Sebastián Dubarbier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebastián Dubarbier
FC Lorient 2010-211 - Sebastián Dubarbier.jpg
Dubarbier im Trikot des FC Lorient (2012)
Spielerinformationen
Name Sebastián Rakán Dubarbier Bruschini
Geburtstag 19. Februar 1986
Geburtsort La PlataArgentinien
Größe 179 cm
Position Flügelspieler (links)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 Gimnasia y Esgrima de La Plata 20 0(0)
2007 → Olimpo de Bahía Blanca (Leihe) 11 0(0)
2008–2009 CFR Cluj 70 (12)
2010–2012 FC Lorient 18 0(1)
2011–2012 → CD Teneriffa (Leihe) 15 0(1)
2012 → FC Córdoba (Leihe) 17 0(1)
2012–2013 FC Córdoba 34 0(2)
2013–2016 UD Almería 92 0(1)
2017– Estudiantes de La Plata
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Dezember 2016

Sebastián Rakán Dubarbier Bruschini (* 19. Februar 1986 in La Plata) ist ein argentinischer Fußballspieler mit französischen Wurzeln. Seit Januar 2017 spielt der Stürmer in der argentinischen Primera División bei Estudiantes de La Plata.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dubarbier startete 2005 seine Karriere bei Gimnasia y Esgrima de La Plata, spielte davor aber schon in der Jugendmannschaft. 2007 wurde er an Olimpo de Bahía Blanca verliehen. Im Januar 2008 wechselte er für eine Ablösesumme von 800.000 Euro nach Rumänien zu CFR Cluj. Am 1. Februar 2010 gab Cluj bekannt Dubarbier für eine geschätzte Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro zum FC Lorient nach Frankreich.

Dort konnte er sich in der Folgezeit nicht durchsetzen und verbrachte die gesamte Saison 2011/12 auf Leihbasis – erst beim CD Teneriffa, danach beim FC Córdoba. Zum letzteren wechselte er dann im Sommer 2012. Im Sommer 2013 schloss er sich UD Almería an. Auch nach dem Abstieg 2015 blieb er dem Klub treu. Nach Dubarbier in der Hinrunde 2016/17 verletzungsbedingt nur zweimal zum Einsatz gekommen war, kehrte er Anfang 2017 nach Argentinien zurück und unterschrieb bei Estudiantes de La Plata.

Erfolge/Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]