinderanzahl
R3-Ottomotor R4-Ottomotor
Ventile 12 16
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Saugrohreinspritzung

und Direkteinspritzung

Motoraufladung Turbolader
Hubraum 999 cm³ 1197 cm³ 1395 cm³ 1798 cm³ 1984 cm³
max. Leistung 85 kW (115 PS) bei 5000–5500/min 63 kW
(86 PS) bei 4300–5300/min
77 kW
(105 PS) bei 4500–5500/min
81 kW
(110 PS) bei 4600–5600/min
81 kW
(110 PS) bei 4800–6000/min
90 kW
(122 PS) bei 5000–6000/min
92 kW
(125 PS) bei 5000–6000/min
103 kW
(140 PS) bei 5000/min
110 kW
(150 PS) bei 5000–6000/min
132 kW
(180 PS) bei 5100–6200/min
195 kW
(265 PS) bei 5350–6600/min
206 kW
(280 PS) bei 5600–6500/min
213 kW
(290 PS) bei 5900–6400/min
221 kW
(300 PS) bei 5500–6200/min
max. Drehmoment 200 Nm bei 2000–3500/min 160 Nm bei 1400–3500/min 175 Nm bei 1400–4000/min 175 Nm bei 1400–4000/min 200 Nm bei 1500–3500/min 200 Nm bei 1400–4000/min 250 Nm bei 1500–3500/min 250 Nm bei 1250–5000/min 350 Nm bei 1700–5300/min 350 Nm bei 1700–5600/min 350 Nm bei 1700–5800/min 380 Nm bei 1800–5500/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Antrieb, optional Allrad Allrad (nur ST)
Hinterachse Verbundlenkerachse Mehrlenkerachse
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional 7-Gang-DSG 7-Gang-DSG 7-Gang-DSG 7-Gang-DSG 7-Gang-DSG 6-Gang-DSG
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 202 km/h 179 km/h 192 km/h
[191 km/h]
191 km/h
[191 km/h]
194 km/h 202 km/h 203 km/h 212 km/h 215 km/h
[215 km/h]
226 km/h
[224 km/h] (221 km/h)
250 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 9,6 s 11,8 - 12,1 s 10,1 s
[10,0 s]
9,8 - 10,2 s
[10,0 s]
10,9 s 9,3 s 8,9 - 9,4 s 8,2 s 7,9 - 8,2 s 7,1 - 7,8 s

(7,2 s)

5,9 s
[5,8 s]
5,8 s
[5,7 s]
5,7 s
[5,6 s]
5,7 s
[5,6 s]
(4,9 s)
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 4,4 l Super 5,2 l Super 4,9 l Super
[4,8 l Super]
4,9 l Super
[4,8 l Super]
5,3 l Super
[3,5 kg Gas]
5,2 l Super 5,2 l Super 4,7 l Super
[4,7 l Super]
5,9 l Super
[5,7 l Super]

(6,5 l Super)

6,7 l Super Plus
[6,6 l Super Plus]
6,9 l Super Plus
[6,8 l Super Plus]
(7,2 l Super Plus)
CO2-Emission (kombiniert) 102 g/km 114 g/km 114 g/km
[112 g/km]
114 g/km
[112 g/km]
124 g/km
[94 g/km]
120 g/km 119 g/km 109 g/km
[109 g/km]
137 g/km
[132 g/km]
152 g/km
[149 g/km]
158 g/km
[156 g/km]
(164 g/km)
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 5 und Euro 6 Euro 6 Euro 5 und Euro 6 Euro 6
  • Werte in eckigen [..] Klammern gelten für Fahrzeuge mit DSG.
  • Werte in runden (..) Klammern gelten für Fahrzeuge mit 4Drive (Allrad).

Dieselmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alle Angaben beziehen sich auf die fünftürige Variante.
1.6 TDI 1.6 TDI ECOMOTIVE 1.6 TDI 2.0 TDI
Bauzeitraum 11/2012–05/2015 05/2015–11/2016 09/2013–11/2016 seit 11/2016 11/2012–03/2015 seit 03/2015 seit 03/2013
Motorkenndaten
Motor-Kennbuchstaben CLHB CLHA CXXB CRKB DDYA CRBC CKFC, CRMB CUPA, CUNA
Motorbaureihe VW EA288
Motortype Reihenbauart, Common-Rail, Dieselrußpartikelfilter
Zylinder/Ventile 4/16
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1598 cm³ 1968 cm³
max. Leistung 66 kW (90 PS) bei 2750–4800/min 77 kW (105 PS) bei 3000–4000/min 81 kW (110 PS) bei 3250–4000/min 81 kW (110 PS) bei 3200–4000/min 85 kW (115 PS) bei 3250–4000/min 110 kW (150 PS) bei 3500–4000/min 135 kW (184 PS) bei 3500–4000/min
max. Drehmoment 230 Nm bei 1400–2750/min 250 Nm bei 1500–2750/min 250 Nm bei 1500–3000/min 250 Nm bei 1500–3000/min 250 Nm bei 1500–3250/min 320 Nm bei 1750–3000/min 340 Nm bei 1750–3000/min 380 Nm bei 1750–3000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Antrieb, optional Allrad(1) Allrad
Hinterachse Verbundlenkerachse Mehrlenkerachse
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang Schaltgetriebe 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang Schaltgetriebe
Getriebe, optional 7-Gang-DSG 7-Gang-DSG 6-Gang-DSG
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 178 km/h 192 km/h [191 km/h] 194 km/h [194 km/h] 197 km/h 197 km/h [197 km/h] 215 km/h
[211 km/h] (208 km/h)
228 km/h [226 km/h] (224 km/h)
Beschleunigung, 0–100 km/h 12,6 s 10,7 s [10,7 s] 10,5 s [10,5 s] 10,5 s 9,8 s [9,8 s] 8,4 s 7,5 s (7,1 s)
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 4,1 l Diesel 3,8 l Diesel
[3,9 l Diesel]
3,8 l Diesel
[3,8 l Diesel]
3,3 l Diesel 4,0 l Diesel
[4,1 l Diesel]
4,3 l Diesel
[4,5 l Diesel]
4,5 l Diesel
[4,6 l Diesel]
CO2-Emission (kombiniert) 108 g/km 99 g/km [102 g/km] 99 g/km [99 g/km] 87 g/km 105 g/km [108 g/km] 110 g/km
[117 g/km]
118 g/km
[120 g/km]
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 5 Euro 6 Euro 5/Euro 6 Euro 6 Euro 5 Euro 6 Euro 5/Euro 6
  • Werte in eckigen [..] Klammern gelten für Fahrzeuge mit DSG.
  • Werte in runden (..) Klammern gelten für Fahrzeuge mit 4Drive (Allrad).
(1) 4Drive Allrad nur im Kombi ST erhältlich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seat Leon III – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Seat Leon III (2012) im Euro NCAP-Crashtest
  2. http://www.focus.de/auto/neuheiten/kompakte/spanischer-kompakter-basiert-auf-dem-golf-so-kommt-der-neue-seat-leon_aid_782550.html%7C Artikel von Focus Online Abgerufen am 25. Juli 2012