Selbstständige Schule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Selbstständige Schule, auch Selbstverantwortliche Schule oder Eigenverantwortliche Schule, ist die Bezeichnung mehrerer Modellversuche und Bildungsreformen deutscher Bundesländer.

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern wurden nach einem Modellversuch mit 20 Schulen im Verantwortungsbereich des ehemaligen Landesbildungsministers Henry Tesch (CDU) die Voraussetzungen für die Einführung der Selbstständigen Schule in Mecklenburg-Vorpommern geschaffen. Dabei wurden vier Schwerpunkte zur Schulentwicklung gesetzt: Unterrichtsorganisation und Unterrichtsgestaltung, Gestaltung inner- und außerschulischer Partnerschaften, Mittelbewirtschaftung und Personalmanagement.[1]

Mit der Novellierung des Schulgesetzes des Landes vom 13. Februar 2009 wurden die Ergebnisse für alle Schulen im Bundesland verpflichtend eingeführt. Die selbstständige Entscheidung vor Ort an der Schule wird damit, in bestimmten Bereichen des Schullebens und der Schulorganisation, höher bewertet als die zentrale Steuerung aus dem Bildungsministerium in Schwerin. Dies soll zu mehr Leistung und mehr Effizienz führen.

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Land Nordrhein-Westfalen fand vom 1. August 2002 bis 31. August 2008 an ausgewählten Schulen das Projekt Selbstständige Schule statt. Bei diesem gemeinsamen Projekt des Ministeriums für Schule, Jugend und Kinder des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bertelsmann Stiftung sollte eine Neugestaltung der Schulorganisation mit mehr „Eigenverantwortung“ der Schulen erprobt werden.[2]

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein vergleichbares Projekt ist das Schulprojekt Selbstverantwortliche Schule in Rheinland-Pfalz.[3]

Niedersachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Niedersachsen fand etwa 2004 ein Pilotprojekt „Eigenverantwortliche Schulen“ statt. Seither werden alle Schulen als eigenverantwortliche Schulen geführt.

Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Baden-Württemberg wurde im Rahmen des dreijährigen Projekts „Selbstständige Schule“ bis Anfang 2014, mit der Unterstützung von 29 Schulen aller Schularten, ein bundesweit einsetzbares System – bestehend aus Leitfaden und Qualifizierungsbausteinen – entwickelt, das Schulen auf dem Weg zu mehr Selbstständigkeit unterstützen soll. Dabei geht es sowohl um die Führung der Schule seitens der Schulleitung als auch um eine weitere Entwicklung von innen heraus, bei der alle Beteiligten eingebunden werden. Die Schulen nehmen an jeweils drei Qualifizierungen teil, innerhalb derer praxisnahe Handlungsempfehlungen und Arbeitsmaterialien entwickelt und im Zuge des Projekts an den Schulen erprobt wurden. Der im Projekt entwickelte und erprobte Leitfaden "Selbstständige Schule" beinhaltet Themenfelder wie Strategie- und Personalentwicklung, Führungsmethoden, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzmanagement, Individuelle Förderung, Berufsorientierung, Qualitätsmanagement sowie Kooperationen mit inner- und außerschulischen Partnern. "Selbständige Schule" ist ein gemeinsam initiiertes Projekt von SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg und der MTO Psychologische Forschung und Beratung GmbH.[4]

Hessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Land Hessen hat im Februar 2012 24 allgemeinbildende Schulen in den Status "Selbstständige Schule" (SES) erhoben. Diese Schulen erhalten ein sogenanntes "großes Budget" und können somit beispielsweise Personalmittel eigenständig verwalten.[5]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erfahrungen aus dem Modellvorhaben „Mehr Selbstständigkeit für Schulen in M-V“@1@2Vorlage:Toter Link/www.bildung-mv.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 5,3 MB)
  2. vgl. Beschreibung des Projekts Selbstständige Schule in Nordrhein-Westfalen auf der Website der Bertelsmann Stiftung, zuletzt abgerufen am 28. März 2019.
  3. Selbstverantwortliche Schule in Rheinland-Pfalz
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 10. Januar 2019 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.xn--selbststndige-schule-izb.de
  5. Pilotphase für Selbstständige Schule startet am 1. Februar 2012 / Kultusministerin Dorothea Henzler gibt 24 Schulen bekannt. Auf: verwaltung.hessen.de, vom 1. Dezember 2011, abgerufen am 11. April 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]