Sekai no Owari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sekai no Owari
SEKAINOOWARISpaceShowerAwards.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) J-Rock, J-Pop, Indie-Rock
Gründung 2005
Website http://sekainoowari.jp/
Aktuelle Besetzung
Fukase
Nakajin
Saori
DJ LOVE

Sekai no Owari (japanisch 世界の終わり ‚Das Ende der Welt‘) ist eine japanische Band, die sich verschiedener Genres aus der Pop- und Rock-Richtung bedient. Die auch kurz Sekaowa (セカオワ) genannte Band besteht aus den vier Mitgliedern Fukase, Nakajin, Saori und DJ LOVE.

Bandmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fukase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fukase ist der Leadsänger und Gitarrist der Band. Meistens singt er nur, in wenigen Stücken spielt er zusätzlich Gitarre.

Nakajin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nakajin, bürgerlich Shin’ichi Nakajima (中島 真一), ist der Leadgitarrist und zweite Sänger der Band. Neben der Akustik- und der E-Gitarre spielt er außergewöhnlichere Saiteninstrumente wie Banjo oder die traditionell japanische Shamisen.

Saori[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saori ist für die Show-Produktion zuständig und spielt gleichzeitig Klavier, Keyboard und Akkordeon.

DJ LOVE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DJ LOVE (bürgerlicher Name unbekannt) tritt mit einer Clownsmaske auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: sekai NO oWARi (als Demo)
  • 2010: EARTH
  • 2012: ENTERTAINMENT
  • 2015. Tree

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Maboroshi no Inochi (幻の命)
  • 2010: Tenshi to Akuma/Fantasy (天使と悪魔/ファンタジー, ~/Fantashī)
  • 2011: INORI
  • 2011: Starlight Parade (スターライトパレード, Sutāraito Parēdo)
  • 2012: Nemuri-hime (眠り姫)
  • 2013: RPG
  • 2013: Death Disco
  • 2014: Snow Magic Fantasy (スノーマジックファンタジー, Sunō Majikku Fantashī)
  • 2014: Honō to Mori no Carnival (炎と森のカーニバル, Honō to Mori no Kānibaru)
  • 2014: Dragon Night
  • 2015: ANTI-HERO
  • 2015: SOS/Present (SOS/プレゼント, SOS/Puresento)
  • 2016: Hey Ho

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]