Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2021

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2021 war eine von der FIM ausgetragene internationale Weltmeisterschaft für Motorradgespanne. Es wurden sieben Rennen mit insgesamt 15 Läufen ausgetragen. Erlaubt sind Gespanne mit einem Hubraum von bis zu 600 cm³.

Markus Schlosser wurde mit Beifahrer Marcel Fries auf einem LCR-Yamaha-Gespann Seitenwagen-Weltmeister. Sie waren die ersten Weltmeister aus der Schweiz in dieser Klasse seit Rolf Biland und Kurt Waltisperg 1994

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kommen alle erzielten Resultate.

Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zunächst war eine zusätzliche Veranstaltung in Brands Hatch geplant, doch diese musste kurz vor der Durchführung aus versicherungstechnischen Gründen abgesagt werden.[1]

Rennkalender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum WM-Lauf Strecke Streckenlayout Läufe
1–2 11. und 12. Juni Frankreich Frankreich Circuit Bugatti
Bugatti Circuit.svg
zwei Läufe
3–4 26. und 27. Juni Ungarn Ungarn Pannonia-Ring zwei Läufe
5–6 3. und 4. Juli Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Donington Park
Circuit Doningtonpark.png
zwei Läufe
7–8 24. und 25. Juli Niederlande Niederlande TT Circuit Assen
TT Assen.svg
zwei Läufe
9–10 21. und 22. August Kroatien Kroatien Automotodrom Grobnik Automotodrom Grobnik.png zwei Läufe
11–12 2. und 3. Oktober Deutschland Deutschland Motorsport Arena Oschersleben
Motorsport Arena Oschersleben (de).svg
zwei Läufe
13–15 30. und 31. Oktober Portugal Portugal Circuito do Estoril
Estoril track map.svg
drei Läufe

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Strecke Pole-Position Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Gesamtführung
1 11. und 12.06. Frankreich Circuit Bugatti Markus Schlosser /
Marcel Fries
1 Tim Reeves /
Kevin Rousseau
Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Tim Reeves /
Kevin Rousseau
2 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Pekka Päivärinta /
Ilse de Haas
Markus Schlosser /
Marcel Fries
2 26. und 27.06. Ungarn Pannonia-Ring Markus Schlosser /
Marcel Fries
1 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Pekka Päivärinta /
Ilse de Haas
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
2 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Pekka Päivärinta /
Ilse de Haas
3 03. und 04.07. Vereinigtes Konigreich Donington Park Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
1 Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Markus Schlosser /
Marcel Fries
Pekka Päivärinta /
Ilse de Haas
2 Stephen Kershaw /
Ryan Charlwood
Tim Reeves /
Kevin Rousseau
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
4 24. und 25.07. Niederlande TT Circuit Assen Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
1 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Stephen Kershaw /
Ryan Charlwood
Tim Reeves /
Kevin Rousseau
2 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Stephen Kershaw /
Ryan Charlwood
5 21. und 22.08. Kroatien Automotodrom Grobnik Markus Schlosser /
Marcel Fries
1 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Stephen Kershaw /
Ryan Charlwood
2 Tim Reeves /
Kevin Rousseau
Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
6 03. und 04.10. Deutschland Motorsport Arena Oschersleben Markus Schlosser /
Marcel Fries
1 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
Tim Reeves /
Kevin Rousseau
2 Markus Schlosser /
Marcel Fries
Tim Reeves /
Kevin Rousseau
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
7 30. und 31.10. Portugal Estoril Tim Reeves /
Kevin Rousseau
1 Ben Birchall /
Tom Birchall
Bennie Streuer /
Jeroen Remme
Todd Ellis /
Emmanuelle Clement
2 Harry Payne /
Mark Wilkes
Stephen Kershaw /
Ryan Charlwood
Markus Schlosser /
Marcel Fries
3 Tim Reeves /
Kevin Rousseau
Ben Birchall /
Tom Birchall
Markus Schlosser /
Marcel Fries

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beim Saisonfinale in Estoril wurden drei Rennen ausgetragen, die letzten beiden wurden zusätzlich mit der doppelten Punktzahl für alle Teilnehmer gewertet.[2]
Pos. Fahrer Beifahrer Maschine FRA
FrankreichFrankreich
HUN
Ungarn
GBR
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
NED
NiederlandeNiederlande
CRO
Kroatien
DEU
Deutschland
POR
Portugal
Punkte
R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2* R3*
1 Schweiz Markus Schlosser Schweiz Marcel Fries LCR-Yamaha 2 1 1 1 2 DNF 1 1 1 2 1 1 12 3 3 328
2 Vereinigtes Konigreich Todd Ellis FrankreichFrankreich Emmanuelle Clement LCR-Yamaha 3 2 3 2 1 3 DNF 2 2 3 2 3 3 5 4 269
3 Finnland Pekka Päivärinta NiederlandeNiederlande Ilse de Haas LCR-Yamaha 4 3 2 3 3 5 8 4 5 5 5 5 4 4 5 218
4 Vereinigtes Konigreich Stephen Kershaw Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ryan Charlwood LCR-Yamaha 5 7 DNF 5 DNF 1 2 3 3 4 6 7 8 2 6 212
5 Vereinigtes Konigreich Tim Reeves FrankreichFrankreich Kevin Rousseau Adolf RS-Yamaha 1 5 DNF DSQ 4 2 3 DNF DNF 1 3 2 DNF DNF 1 196
6 Schweiz Lukas Wyssen Schweiz Thomas Hofer LCR-Yamaha 6 6 6 6 7 8 6 7 10 8 7 6 12 128
7 Niederlande Bennie Streuer NiederlandeNiederlande Jeroen Remmé Adolf RS-Yamaha DSQ DNF 4 6 4 4 2 7 7 105
8 Vereinigtes Konigreich Harrison Payne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Wilkes LCR-Yamaha / Adolf RS-Yamaha 8 8 5 7 6 1 DNF 96
9 Vereinigtes Konigreich Ben Birchall Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Birchall LCR-Honda 1 9 2 79
10 Vereinigtes Konigreich Robert Biggs NiederlandeNiederlande Jeroen Schmitz LCR-Yamaha 6 5 8 11 9 8 10 78
11 Frankreich Claude Vinet FrankreichFrankreich Cyril Vinet LCR-Yamaha 9 10 DNF DNF 8 9 15 13 10 10 11 70
12 Frankreich Ted Peugeot FrankreichFrankreich Vincent Peugeot LCR-Yamaha 7 4 4 6 7 6 64
13 Osterreich Peter Kimeswenger Deutschland Kevin Kölsch LCR-Yamaha 7 8 7 8 11 10 46
14 Niederlande Kees Endeveld Deutschland Hendrik Crome LCR-Yamaha 8 8 5 7 DNF 9 12 DNF 45
15 Slowenien Janez Remse OsterreichÖsterreich Manfred Wechselberger Adolf RS-Yamaha 8 9 9 10 13 DNF 31
16 Vereinigtes Konigreich Kevin Cable FrankreichFrankreich Max Vasseur / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kyle Masters LCR-Yamaha DNF DNF DNF 10 11 DNF 9 10 14 12 30
17 Frankreich Stephane Gadet FrankreichFrankreich Clotilde Salmon / Valentin Pirat LCR-Kawasaki 11 12 11 11 13 30
18 Vereinigtes Konigreich Craig Currie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Sharp LCR-Yamaha 5 DNF 8 27
19 Deutschland Josef Sattler Deutschland Luca Schmidt Adolf RS-Yamaha 4 4 26
20 Vereinigtes Konigreich Sam Cristie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Cristie LCR-Yamaha 7 7 20
21 Vereinigtes Konigreich Lewis Blackstock Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patrick Rosney LCR-Yamaha 6 6 20
22 Frankreich Philippe Le Bail FrankreichFrankreich Serge Leveau LCR-Yamaha 10 9 DNF DNS 14 17
23 Vereinigtes Konigreich Scott Lawrie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Shelley Smithies LCR-Yamaha 9 9 14
24 Frankreich Paul Leglise FrankreichFrankreich Sebastien Lavorel LCR-Yamaha NC DNS 9 14
25 Vereinigtes Konigreich Thomas Philip Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Bryant LCR-Yamaha DNF 4 13
26 Vereinigtes Konigreich John Holden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jason Pitt Adolf RS-Yamaha DNF 9 DNF 13
27 Vereinigtes Konigreich Rupert Archer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Philip Hyde Adolf RS-Yamaha 10 10 12
28 Frankreich Philippe Gallerne FrankreichFrankreich Yan Druel LCR-Kawasaki 13 11 16 14 10
29 Vereinigtes Konigreich George Holden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oscar Lawrence LCR-Suzuki 9 DNF 7
30 Frankreich Hugo Fretay FrankreichFrankreich Joaquim Fenoy Casas LCR-Yamaha 12 DNF 4
31 Frankreich Franck Barbier FrankreichFrankreich Mickael Rigondeau LCR-Yamaha DNF DNS 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Helmut Ohner: Brands Hatch abgesagt, doppelte Punkte in Estoril. www.speedweek.com, 7. Oktober 2021, abgerufen am 10. Dezember 2021.
  2. Helmut Ohner: WM-Finale in Portugal: Regeländerung, die Zweite. www.speedweek.com, 21. Oktober 2021, abgerufen am 10. Dezember 2021.