Seitenkanalverdichter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seitenkanalverdichter

Ein Seitenkanalverdichter ist eine besondere Bauart eines Verdichters. Er dient dazu, Luft oder andere Gase zu verdichten oder abzusaugen.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch ein schnell rotierendes Schaufellaufrad wird Luft angesaugt, die anschließend durch Zentrifugalkraft nach außen gedrückt wird, wodurch eine Verdichtung zu Stande kommt. Die Luft strömt dann über den Seitenkanal wieder zurück nach innen und wird zwischen zwei weiteren Schaufeln weiter komprimiert. Durch diese zweite Verdichtung lassen sich im Vergleich zu einem Ventilator wesentlich höhere Differenzdrücke erzeugen.

Anwendungsgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maschinen- und Anlagenbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Maschinen- und Anlagenbau können Seitenkanalverdichter überall eingesetzt werden, wo Luft oder sonstige Gase verdichtet oder abgesaugt werden sollen. Beispielsweise können mit Hilfe von Sauggreifern flächige Werkstücke festgehalten bzw. transportiert werden.

Bauwesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Seitenkanalverdichter kann z. B. bei der Sanierung von Wasserschäden angewandt werden. Dabei ist das Ziel, eine Schicht im Raum (beispielsweise eine Dämmschicht) von Feuchtigkeit zu befreien. Trockene Luft wird unter die zu trocknende Schicht gepresst bzw. je nach Verfahren aus der Dämmschicht gesaugt, dabei nimmt die Luft die Feuchtigkeit auf. Nur durch einen gewissen Druck kann Luft in der sehr dichten Dämmschicht zirkulieren um eine Trocknung herbeizuführen. Beim Absaugen von Stehwasser aus der Dämmschicht oder einer Spülung der Dämmschicht werden außerdem auch Seitenkanalverdichter verwendet. Einerseits wird über einen Wasservorabscheider im Saugbetrieb das Wasser in der Dämmschicht abgesaugt und im Wasservorabscheider dann abgepumpt, andererseits wird bei einer Spülung Frischwasser eingebracht und mit einem Seitenkanalverdichter der im Druckbetrieb arbeitet durch die kontaminierte Dämmschicht gepresst.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]