Segelflug-Indexliste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Segelflug-Index dient dazu, einen möglichst fairen Vergleich der Streckenleistungen im Segelflug zu gewährleisten. Hierfür wird die Streckenleistung mit dem Index verrechnet. Segelflugzeuge sind in Klassen unterteilt: Offene Klasse, Clubklasse, 15-Meter-Klasse, 18-Meter-Klasse, Standardklasse und Doppelsitzer-Klasse.

Da die Leistungen der Segelflugzeuge unterschiedlich sind, d. h. Gleitzahl, Durchschnittsgeschwindigkeit, Steigleistung in der Thermik und Gewicht sich stark unterscheiden können, werden die Leistungen durch die Indexbewertung der Flugzeuge vergleichbar gemacht. Hierzu werden die geflogenen Streckenkilometer mit 100 multipliziert und durch den Index dividiert.[1] Ein 1000-km-Flug mit der SZD 55-1 (Index 108) und ein 500-km-Flug der „Rhönlerche“ Schleicher Ka 4 (Index 54) erhalten demzufolge jeweils 926 Punkte und werden bei der Bewertung in einer Meisterschaft (z. B. Online-Contest) gleichgestellt.

Trotzdem ist der Index nicht unumstritten. Bei bestimmten Wetterlagen (normale Thermik, kein Wind) mag er vergleichbar sein, bei starkem Gegenwind aber erreicht z. B. die „Rhönlerche“ Schleicher Ka 4 (Index 54) die nächste Wolke nicht und kommt keine 10 km weit, während die SZD 55-1 (Index 108) problemlos auch mit höherer Geschwindigkeit gegen den Wind den nächsten Aufwind erreichen kann und den Flug wie geplant weiterführen kann. Andererseits können bei schwacher Thermik die alten leichten Flugzeuge besser steigen und so leichte Vorteile haben. Weitere, schwer zu bewertende Eigenschaften, sind z. B. die Wendigkeit: Ein Twin Astir und eine ASK 21 haben beide den Index 92. Bei enger, turbulenter Thermik wird eine ASK 21 wahrscheinlich durch die höhere Wendigkeit Vorteile haben, während bei weiter schwacher Thermik, sowie beim Vorflug, der Twin im Vorteil sein wird.

Aufgrund der ständigen Leistungssteigerung der neuen Segelflugzeuge werden die Klassen regelmäßig überarbeitet. Ehemalige Flugzeuge der Standardklasse und Rennklasse mit einem Index von 106 fliegen mittlerweile in der Clubklasse.

Nimbus 4M
ASH 25
Stemme S 10-VT
Nimeta
ASG 29
Ventus
ASW 28-18
Minimoa
SZD-55
ASK 21
LS4-b WL
Schleicher Ka 4 „Rhönlerche“
Janus B
Schleicher ASK 13
ASW 12

DMSt-Index-Liste aller Klassen 2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Quelle:[1])

Offene Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Index Flugzeug
129 EB 29DR; EB 29R
128 EB 29; NimEta X
127 EB 29D; Eta; JS1-C 21 m; JS1-C TJ21 m
126 Antares 23E; Antares 23T; Quintus
125 ASH 31 Mi 21m; EB 28; EB 28 edition
124 ASH 30 Mi; ASW 22BL/BLE; Antares 20E/21; Antares 21E; Nimbus 4/4M/4T
123 ASH 25/E/M/Mi ≥26 m; ASH 25 EB28; ASW 22 B/BE; Antares 20E; LAK-17B/B FES /B T 21m; Nimbus 4D/DM/DT
122 ASH 25/E/M; LAK 20M/T 26 m; Nimbus 3/M/T 25,5 m
121 AS 22-2; ASW 22/E 24 m; Nimbus 3/T 24,5 m; Nimbus 3D/DM/DT 25,6 m
120 LAK 20M/T 23m; Nimbus 3D/DM/DT 24,6 m
119 ASW 22 22 m; Nimbus 3 22,9 m
118 Glasflügel 604 24 m; LS5; SB 10
115 ASW 17
114 Glasflügel 604 22 m; Kestrel 22 m; LAK-12; Nimbus 2/b/c/M; Stemme S12
113 SZD-42 Jantar 2/b
112 Kestrel 19 m; SZD-38 Jantar 1; Slingsby T.59D Kestrel 19m
110 ASW 12; DG-500/505 22 m; Stemme S10 / VT
109 B13
106 Mü 27

18-m-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Index Flugzeug
122 AS 33 /Es/Me 18 m; JS3 /RES /TJ 18 m; Ventus 3/F/M/T 18 m
121 ASG 29 /E/Es/RES 18 m; JS1 /TJ 18 m; Ventus 2cxa/cxa FES 18 m
120 ASH 31 Mi 18 m; Antares 18S / T; DG-808C Competition / 808S 18 m; Ventus 2c/cM/cT/cx/cxM/cxT 18 m
119 ASH 26 / E; DG-800 A/B/S/808C 18 m; HPH 304 ES/MS/S/SJ Shark; LAK-17 A/ AT/ B/ B FES/ BT 18 m; LS 10 /-st 18 m
118 DG-800LA 18 m; SB 14
117 LS6 18 m; LS9
116 DG-600/M 18 m; LS6/17,5 m
115 Ventus c/cM/cT 17,6 m
113 AS 34 Me 18m; ASW 28/E 18 m; DG-600/M 17 m; Discus 2c/FES/T 18 m; LAK-19/T 18 m; LS8/T/e 18 m; Ventus a/b/bT 16,6 m
112 ASW 20 /-J 16,6 m; Glasflügel 304 17 m; HpH 304CZ 17,4 m
110 ASW 20 Top 16,6m; Kestrel 17m; Slingsby T59 Kestrel 17m
109 DG-200 17m; DG-400 17m; LS3 17m; Mosquito 17m
108 BS 1; D 36; Diamant 18
107 PIK-30; PIK-20 E 17m
102 Mü 26
100 SZD-39 Cobra 17; Std. Libelle 17m
92 Slingsby T.51 Dart 17 /R

15-m-Klasse/Rennklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Index Flugzeug
116 AS 33 /Es/Me 15 m; JS3 /RES /TJ 15 m; SZD-56-2 Diana 2/FES; Ventus 3/F/M/T 15 m
115 Ventus 2a/ax/cxa 15m
114 ASG 29 /E/Es/RES 15 m; ASW 27 /-J 15 m; Mü 31; Ventus 2 b/c/cM/cT 15 m
113 DG-800A/B/S/ DG-808C/S 15 m; LAK-17 A/ AT/ B/ B FES/ BT 15 m; LS10 /-st 15 m
112 DG-800LA 15 m; LS6 WL/neo; SZD 56-1 Diana
111 ASW 20 WL /-J WL; LS6
110 ASW 20/J; DG-600/M; Glasflügel 304/ HpH 304CZ; Ventus 1; Ventus a/b/bT/cM/cT 15 m
108 ASW 20 Top 15m; LS3 WL; SB 11; fs 32
107 DG-200; DG-400; LS3/a; Mini Nimbus; Mosquito
106 D 40
105 Speed Astir II
104 PIK-20 D/E
102 PIK-20 B
100 LS 2

Standardklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Index Flugzeug
109 Discus 2a; LS8/e neo
108 ASW 24/E WL; ASW 28/E; Discus 2b/c/C FES/T 15m; Discus a/b/bM/bT WL; LAK-19 /T 15 m; LS7 neo; LS8 /T
107 AK-8; ASW 24/B/E; Discus a/b/bM/bT; Genesis; LS7 WL
106 LS4 neo; LS7; SZD 55-1
105 DG 300 WL /G WL; DG 303; LS4 WL
104 AFH 24; DG 300; HpH 304C; LS4

Clubklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Index Flugzeug
103 Falcon; LS 3 Std.; miniLAK-FES
102 AK-5; Cirrus B 18,34 m; DG-300 ohne EZ; Pegase; Slingsby T.65 Vega
101 ASW 19 WL; H 301; Hornet WL; LS1-f neo; SZD-41 Jantar Std. WL; SZD-48 Jantar 2/3 WL; SZD 59 15m
100 ASW 19/B; Cirrus /VTC 17,74 m; D 37; DG-100; Elfe 17 m; G102 Std. Astir; Hornet; LS1 e/f; Phöbus B 3/C; SB 12; SB 7; SZD-41 Jantar Std./ T; SZD-48 Jantar 2/3; SZD 59 Acro 13,2m; Std. Cirrus 16 m; Std. Cirrus WL
99 Std. Cirrus; Std. Libelle WL
98 ASW 15 WL; ASW 19 Club; Apis 2/M/MCs 15 m; Bee; DG-100 Club; Delphin 1; LS1-0/c/d; Pajno V1/2; SZD-36 Cobra 15; Std. Cirrus Top; Std. Libelle
97 ASW 15/B; D 38
96 Club Libelle; Elfe S3/S4; G102 Astir CS/77; H-101 Salto 15,5 m; IS 29 D; LS1-0 ohne EZ; Mistral-C; Phöbus B; SHK; VSO-10
95 Mü 22b
94 Elfe ohne EZ; G102 Astir CS Top; Phöbus A; Silent 2; TST-10 Atlas/M; VSO-10 C
93 Apis WR; Carat; G102 Astir CS Jeans
92 ASK 23/B; Kiwi; fs 24 Phönix; fs 25
91 G102 Club Astir
90 Std. Austria SH1; SZD 51 Junior; Zugvogel IIIb
88 ASK 18; Foka; Geier; H 101 Salto; PIK-16 Vasama; Pilatus B4 mit EZ; SB 5e; SF 27 B; Std. Austria SH; Zugvogel III a
86 Greif II; M-25; Pilatus B4 ohne EZ; SB 5 a/b/c; SF 27 A/MA; SF 30; Sie 3; Solo L 33; Std. Austria; SZD 30 Pirat; VT16/116 Orlic; Zugvogel I/II/IV
85 K 6 E; Ka 10; PZL PW-5
84 Alpin / T; H 30; Lambada UFM-15; Silent AE-1/pure; Silent Club/pure
83 SF 26
82 ASK 14; Ka 6; Lambada UFM-13; SZD 22 Mucha Std.; Sagitta; SFS 31; LOM 57/I
80 Duo Banjo; Mucha; LCF II; Weihe 50
78 L-Spatz; Lunak LF 107
77 Swift S-1
76 Banjo; K 8; Minimoa; Ahrens Delphin V1
74 AV 36; RF 4; Spatz 13 m
68 Piccolo
65 Song
62 Rhönsperber
60 Rhönbussard
54 Grunau Baby; Ka 1; Ka 3; Ka 4

Doppelsitzer-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Index Flugzeug
120 Arcus/E/M/T; ASG 32
119 HpH 304TS TwinShark
113 LS 11; Duo Discus XL
112 Duo Discus /T
111 DG-1000 neo 20 m
110 DG-1000 20 m
109 fs 33
108 Calif A 21/-SJ; Janus C/CM/CT mit EZ;
107 DG-1000 neo 18m
106 B12; DG-1000 18 m; Janus C/CM/CT ohne EZ;
104 DG-500/M 20 m; DG-505/M 20 m; DG-505 M Orion 20 m
102 Janus 18,2 m; SZD-54-2 Perkoz 20 m WL
100 DG500/505 Trainer mit EZ; DG-505 Orion
99 fs 31; Taurus; Twin III/20 m, D-43 18 m
98 AFH 22; DG-500/505 Trainer ohne EZ; Silence E 75; SZD-54-2 Perkoz 17,5 m
97 Twin III
95 Twin III/SL
94 Twin Astir mit EZ
92 ASK 21/Mi; G 103 Twin II; Twin Astir Trainer ohne EZ
87 SF 34 mit EZ
86 PZL PW-6; SF 34 ohne EZ
84 SZD 50 Puchacz; IS 28 B2
80 Bergfalke IV; Condor IV; Kranich III; L-23 Super Blanik 18,2 m
79 ASK 13
78 Ka 2 B; K 7; L-13 Blanik; L-23 Super Blanik; Sinus; RF-10; RF 5 B; SF 28A
76 ASK 16; Bergfalke III; Bocian; IS 28 M; Ka 2; Kranich II; SZD-45A
75 Puchatek
74 Bergfalke II; RF 5; SF 25 E
72 G 109B; MDM-1 Fox
70 Taifun 17E
68 Dimona/Super Dimona; G 109
67 Samburo AVo68-R; SF-25C (2000); SF-25C-S Falke 76
65 SF-25B Falke
54 Rhönlerche; Specht

FAI-Handicaps 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Meisterschaften (Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Deutsche Meisterschaft) und Qualifikationen zu Deutschen Meisterschaften wird die Handicap-Regelung der FAI angewendet. Hier wird nur in der Clubklasse und der Doppelsitzerklasse eine indexkorrigierte Wertung erstellt. Alle anderen Klassen fliegen ohne Index.

Das IGC-Handicap ist abhängig von dem Verhältnis der Referenzmasse zur Abflugmasse.

Wenn die Abflugmasse größer als die Referenzmasse ist, wird das Handicap für jede angefangenen 10 kg, welche die Abflugmasse die Referenzmasse übersteigt, um 0,004 erhöht.

Das Handicap wird für jedes ganze Vielfache von 10 kg, bei dem die Startmasse weniger als die Referenzmasse ist, um 0,003 verringert, aber auf eine Reduzierung von 0,006 begrenzt.

Clubklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IGC-Handicap Flugzeug Wölb-

klappe (f)

IGC

Referenz

Masse (kg)

1.060 ASW 20B, C (nur 15 m) f 372
1.055 ASW 20F, L (nur 15 m) f 372
1.050 ASW 24/B 365
1.045 Discus a/b/CS 367
1.045 LS3/a f 377
1.040 Mosquito/B f 368
1.040 DG 200 (15 m) f 380
1.040 Mini Nimbus f 368
1.040 Genesis 2 366
1.040 Speed Astir II/IIb f 400
1.040 Glasflügel 304/B; HPH 304CZ (15m) f 369
1.035 SZD 55-1 350
1.030 LS 7 353
1.025 PIK-20A f 380
1.025 LS4/a/b 356
1.025 HPH 304C 359
1.020 PIK-20B f 370
1.020 CB-15 Crystal 350
1.020 SZD 59 Acro (15m, mit Winglets) 375
1.020 H301 Libelle f 315
1.015 DG 300, DG303 (nur 15m)

incl. Club, ELAN, ACRO

369
1.015 Pegase 101A/B/C/D/P/AP 361
1.015 PIK-20D f 355
1.010 Jantar Std. 2/2M/3 370
1.010 SZD-48-3M, 3M1 "Brawo" 365
1.005 Std. Cirrus B (16m)

Winglets nicht erlaubt

350
1.005 Hornet 206/C 343
1.005 LS1 f/f(45) 347
1.000 ASW 19/B 362
1.000 DG-100/G/Elan/G Elan 385
1.000 Std. Jantar 364
1.000 Std. Cirrus/B (15m), CS11-75L/G 345
0.990 ASW 15/B 352
0.990 LS1-0/a/b/c/d 329
0.990 Std. Libelle/201B/202/203 328

Beim Nachrüsten von Winglets zu einem ursprünglich gebauten und zertifizierten (und gemessene Leistung) Segelflugzeug ohne Winglets erhöht sich das Handicap um 0,004.

Doppelsitzerklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IGC-Handicap Flugzeug Wölb-

klappe (f)

IGC

Referenz

Masse (kg)

1,050 Arcus T, M, E;

ASG 32, Mi, EL;

HPH304TS Twin Shark

f 800
1,040 Arcus (ohne Antrieb) f 750
1,010 Duo Discus (mit MTOW 750 kg) 750
1,010 LAK 12R 20m; LS11 f 750
1,000 DG-1000/1001(alle Versionen) 750
1,000 Duo Discus (mit MTOW 700 kg) 700

Winglets sind ohne Handicaperhöhung erlaubt.


Alle doppelsitzigen Flugzeuge der älteren Generation, die nicht in der Tabelle aufgeführt sind, erhalten IGC-Handicap 1,000.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Index-Liste der Buko-Segelflug 2022. (PDF; 570 kB) In: www.daec.de. September 2021, abgerufen am 20. Januar 2022.