Senta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Senta (Begriffsklärung) aufgeführt.
Senta (Rathaus)

Senta (serbisch-kyrillisch Сента, deutsch und ungarisch: Zenta) ist eine Stadt an der Theiß in der Provinz Vojvodina in Serbien.

Obwohl sich die Stadt geographisch in der Batschka befindet, ist sie Teil des Bezirkes Nördliches Banat (Severni Banat). Laut Zensus von 2011 zählt die Stadt 18.704 Einwohner, in der Opština Senta leben 23.316 Einwohner; die Mehrheit der Stadtbevölkerung (etwa 77 %) betracht sich als Magyaren.

Die Stadt ist insbesondere durch die Schlacht bei Zenta 1697 bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde die Stadt 1216 unter dem Namen Szintarev. Seit 1246 gehörte sie zum Komitat Csanád, einem Teil des Königreichs Ungarn. 1506 wurde Senta das Privileg einer freien Königsstadt zuteil. Truppen des Osmanischen Reiches zerstörten den Ort im Jahre 1526, und er blieb während des 16. und 17. Jahrhunderts unter deren Herrschaft.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Senta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 45° 56′ N, 20° 5′ O