Sektor Linz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abzeichen

Die Polizeiinspektion Sonderdienste Linz – Sektor (ehemaliges Mobiles Einsatzkommando Linz, MEK Linz) ist eine Sondereinheit der österreichischen Bundespolizei. Die PI Sonderdienste - Sektor ist eine Dienststelle des Stadtpolizeikommandos Linz und wird zur Unterstützung der übrigen Streifenbeamten bei bestimmten Amtshandlungen herangezogen. Die Einheit ist im BAG Nietzschestraße in der Landeshauptstadt Linz (Oberösterreich) stationiert.

Aufgabengebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sektor Linz untersteht dem Stadtpolizeikommando Linz (Landespolizeidirektion[1]) und ist eine operative, nicht ermittelnde Einheit.

Die speziell ausgestatteten Sektorfahrzeuge versehen überlagernden Streifendienst im Linzer Stadtgebiet und stehen für Unterstützungsleistungen anderer Polizeibeamten im gesamten Bundesland zur Verfügung.

Die Einheit wird bei folgenden, demonstrativ aufgezählten Einsätzen herangezogen:

  • Unterstützung der übrigen Polizeikräfte bei Amtshandlungen mit höherem Gefährdungspotenzial (mittlerer bis hoher Gefahrenbereich)
  • Randalierende Personen
  • Einschreiten gegen psychisch kranke Personen
  • Risikoreiche Festnahmen
  • Objektschutz bei gefährdeten Objekten
  • Sonstige Amtshandlungen bei denen mit Widerstand zu rechnen ist

Organisation und Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Struktur der Einheit orientiert sich an diverse amerikanische SWAT-Einheiten oder der WEGA (Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung). Analog zu diesen Einheiten ist der Sektor Linz eine „mobile“ und keine „stehende“ Einheit.

Es wird in speziell ausgerüsteten Sektorfahrzeugen in Zwei-Mann-Teams überlagernder Streifendienst versehen. Der Vorteil der Sektorstreifen ist, dass binnen kürzester Zeit ein vollausgerüstetes 2-Mann-Zugriffsteam verfügbar ist. Außerdem werden alle Aufgaben, die den normalen Risikorahmen übersteigen, allerdings noch nicht in den Aufgabenbereich des Einsatzkommandos Cobra fallen bzw. dieses nicht rechtzeitig einschreiten kann, der PI Sonderdienste Linz - Sektor überlassen.

Sektorfahrzeug VW Passat der PI Sonderdienste Linz

In der Bundeshauptstadt Wien erfüllt die WEGA sowie in der Landeshauptstadt Graz die PI Sonderdienste Graz - Sektor ein ähnliches Aufgabengebiet.

Die Dienststelle Sonderdienste Sektor Linz wurde mit 1. Juli 2002 in Linz gegründet und bestand aus Kollegen des mit 1. Juli 2002 aufgelösten MEK Linz.

Alle in Österreich befindlichen mobilen Einsatzkommanden (MEK) der Bundespolizeidirektionen und Sondereinsatzgruppen (SEG) der Bundesgendarmerie wurden damals in das Einsatzkommando Cobra eingegliedert und aufgelöst.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dienststellenverzeichnis Oberösterreich. Abgerufen am 21. November 2017.
  2. Regionalmedien Austria: Spielende Kinder mit der Waffe bedroht. In: meinbezirk.at. (meinbezirk.at [abgerufen am 21. November 2017]).
  3. Oberösterreichische Nachrichten: Wilde Verfolgungsjagd in der Nacht durch Linz. (nachrichten.at [abgerufen am 21. November 2017]).
  4. Regionalmedien Austria: Großeinsatz der Polizei in Linz: Mann wollte Geld mit Waffe eintreiben. In: meinbezirk.at. (meinbezirk.at [abgerufen am 21. November 2017]).
  5. Trafik in der Linzer Raimundstraße überfallen. In: fotokerschi. (fotokerschi.at [abgerufen am 21. November 2017]).
  6. Regionalmedien Austria: Mann bedrohte Lebensgefährtin mit Waffe. In: meinbezirk.at. (meinbezirk.at [abgerufen am 21. November 2017]).