Selbstbildnis im Smoking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Selbstbildnis im Smoking
Max Beckmann, 1927
Öl auf Leinwand
139,5 × 95,5 cm
Busch-Reisinger Museum, Cambridge, Mass.

Link zum Bild
(Bitte Urheberrechte beachten)

Selbstbildnis im Smoking ist ein Gemälde von Max Beckmann, aus dem Jahre 1927. Es hängt heute im Busch-Reisinger Museum des Harvard University Art Museum's in Cambridge, Massachusetts.

Bildmotiv[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Selbstbildnis zeigt Max Beckmann als Hüftbild in der Frontalansicht. Er trägt einen, für den Expressionismus der 1920er Jahre typischen Smoking und hält in der linken Hand eine Zigarette in Bauchhöhe. Die rechte Hand hat er in die Hüfte gestützt. In dieser recht lässigen Körperhaltung und mit nüchternem Blick steht er vor einer schmutzig-weißen Wand. In der linken Bildhälfte erkennt man einen leeren Türrahmen, in der unteren Bildhälfte eine hölzerne Wandtäfelung. Das Bild wirkt, trotz der weißen Farbe, eher dunkel.

Dieser Artikel kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht hinreichend bebildert werden. Zurzeit sind keine oder nur einzelne passende Abbildungen verfügbar, die zur freien Weiternutzung ausreichend lizenziert sind. Siehe dazu auch die FAQ zu Bildern.