Sebastian Christoph Jacob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sebastian Christoph Jacob (* 27. Juni 1968 in Würzburg) ist ein deutscher Theater -, Fernseh - und Filmschauspieler sowie Synchronsprecher, Dialogautor, Dialogregisseur und Gitarrist.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine schauspielerische Laufbahn begann er 1985 zunächst mit einer Hospitanz an der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin. Danach nahm er Schauspiel- und Sprechunterricht bei Maria Körber und Joachim Kerzel. Anschließend studierte er an der Schauspiel-Akademie Zürich (Zürcher Hochschule der Künste) unter der Leitung von Felix Rellstab.

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgten zunächst Engagements am Hansa Theater Berlin und an den Berliner Kammerspielen, wo er u. a. Peter Munk in Das kalte Herz und Melchior Gabor in Frühlings Erwachen von Frank Wedekind spielte. Hans Neuenfels engagierte ihn für den Sommernachtstraum an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin, wo er u. a. gemeinsam mit Bernhard Minetti, Ulrich Noethen und Elisabeth Trissenaar als Flaut-Thisbe auf der Bühne stand. Nach der Auflösung des Ensembles durch die Schließung des Schillertheater (Berlin) folgten Arbeiten an der Hamburger Komödie sowie den Berliner Theatern Komödie und Theater am Kurfürstendamm. Unter seinen Rollen waren Filipetto in Herr im Haus unter der Regie von Jérôme Savary und in Horst Bonnets Inszenierung von Das Glas Wasser spielte er Arthur Masham, sowie später, wieder an den Kammerspielen, den Mephistopheles im Urfaust. Zu seinen Bühnenpartnern gehörten auch Michael Degen, Chariklia Baxevanos, Franziska Troegner, Johanna von Koczian, Wolfgang Spier, Ursela Monn, Peter Fitz sowie Sophie Rois.

Theaterrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprechertätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Christoph Jacob synchronisierte in zahlreichen internationalen Filmen unterschiedlichster Genres Schauspieler, darunter Jeremy Sisto als Julius Caesar im gleichnamigen Film, Gael García Bernal in Babel (Film), Marco Leonardi in From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman’s Daughter sowie in Texas Rangers, Mark Dacascos in The Nomad, Édgar Ramírez in 8 Blickwinkel, Laz Alonso in Jarhead – Willkommen im Dreck, Andrew Howard in Der Löwe im Winter – Kampf um die Krone des Königs als Richard Löwenherz und Sergio Peris-Mancheta in Love Ranch. Auch seine Gesangsstimme wird in deutschen Synchronisationen eingesetzt, z. B. übernahm er auch die Gesangsparts für den Schauspieler Nikitin Dheer in der Bollywood-Produktion Chennai Express. Auch in bekannten in Deutschland ausgestrahlten ausländischen Fernsehserien lieh er Schauspielern seine Stimme. So ist er z. B. die Standardstimme von Gonzalo Menendez u. a. in CSI: Miami, CSI: New York, E-Ring, Threshold, The District sowie in Dr. House, er sprach in Gilmore Girls David Sutcliffe in der Rolle des Christopher Hayden, Mark Consuelos in Missing – Verzweifelt gesucht, Nicolas Lea in Men in Trees sowie in Burn Notice, Kurt Caceres in Threat Matrix, Steven Michael Quezada in Breaking Bad und David Zayas in Dexter (Fernsehserie). Ebenfalls war er als Kommentarsprecher im ZDF (z. B. Planet E) sowie bei N24 zu hören und als O-Tonsprecher in Dokumentationen für das ZDF, Arte, ARD und N24. Er trat auch in szenischen Lesungen am Staatsschauspiel Dresden, der langen Nacht der Museen und im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie auf. Er arbeitete mit dem Kammerorchester Unter den Linden und dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin. Unter der musikalischen Leitung von Herrmann Bäumer sprach er alle Rollen aus der Geschichte vom Soldaten von Igor Stravinsky. Als Werbesprecher war Jacob für Aktion Mensch zu hören.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dialogbuch/Synchronregie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Christoph Jacob führte Dialogregie für den spanischen Spielfilm Rojo Sangre, die mexikanische Krimikomödie Matando Cabos, den norwegischen Psychothriller Andreaskorset – The Crossing, die US-amerikanische Fernsehshowserie Criss Angel Mindfreak, die US-amerikanische Fernsehserie Life of Ryan und die Heidi Klum-Castingshow Project Runway. Ebenso übernahm er die deutsche Synchronregie für die Fernsehserie Stuck in the Middle (USA).

Film und Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Fernsehen trat er in den Produktionen Rosa Roth, Wolffs Revier, Im Namen des Gesetzes, Küstenwache (Fernsehserie), Praxis Bülowbogen, In aller Freundschaft, Abschnitt 40, sowie in dem Kinofilm Pipermint – Das Leben möglicherweise auf. Weitere Auftritte hatte er in Equilibrium (Film), Conspiracy – Die Wannseekonferenz (2001) und in von ihm selbst produzierten Kurzfilmen. 2011 spielte er in dem Kurzfilm Allein Petrus von Dietrich Toellner die Titelrolle.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gitarrist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Christoph Jacob ist auch Gitarrist. Seine Ausbildung erhielt er bei Joachim Tospann, Klaus Michael Krause, Laurie Randolph, Gerald List sowie Vitaliy Shal. Jacob gastierte im Prater der Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg Platz gemeinsam mit der Schauspielerin und Sängerin Naomi Krauss mit einem Jiddischen Liederabend[1], für den er das gitarristische Arrangement bot. Als Interpret von Barockmusik tritt er regelmäßig in Kirchenkonzerten auf, u. a. in der Sakralmusik-Reihe Musica Sacra in Spanien.

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Feuerzangenbowle: Aufführung des Jahres (Theatergemeinde Berlin)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Foyer-Konzerte: Jiddische Lieder. Website der Volksbühne Berlin. Abgerufen am 26. Juli 2014.