Sender Amberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sender Amberg
Funkübertragungsstelle Hirschau 1
Sender Amberg mit alter Mastspitze
Sender Amberg mit alter Mastspitze
Basisdaten
Ort: Freudenberg
Land: Bayern
Staat: Deutschland
Höhenlage: 667 m ü. NN
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Deutsche Funkturm
Daten des Mastes
Baustoff: Stahl
Gesamthöhe: 126,8 m
Daten der Sendeanlage
Letzter Umbau: November 2008
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DVB-T, DAB, Mobilfunk, Richtfunk
Positionskarte
Sender Amberg (Bayern)
Sender Amberg
Sender Amberg
Koordinaten: 49° 30′ 31,5″ N, 12° 0′ 17,4″ O
Neue Mastspitze für DVB-T

Auf dem Rotbühl, nahe dem Ort Hainstetten, betreibt die Deutsche Funkturm, Tochterfirma der Deutsche Telekom AG, den Sender Amberg, auch als Funkübertragungsstelle Hirschau 1 bezeichnet, für digitales Fernsehen (DVB-T) und UKW-Hörfunk.

Als Antennenträger wird ein 127,6 m hoher, abgespannter Stahlfachwerkmast verwendet, dessen Fundament sich 667 m über Normalnull befindet.

Dieser Sendemast wurde am 25. November 2008 auf das digitale Fernsehen umgestellt und sendet nun zwölf Programme in drei Bouquets.

Ferner wird auf UKW 95,3 MHz das Programm von Radio Ramasuri gesendet.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frequenz 
(in MHz)
Programm RDS PS Regionalisierung ERP 
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
95,3 Radio Ramasuri RAMASURI - 1 D H

Digitales Radio (DAB)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DAB wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Block Programme
(Datendienste)
ERP 
(kW)
Antennen- diagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DRDeutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast: 10 ND V
11D 
BR Bayern 
(D__00165)
DAB-Block des Bayerischen Rundfunks


10 ND V
12D 
Bayern
(D__00008)
DAB-Block der Bayern Digital Radio :


10 ND V Amberg, Brotjacklriegel, Deggendorf, Hohe Linie (Regensburg), Hoher Bogen (Furth im Wald), Landshut, Passau (Kühberg)


Digitales Fernsehen (DVB-T)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DVB-T Ausstrahlungen laufen seit 25. November 2008 und sind im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Sendestandorten.

Kanal Frequenz 
(in MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(in kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND) /
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H) /
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate 
(in MBit/s)
SFN
30 546 ARD Digital (BR-Bouquet 1) 50 ND H 16-QAM 2/3 1/4 13,27
28 530 ARD Digital (BR-Bouquet 2 Südbayern) 50 ND H 16-QAM 2/3 1/4 13,27 Amberg, Hoher Bogen, Hohe Linie
23 490 ZDFmobil 50 D H 16-QAM 2/3 1/4 13,27 Amberg, Ochsenkopf

Analoges Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Umstellung auf DVB-T am 25. November 2008 wurden vom Sender Amberg folgende Programme in analogem PAL gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
37 599,25 ZDF 280 ND H
43 647,25 Bayerisches Fernsehen (Schwaben/Altbayern) 320 ND H
45 663,25 Das Erste (BR) 0,05 D H