Sebastian Schuschnig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sebastian Schuschnig (* 22. Dezember 1986 in Villach[1]) ist ein österreichischer Jurist und Politiker (ÖVP). Er ist seit 9. Mai 2019 Landesrat in der Kärntner Landesregierung Kaiser II.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Schuschnig wuchs in Bodensdorf am Ossiacher See auf. Nach der Matura am Peraugymnasium in Villach 2005 begann er ein berufsbegleitendes Studium der Rechtswissenschaften, das er 2017 an der Universität Linz als Magister abschloss.[1][3]

Von 2006 bis 2017 war er juristischer Mitarbeiter in Rechtsanwaltskanzleien in Wien, Niederösterreich und Kärnten und der Wirtschaftskammer Kärnten, 2011/12 war er bei der ÖVP Kärnten tätig. Nach Abschluss des Studiums absolvierte er 2018 das Gerichtsjahr am Landesgericht Klagenfurt, an den Bezirksgerichten Klagenfurt und Feldkirchen und bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt und war als Rechtsanwaltsanwärter in einer Rechtsanwaltskanzlei tätig.[4][1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Schuschnig ist seit 2009 aktives Mitglied der ÖVP. Er war von 2009 bis 2011 Bezirksobmann der Jungen ÖVP Feldkirchen, von 2010 bis 2017 Landesobmann der Jungen ÖVP Kärnten und von 2012 bis 2015 Bundesobmann-Stellvertreter der Jungen ÖVP,[1][5][6] außerdem stellvertretender Obmann des Wirtschaftbundes in Kärnten.[7] Im April 2018 wurde er Landesparteisekretär der ÖVP Kärnten.[8]

Am 15. April 2019 wurde er vom Parteivorstand der ÖVP Kärnten als Landesrat für die Referate Mobilität, Tourismus und Wirtschaft in der Landesregierung Kaiser II nominiert. Er folgte in dieser Funktion Ulrich Zafoschnig nach, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zurücklegte.[4] Die Wahl und Angelobung im Kärntner Landtag erfolgte am 9. Mai 2019. Die Agenden des ÖVP-Landesparteisekretärs übernahm interimistisch Landesgeschäftsführerin Julia Schaar.[9][2] Im Dezember 2019 folgte Susi Hager als Landesparteisekretärin der Kärntner ÖVP nach.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d ÖVP Kärnten: Mag. Sebastian Schuschnig (Memento vom 17. April 2019 im Internet Archive)
  2. a b Sebastian Schuschnig als neuer Landesrat angelobt. OTS-Meldung vom 9. Mai 2019, abgerufen am 9. Mai 2019.
  3. Arbeitsverträge im internationalen Profisport am Beispiel der Erste Bank Eishockey Liga: eine kritische Betrachtung im Lichte des Arbeits- und Europarechts.. Diplomarbeit 2017, Universität Linz
  4. a b orf.at: Sebastian Schuschnig neuer ÖVP-Landesrat. Artikel vom 15. April 2019, abgerufen am 15. April 2019.
  5. Generationenwechsel in der Jungen Volkspartei Kärnten. OTS-Meldung vom 1. Oktober 2017, abgerufen am 15. April 2019.
  6. JVP: Sebastian Schuschnig wird Ersatzlandesrat. Abgerufen am 15. April 2019.
  7. Salzburger Nachrichten: Kärntner ÖVP-Landesrat Zafoschnig zieht sich zurück. Artikel vom 15. April 2019, abgerufen am 15. April 2019.
  8. Julia Schaar ist neue VP-Landesgeschäftsführerin, Sebastian Schuschnig neuer Landesparteisekretär, Sepp Anichhofer neuer Direktor im ÖVP-Landtagsclub. OTS-Meldung vom 24. April 2018, abgerufen am 15. April 2019.
  9. Kärnten: Landesrat Zafoschnig geht, Schuschnig kommt. Artikel vom 16. April 2019, abgerufen am 16. April 2019.
  10. Susi Hager: Eine Frau folgt in der Kärntner ÖVP Schuschnig nach. In: Kleine Zeitung. 16. Dezember 2019, abgerufen am 17. Dezember 2019.