Semmel Concerts Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Semmel Concerts Entertainment GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1991
Sitz Bayreuth, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Dieter Semmelmann
Mitarbeiterzahl 140[1]
Umsatz 159,8 Mio. EUR[1]
Website https://www.semmel.de
Stand: 31. Dezember 2017

Die Semmel Concerts Entertainment GmbH ist ein deutscher Konzertveranstalter. Das Unternehmen ist nach dem Gründer Dieter Semmelmann benannt. 2000 beteiligte sich der Veranstalter CTS Eventim mit 50,2 % an der Gesellschaft und ist damit heute Mehrheitseigner[2].

Semmel Concerts beschäftigt ca. 150 Mitarbeiter in 8 Niederlassungen in Deutschland und belegte 2019 im Pollstar-Ranking Platz 4 in der Kategorie „Top 100 Worldwide Promoters“[3]. Zudem hält man Beteiligungen an der Promoters Group Munich, der Show Factory Entertainment GmbH in Wien und Bregenz sowie der Arena Berlin Betriebs GmbH.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Unternehmensbereich Semmel Concerts Premium Entertainment vervollständigen SC Exhibitions und Semmel Concerts Corporate Events die Firmenstruktur. Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens ist Dieter Semmelmann. Pro Jahr produziert Semmel etwa 1.500 Veranstaltungen mit über 5 Millionen Besuchern. Die Semmel Concerts GmbH wurde mit dem Live Entertainment Award (LEA) als „Veranstalter des Jahres“ ausgezeichnet.[4]

Das Unternehmen deckt sowohl die lokale Durchführung internationaler Top-Acts als auch die Komplettabwicklung großer Tourneen ab.

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Produktionen von Semmel gehören u. a. The Kelly Family – 25 Years Over The Hump Live 2020, oder Hans Zimmer Live – Europe Tour 2021. Die bisher größte Tournee der Semmel Concerts GmbH war die Tour Helene Fischer Live 2017/18 mit über 70 Shows sowie die anschließende Stadion-Tournee 2018 mit zusammen über 1,3 Mio. Zuschauern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jahresasbschluss per 31. Dezember 2017, veröffentlicht auf bundesanzeiger.de, abgerufen am 30. November 2020
  2. Geschäftsbericht 2019 CTS Eventim. 5. März 2020, S. 19, abgerufen am 28. November 2020 (deutsch).
  3. Pollstrar TOP100 Promoter. Abgerufen am 28. November 2020.
  4. LEA-Verleihung