Seismosaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seismosaurus
Lebendrekonstruktion von Seismosaurus hallorum

Lebendrekonstruktion von Seismosaurus hallorum

Zeitliches Auftreten
Oberjura (frühes Tithonium)[1]
152,1 bis 147,7 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Diplodocidae
Seismosaurus
Wissenschaftlicher Name
Seismosaurus
Gillette, 1991
Art
  • Seismosaurus hallorum

Seismosaurus („Erdbeben-Echse“) war ein Dinosaurier aus der Gruppe der Sauropoden. Er lebte im Jura und war möglicherweise einer der längsten Dinosaurier überhaupt. Seine Fossilien wurden im Jahr 1979 in New Mexico entdeckt.[2]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Seismosaurus ist ein teilweise erhaltenes Skelett bekannt, das in den Jahren 1985 bis 1988 ausgegraben wurde.[2] Gefunden wurden unter anderem einige Wirbel, Teile des Beckens, Rippen und auch Gastrolithen (deren Existenz jedoch später bezweifelt wurde).[3]

Genaue Längen- und Gewichtsangaben lassen sich aufgrund der spärlichen Funde nicht machen. Der Erstbeschreiber David Gillette errechnete eine Gesamtlänge des Tieres von 39 Metern, andere Schätzungen kommen auf über 50 Meter.

Modernere Berechnungen gehen von 32 Metern[1] Länge aus. Auch die Gewichtsschätzungen variieren stark: Während manchmal ein Gewicht von 80, ja sogar über 100 Tonnen vermutet wird, belaufen sich andere Schätzungen auf nur 20 bis 30 Tonnen.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zur Ordnung der Saurischia (Echsenbeckensaurier) gehörende Seismosaurus wird in die Unterordnung der Sauropodomorpha eingeordnet. Innerhalb dieser Gruppe wird er wie alle Dinosaurier der Familie Diplodocidae in der Teilordnung der Sauropoden gezählt. Da er mit einem anderen Vertreter der Diplodocidae, Diplodocus, derart viele Gemeinsamkeiten hat, ist es möglich, dass es sich dabei um die gleiche Gattung handelt, mit vollständigem Namen also Diplodocus hallorum.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Spencer G. Lucas, Justin A. Spielmann, Larry F. Rinehart, Andrew B. Heckert, Matthew C. Herne, Andrew P. Hunt, John R. Foster, Robert M. Sullivan: Taxonomic status of Seismosaurus hallorum, a Late Jurassic sauropod dinosaur from New Mexico. In: John R. Foster, Spencer G. Lucas: Paleontology and Geology of the Upper Jurassic Morrison Formation (= New Mexico Museum of Natural History and Science. Bulletin. 36, ISSN 1524-4156). New Mexico Museum of Natural History & Science, Albuquerque NM 2006, S. 149–161, Digitalisat (PDF; 20,02 MB).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs. Princeton University Press, Princeton NJ u. a. 2010, ISBN 978-0-691-13720-9, S. 191, Online.
  2. a b David D. Gillette: Seismosaurus halli, gen. et sp. nov., A New Sauropod Dinosaur from the Morrison Formation (Upper Jurassic/Lower Cretaceuos) of New Mexico, USA. In: Journal of Vertebrate Paleontology. Bd. 11, Nr. 4, 1991, ISSN 0272-4634, S. 417–433, doi:10.1080/02724634.1991.10011413, Online-Kurzfassung.
  3. S. G. Lucas, J. A. Spielmann, L. F. Rinehart, A. B. Heckert, M. C. Herne, A. P. Hunt, J. R. Foster, R. M. Sullivan: Taxonomic status of Seismosaurus hallorum, a Late Jurassic sauropod dinosaur from New Mexico. In: John R. Foster, Spencer G. Lucas: Paleontology and Geology of the Upper Jurassic Morrison Formation (= New Mexico Museum of Natural History and Science Bulletin. 36). New Mexico Museum of Natural History & Science, Albuquerque NM 2006, S. 149–161.