Sebastian Ströbel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebastian Ströbel als Kriminalhauptkommissar Jan Brenner in der Krimiserie Countdown – Die Jagd beginnt

Sebastian Ströbel (* 2. Februar 1977 in Karlsruhe) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Abitur am Spohn-Gymnasium Ravensburg absolvierte Ströbel eine Ausbildung am Mozarteum in Salzburg. Sein Bildschirmdebüt gab er an der Seite von Tobias Moretti in einer Folge der Krimi-Reihe Kommissar Rex. Von 2000 bis 2001 spielte Ströbel die Rolle des Max Lindner in der Vorabendserie Powder Park (Plötzlich erwachsen!). 2003 spielte er an der Seite von Alexandra Maria Lara in dem Kurzfilm Leise Krieger unter der Regie von Alex Dierbach die Hauptrolle. 2004 übernahm Ströbel an der Seite von Felicitas Woll die Hauptrolle in dem Film Abgefahren – Mit Vollgas in die Liebe.

2007 war er an der Seite von Yvonne Catterfeld in dem Fernsehfilm Wenn Liebe doch so einfach wär’ zu sehen. Anfang 2010 spielte Ströbel einen Weltenbummler im Video zu Spinner der Band Revolverheld. Ab dem 14. Januar 2010 war Ströbel in drei Staffeln der RTL-Fernsehserie Countdown – Die Jagd beginnt in der Hauptrolle als Kommissar Jan Brenner zu sehen. Seit Juli 2010 ist Ströbel zusammen mit Inez Bjørg David und Samuel Finzi das Gesicht einer Werbekampagne des Versicherungskonzerns ERGO.

Seit 2014 spielt er in der ZDF-Serie Die Bergretter die Rolle des Markus Kofler.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der neue ZDF-Bergretter tritt seinen Dienst an, DWDL.de, abgerufen am 12. Februar 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sebastian Ströbel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien