Segelflugplatz Kiripotib

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Segelflugplatz Kiripotib
"Die zwei gekreuzten Pisten der Segelflugfarm Kiripotib mit Blick Richtung Westen"
Kenndaten
ICAO-Code FYKH
Koordinaten

23° 19′ 50″ S, 17° 56′ 50″ OKoordinaten: 23° 19′ 50″ S, 17° 56′ 50″ O

1366 m (4482 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 130 km südöstlich von Windhoek,
60 km nördlich von Bitterwasser
Basisdaten
Betreiber Hans & Claudia von Hase
Start- und Landebahnen
26LR/08LR 1410 m Sand
36/18 1500 m Sand

i1 i3

i6 i8 i10 i12 i14

Windhoek (Namibia)
Windhoek
Windhoek
Kiripotib
Kiripotib
Bitterwasser
Bitterwasser
Positionskarte

Kiripotib ist ein Segelflugplatz in der namibischen Kalahari. Der Flugplatz wurde 2009 eröffnet. Er liegt auf der gleichnamigen Farm Kiripotib auf 1366 m Höhe, 130 km südöstlich der Hauptstadt Windhoek an der Distriktstraße D1448.[1][2]

Der Flugplatz hat zwei gekreuzte Start- und Landebahnen, der Pistenbelag besteht aus Sand. Die Segelflugaktivitäten finden vor allem in den warmen Monaten Oktober bis Januar statt. Von Motorflugzeugen wird Kiripotib ganzjährig angeflogen. Die Platzfrequenz ist 123.700 MHz. 60 km südlich von Kripotib befindet sich der Segelflugplatz Bitterwasser.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiripotib ist gleichzeitig eine Astrofarm. Die Astrofotografie wurde auf Kiripotib gleichzeitig mit den Segelaktivitäten im Jahr 2009 aufgenommen. Hochsaison für Astrofotografie in Namibia sind die Wintermonate Juni und Juli. 11 km westlich von Kiripotib befindet sich der historische Klein-Nauas-Schutztruppenturm.

Teleskopstationen auf der Astrofarm Kiripotib

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Farm Kiripotib – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Namibia Travel Map. Kunth-Verlag, München 2017, ISBN 978-3-95504-578-4.
  2. Airfields Directory for Southern Africa. Aviation Direct, Südafrika 2016, ISBN 978-0-620-48088-8