Segonzano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segonzano
Wappen
Segonzano (Italien)
Segonzano
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 46° 11′ N, 11° 16′ OKoordinaten: 46° 11′ 0″ N, 11° 16′ 0″ O
Höhe 660 m s.l.m.
Fläche 20,8 km²
Einwohner 1.505 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km²
Postleitzahl 38047
Vorwahl 0461
ISTAT-Nummer 022172
Volksbezeichnung Segonzanesi
Schutzpatron Bartholomäus
Website Segonzano
Die sog. Pyramiden von Segonzano

Segonzano ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1505 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) im Trentino in der Region Trentino-Südtirol. Die Gemeinde liegt etwa 16,5 Kilometer nordöstlich von Trient am Avisio und gehört zur Comunità della Valle di Cembra.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 1796 kam es bei Segonzano zu einer Schlacht zwischen Frankreich (Napoleon Bonaparte) und dem habsburgischen Österreich, die die Habsburger für sich entschieden.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pyramiden von Segonzano sind etwa 20 Meter hohe Erdformationen, die durch Erosion entstanden sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Segonzano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien