Segafredo Zanetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Segafredo Zanetti S.p.A.

Logo
Rechtsform Società per azioni
Gründung 1973
Sitz Pianoro, ItalienItalien Italien
Leitung
Mitarbeiterzahl 3.359[1]
Umsatz 891,20 Mio. EUR[1]
Branche Kaffeeindustrie, Gastronomie
Website www.segafredo.it

Segafredo Zanetti ist ein auf Kaffeeprodukte spezialisiertes und international tätiges italienisches Einzelhandelsunternehmen mit Sitz in Pianoro. Segafredo Zanetti ist Teil der Massimo Zanetti Beverage Group.

Die Gruppe Segafredo Zanetti ist das einzige Unternehmen seiner Art, das die Kaffeeproduktion vom Anbau bis zur Abfertigung eigenständig organisiert (vertikale Integration). Das Unternehmen besitzt eine eigene Plantage in Brasilien, genannt „Nossa Senhora Da Guia“, die nach Unternehmensangaben die größte zusammenhängende Kaffeeplantage der Welt ist. Außerdem gehören acht Röstereien und die Espressomaschinen-Produktion „LaSanMarco“ zur Firma.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemals staatliche Rösterei Segafredo wurde im Jahr 1973 von Massimo Zanetti aufgekauft,[2] der damit in Rastignano bei Bologna die Segafredo Zanetti S.p.A. gründete. Die erste Auslandsfiliale wurde im Jahr 1983 in Österreich eröffnet. Im Jahr 2005 übernahm die Firma mehrere Unternehmen in den Vereinigten Staaten (Chock full o'Nuts, Chase and Sanborn, MJB, Hills Bros., ...).

Segafredo Zanetti Espresso

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wurde im Juni 2010 dem Deutschen Kaffee-Verband Hamburg vom Bundeskartellamt vorgeworfen, mit einer Pressemitteilung im Februar 2005 ein Kartell von Kaffeeunternehmen gefördert zu haben, weswegen ein Bußgeld von bis zu 90.000 € verhängt wurde. Zu den beteiligten Kaffeeröstereien gehörten neben Segafredo Zanetti die Unternehmen Kraft Foods Außer Haus Service in Bremen, Luigi Lavazza Deutschland in Frankfurt, Seeberger in Ulm, Tchibo in Hamburg, Gebr. Westhoff in Bremen, Melitta System Service in Minden, und J. J. Darboven in Hamburg. Den letzteren beiden Unternehmen wurden die Geldbußen wegen ihrer Kooperation bei der Aufklärung der Vorwürfe reduziert.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Segafredo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c investors.mzb-group.com - Relazione finanziaria annuale 2018
  2. Firmengeschichte bei mzb-group.com (engl.)
  3. Erneut Bußgelder gegen Kaffeeröster, In: Wertheimer Zeitung vom 10. Juni 2010, abgerufen am 5. Juli 2011
  4. Für Kaffee jahrelang zu viel bezahlt, In: FAZ.NET vom 21. Dezember 2009, abgerufen am 5. Juli 2011