Seguam Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seguam Island
NASA-Bild von Seguam Island
NASA-Bild von Seguam Island
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Aleuten
Geographische Lage 52° 20′ N, 172° 25′ WKoordinaten: 52° 20′ N, 172° 25′ W
Seguam Island (Alaska)
Seguam Island
Länge 21 km
Breite 13 km
Fläche 207,3 km²
Einwohner (unbewohnt)

Seguam Island ist die östlichste Insel der Andreanof Islands, einer Inselgruppe im Südwesten der Aleuten.

Die zum US-Bundesstaat Alaska zählende, unbewohnte Insel hat eine Landfläche von 207,3 km², ist 21 km lang und etwa 13 km breit. Im Westen befindet sich mit dem Vulkan Pyre Peak (auch Seguam-Vulkan genannt) (1054 m) der höchste Punkt der Insel. Im Osten der Insel liegen noch zwei kleinere Vulkankegel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seguam Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien