Segelfluggelände Grünstadt-Quirnheimer Berg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segelfluggelände Grünstadt - Quirnheimer Berg
Segelfluggelände Grünstadt-Quirnheimer Berg (Rheinland-Pfalz)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code führt keinen
Koordinaten
49° 35′ 8″ N, 8° 8′ 20″ OKoordinaten: 49° 35′ 8″ N, 8° 8′ 20″ O
315 m (1033 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km nordwestlich von Grünstadt
Straße B271
Basisdaten
Eröffnung 3. November 1957
Betreiber Luftfahrtverein Grünstadt und Umgebung e. V.
Start- und Landebahnen
18/36 900 m × 60 m Gras
01 300 m × 35 m Gras

Das Segelfluggelände Grünstadt-Quirnheimer Berg ist ein Segelflugplatz in Quirnheim nahe Grünstadt in Rheinland-Pfalz.

Gelände und Flugbetrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1927 hob vom Quirnheimer Berg das erste Segelflugzeug ab. Von 1945 bis 1950 waren in Deutschland private Flugaktivitäten verboten. Wegen der Errichtung einer Nachrichtenanlage wurde das Gelände 1953 von der amerikanischen Air Force beschlagnahmt. Im Jahr 1956 konnte ein völlig unebenes Gelände im Süden der Nachrichtenanlage erworben und zum Flugplatz ausgebaut werden, welcher ein Jahr später feierlich eröffnet wurde. Der Platz ist heute für auch für Motorsegler und Ultraleicht zugelassen. Motorflug ist nur mit einer Außenlandegenehmigung zulässig.

Ansässige Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luftfahrtverein Grünstadt und Umgebung e. V.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]