Sebastian Feicht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sebastian Feicht (* 2. Juli 1973 in München) ist ein deutscher Schauspieler. Er war in diversen Fernsehproduktionen zu sehen, zum Beispiel in Tatort, Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei, SOKO 5113, Lena Lorenz und Unter uns.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Feicht absolvierte eine Schauspiel-Ausbildung am Mozarteum in Salzburg, die er mit einem Magister Artium verließ.[1] Von 1994 bis 1996 verkörperte er in der RTL-Daily-Soap Unter uns Alexander Albrecht. Seit 2000 war er regelmäßig am Staatstheater Stuttgart zu sehen (ab 2003 nur noch als Gastdarsteller). Im Ensemble der Theatergastspiele Kempf war er im November 2007 in Die Nibelungen als Siegfried zu sehen.[2] Zudem gastierte er u. a. am Nationaltheater Mannheim und an der Schauburg in München in diversen Rollen. 2014 war er der Sprecher des Hörbuchs Hoeneß – eine Biographie, erschienen im ABOD-Verlag. 2017 erschienen die von ihm gesprochenen Hörbücher Osserblut und Schattenrächer sowie die Vertonung des Kinderbuches Mama, da steht ein Bär vor der Tür.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schauburg, München, Nationaltheater Mannheim
  • Staatstheater Stuttgart (2000–2013)[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sebastian Feicht@1@2Vorlage:Toter Link/www.sww-muenchen.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf sww-muenchen.de
  2. Kempf-Theater Homepage