Sender Burgbernheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sender Burgbernheim
Funkübertragungsstelle Burgbernheim 2
Bild des Objektes
Oberer Teil des Fernmeldeturmes
Basisdaten
Ort: Burgbernheim
Land: Bayern
Staat: Deutschland
Höhenlage: 489 m ü. NN
Koordinaten: 49° 26′ 4,7″ N, 10° 18′ 45,9″ O
Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Deutsche Funkturm
Turmdaten
Baustoffe: Beton, Stahlbeton
Gesamthöhe: 118,68 m
Betriebs­räume: 74 m, 80 m, 85 m, 91 m
Daten zur Sendeanlage
Letzter Umbau (Sender): November 2008
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: Mobilfunk, Richtfunk
Positionskarte
Sender Burgbernheim (Bayern)
Sender Burgbernheim
Sender Burgbernheim
Lokalisierung von Bayern in Deutschland

Auf dem 500 Meter hohen Breithart, in der Nähe des Burgbernheimer Ortsteil Wildbad, betreibt die Deutsche Telekom AG den 118 Meter hohen Sender Burgbernheim (auch als Funkübertragungsstelle Burgbernheim 2 bezeichnet) für UKW, Mobilfunk und Richtfunk.

Als Antennenträger kommt ein Betonträgeraufsatz mit einem Stahlrohrträger zum Einsatz. Die Schaftlänge des Senders beträgt 93 Meter. In 80 m Höhe befindet sich das Betriebsgeschoss. Auf 74 m, 85 m und 91 m Höhe besitzt der Turm Plattformen für Mobilfunk- und Richtfunkantennen. Am aufgesetzten Stahlrohrmast befinden sich die Antennen für die UKW-Abstrahlung. Ebenfalls an diesem Stahlrohrmast, in 119 m Höhe, ist eine Rundstrahlantenne für den Pagerdienst installiert.

Bis zur Umstellung auf DVB-T am 25. November 2008 wurde das analoge Fernsehen auf den Kanälen 21 (ZDF, 1 kW) und 40 (Bayerisches Fernsehen, 1 kW) ausgestrahlt.

Vom fünf Kilometer entfernten Sender Büttelberg werden die UKW-Programme des Bayerischen Rundfunks und DVB-T ausgestrahlt.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Antennendiagramm sind im Falle gerichteter Strahlung die Hauptstrahlrichtungen in Grad angegeben.

Frequenz 
(in MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP 
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
94,3 Deutschlandfunk Kultur Dlf_Kult D220 - 0,32 D (60°–200°, 230°–340°) H
100,8 Radio 8 RADIO_8_ D41E - 0,1 ND H
101,5 Antenne Bayern ANTENNE_ D318 - 25 ND H
106,3 Deutschlandfunk __Dlf___ D210 - 0,2 D (60°–200°, 230°–340°) H