Seilbahn Gärten der Welt – Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seilbahn Gärten der Welt - Berlin
Karte der Gärten der Welt mit Seilbahn

Die Seilbahn Gärten der Welt – Berlin, die zur Internationalen Gartenausstellung 2017 errichtet und während der Dauer der Gartenschau IGA-Seilbahn genannt wurde, ist eine Einseilumlaufbahn der Leitner AG. Die Baufirma hatte die Kosten für den Bau der Bahn von rund 14 Millionen Euro übernommen und betreibt sie seitdem.[1] Sie soll noch mindestens bis zum Jahr 2020 weiter betrieben werden.

Geschichte und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von März bis September 2016 erbaute und am 13. April 2017 eröffnete Gondelbahn ist 1,5 Kilometer lang und führt in einer fünfminütigen Fahrt von der Talstation Kienbergpark (43,2 m ü. NHN) am U-Bahnhof Kienberg (Gärten der Welt) über die Mittelstation Wolkenhain (102,2 m ü. NHN) zur Bergstation Gärten der Welt (63,2 m ü. NHN) am Blumberger Damm, nahe dem dortigen Eingang. Die Anlage kann in jede Richtung 3000 Fahrgäste pro Stunde transportieren, wobei 64 Kabinen jeweils zehn Personen aufnehmen können.[2] Sechs der Kabinen haben als besondere Attraktion einen gläsernen Boden. Während der IGA wurden über drei Millionen Seilbahnfahrten absolviert[3], deren Benutzungsgebühr im Eintrittspreis von 20 Euro enthalten war.[4] Die sieben Stahlgittermasten halten ein Drahtseil, das die Benutzer durchschnittlich 30 Meter über der Parklandschaft schweben lässt. Die Geschwindigkeit beträgt maximal 6 m/s [5].

Nach der vorübergehenden Einstellung des Betriebs mit dem Ende der Gartenschau am 15. Oktober 2017 wurde dieser am 1. Dezember wieder aufgenommen.[3] Die Seilbahn soll für zunächst drei Jahre mit Option auf Verlängerung weiter betrieben werden.[6] Der Betrieb erfolgt durch die Leitner Seilbahn Berlin GmbH in Abstimmung mit dem Berlin-eigenen Unternehmen Grün Berlin. Die regulären Fahrpreise der Seilbahn – nur als Kombiticket mit dem Eintritt in die Gärten der Welt – betragen bis März 2018 6,90 Euro, anschließend sollen sie auf 9,90 Euro steigen. [7] Darüber hinaus gibt es auch Einzeltickets, Monatskarten und ein Kombiticket mit der Natur-Bobbahn auf dem Kienberg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: IGA-Seilbahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eine Seilbahn für Berlin: Investor für die IGA-Bahn gefunden. In: berlin.de, abgerufen am 6. März 2014
  2. Leitner AG: IGA-Seilbahn Gärten der Welt – Berlin, Projektbeschreibung (Höhenangaben im Video). 2017, abgerufen am 5. Juni 2017.
  3. a b Leitner AG: Berlins erste Kabinenseilbahn nimmt ab dem 1. Dezember den Betrieb wieder auf. 28. November 2017, abgerufen am 27. Dezember 2017.
  4. IGA-Seilbahn nimmt Probebetrieb auf. In: Berliner Woche, 18. September 2016, abgerufen am 17. Februar 2017
  5. Technische Daten auf der Internetseite des Betreibers, Abgerufen am 21. Januar 2018
  6. IGA-Seilbahn, IGA Berlin 2017. In: iga-berlin-2017.de. Abgerufen am 21. November 2016.
  7. Nach der IGA neue Eintrittspreise für die Gärten der Welt, abgerufen am 30. Dezember 2017.