Segonzano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segonzano
Wappen
Segonzano (Italien)
Segonzano
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 46° 11′ N, 11° 16′ OKoordinaten: 46° 11′ 0″ N, 11° 16′ 0″ O
Höhe 660 m s.l.m.
Fläche 20,8 km²
Einwohner 1.462 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 70 Einw./km²
Postleitzahl 38047
Vorwahl 0461
ISTAT-Nummer 022172
Volksbezeichnung Segonzanesi
Schutzpatron Bartholomäus
Website Segonzano
Die sog. Pyramiden von Segonzano

Segonzano (deutsch veraltet: Ziegenzahn) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1462 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) im Trentino in der Region Trentino-Südtirol. Die Gemeinde liegt etwa 16,5 Kilometer nordöstlich von Trient am Avisio und gehört zur Comunità della Valle di Cembra.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 1796 kam es bei Segonzano zu einer Schlacht zwischen Frankreich (Napoleon Bonaparte) und dem habsburgischen Österreich, die die Habsburger für sich entschieden.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pyramiden von Segonzano sind etwa 20 Meter hohe Erdformationen, die durch Erosion entstanden sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Segonzano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien