Selene-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selene-2 ist eine geplante japanische unbemannte Mondmission der Raumfahrtbehörde JAXA. Sie ist die Fortsetzung der im September 2007 gestarteten Kaguya-Mondsonde (Selene-1). Falls die Finanzierung gesichert ist, könnte die Sonde im Finanzjahr 2018 (April 2018 bis März 2019) starten.[1] Die Mission soll aus einem Datenrelaissatelliten, einem Lander und einem Rover bestehen. Der Orbiter soll 700 kg wiegen, der Lander 1000 kg und der Rover 100 kg. Eines der Instrumente des Rovers kommt aus Südkorea.[2] Das Landegebiet soll in der südlichen Polarregion des Mondes liegen.

Primärziele sind, die Landetechnologie zu testen und die Entstehung des Mondes zu erforschen.

Penetratoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut JAXA soll die Mission auch Penetratoren (in den Boden eindringende Sonde) haben. Diese werden höchstwahrscheinlich aus der inzwischen gestrichenen LUNAR-A-Mission sein, welche auch weiter entwickelt worden sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rae Botsford End: Japan to attempt unmanned lunar landing in 2018. Spaceflight Insider, 22. April 2015, abgerufen am 16. Oktober 2017 (englisch).
  2. Raumfahrt und Astronomie News Blog: Selene-2 Japans Mondmission

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]