Sender Röbel-Woldzegarten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sender Röbel-Woldzegarten
Bild des Objektes
Basisdaten
Ort: Woldzegarten (Leizen)
Land: Mecklenburg-Vorpommern
Staat: Deutschland
Höhenlage: 118 m ü. NN
Koordinaten: 53° 23′ 45,7″ N, 12° 27′ 49,7″ O
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Deutsche Funkturm
Daten des Mastes
Bauzeit: 2000
Betriebszeit: seit 2000
Letzter Umbau (Mast): 2016
Gesamthöhe: 167 m
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DVB-T, DAB
Positionskarte
Sender Röbel-Woldzegarten (Mecklenburg-Vorpommern)
Sender Röbel-Woldzegarten (53° 23′ 45,66″ N, 12° 27′ 49,66″O)
Sender Röbel-Woldzegarten
Lokalisierung von Mecklenburg-Vorpommern in Deutschland

Der Rundfunksender Röbel-Woldzegarten ist eine Sendeeinrichtung der Deutschen Telekom AG westlich des Leizener Ortsteils Woldzegarten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern, welche zur Verbreitung von Radioprogrammen im DAB+ und UKW-Bereich, sowie zur Ausstrahlung von Fernsehprogrammen dient. Die Sendeanlage steht auf etwa 118 m ü. Normalhöhennull Geländehöhe am Südosthang des 120,5 Meter hohen Dusterholzberges.

Antennenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ehemalige Antennenträger:

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoger Hörfunk (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/ gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/ vertikal (V)
88,5 NDR 1 Radio MV NDR_1_NB
NDR_1_MV
D771 (regional),
D371
Neubrandenburg 10 ND H
90,0 Deutschlandfunk Kultur Dlf_Kult D220 3 D H
92,2 Ostseewelle _OSTSEE_ D379 Ost 0,2 ND H
93,8 80s80s MV _80s80s_ D378 Ost 5 D H
94,7 NDR Kultur NDR_Kult D383 10 ND H
97,4 N-Joy _N-JOY__/
VOM_NDR_
D385 4 D H
100,4 NDR Info NDR_Info D384 4 D H
102,4 Deutschlandfunk __Dlf___ D210 3 D H
107,0 NDR 2 NDR_2_MV
_NDR_2__
D782 (regional),
D382
Mecklenburg-Vorpommern 60 ND H

Digitales Radio (DAB / DAB+)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Digitaler Hörfunk im DAB+-Standard wird seit dem 24. November 2016[1] in vertikaler Polarisation im Gleichwellennetz (Single Frequency Network) mit anderen Sendern ausgestrahlt. Dazu wurde eine DAB-Sendeantenne auf der Spitze des Sendeturms montiert. Nach Angaben der Bundesnetzagentur[2] liegt der Schwerpunkt (Mitte) der DAB-Antenne bei 140,9 m über Grund. Die Gesamthöhe der Antenne beträgt 5,3 m.[3] Somit ergibt sich eine aktuelle Höhe von 143,6 m ü. Grund. Ergänzend zum bundesweiten Multiplex ist das Programmangebot des Norddeutschen Rundfunks am 18. Juli 2019 hinzugekommen.[4]

Block Programme
(Datendienste)
ERP
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DR Deutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast: 5 ND
10C
NDR MV NB
(D__00338)
DAB+ Block des Norddeutschen Rundfunks[5] 5 ND Neubrandenburg, Röbel

Digitales Fernsehen (DVB-T2)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sender Röbel-Woldzegarten wird seit Ende Juni 2020 wieder zur Ausstrahlung von Fernsehprogrammen im DVB-T2-Standard mit HEVC Bildcodierung genutzt.[6] Optional lassen sich zusätzliche als Verknüpfung enthaltene Programme über eine Internetverbindung wiedergeben, falls das Empfangsgerät HbbTV (ab Version 1.5) unterstützt (NDR via IP: ARD-alpha HD, hr-Fernsehen HD, SR Fernsehen HD, SWR BW HD, …).

Folgende DVB-T2-Bouquets werden übertragen:

Kanal Frequenz
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
SFN mit
22 482 ARD regional (NDR) Mecklenburg-Vorpommern

Radio:

1 D V Helpterberg, Röbel, Waren (Müritz)
36 594 ARD Digital (NDR)

Radio:

5 D V Helpterberg, Röbel, Waren (Müritz)

Sendeparameter

Verwendet von (HD-Programme pro Mux) Modulations-
verfahren
Coderate FFT-Modus Guard-
intervall
Pilottöne Datenrate
[Mbit/s]
ARD Digital (NDR) (5)
NDR regional (5)
64-QAM 1/2 16k extended 19/128 Pilot Pattern 2 18,2

Analoges Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Umstellung auf DVB-T am 5. Dezember 2005 wurden folgende Programme in analogem PAL gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
26 511,25 ZDF 180 ND H
39 615,25 NDR Fernsehen (Mecklenburg-Vorpommern) 250 ND H
56 751,25 Das Erste (NDR) 250 D H

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MEDIA BROADCAST schließt nächste Ausbaustufe für bundesweiten Digitalradiomultiplex ab (Memento vom 6. Dezember 2016 im Internet Archive) (PDF)
  2. Bundesnetzagentur - EMF-Datenbank. Abgerufen am 30. April 2017.
  3. Datenblatt DAB Antenne (Kathrein) (Memento vom 11. Februar 2018 im Internet Archive) (PDF)
  4. Digitalradio DAB+ für Röbel. NDR.de, abgerufen am 17. Juli 2019.
  5. https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_technik/dabmv110.pdf. Abgerufen am 4. August 2020.
  6. Datenblatt DVB-T2 HD Mecklenburg-Vorpommern. (PDF) NDR.de, 8. Juli 2020;.