Sentinel-6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sentinel 6A
Sentinel 6A
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Betreiber: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA
Europäische WeltraumorganisationESA ESA
EUMETSAT
NOAA
COSPAR-ID: 2020-086A
Missionsdaten[1][2]
Masse: 1362 kg
Größe: 5085 mm × 2349 mm × 2581 mm
Start: 21. November 2020, 17:17 UTC[2]
Startplatz: Vandenberg Air Force Base, SLC-4E
Trägerrakete: Falcon 9
Bahndaten[3]
Umlaufzeit: 112 min
Bahnhöhe: ca. 1320 km
Bahnneigung: 66°

Die Sentinel-6-Mission, auch Jason-Continuity of Service-Mission (Jason-CS) genannt, ist eine gemeinsam von der NASA, der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), der Europäischen Organisation zur Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT) und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) entwickelte und betriebene Satelliten-Mission. Sentinel-6 besteht aus zwei identischen Satelliten.

Sentinel-6 ist Teil des Copernicus-Programms der EU zur Erdbeobachtung und wurde von Airbus Defence and Space als Hauptauftragnehmer in Friedrichshafen am Bodensee gebaut.[1] Die beiden Satelliten sollen den Anstieg des Meeresspiegels messen und relevante Daten für Klimastudien sammeln.[4]

Sentinel 6A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sentinel-6A und Sentinel-6BSentinel-6A wurde nach dem ehemaligen NASA-Direktor der Abteilung für Erdbeobachtung Michael Freilich benannt. Der Satellit wurde am 21. November 2020 auf einer Falcon 9 von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien, USA gestartet. Der Booster der Rakete landete anschließend auf einer Landezone in der Nähe der Startrampe.

Sentinel 6B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Start von Sentinel 6B ist für 2025Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren geplant.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sentinel-6 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b ESA: Copernicus: Sentinel-6 Michael Freilich. In: eoPortal. Abgerufen am 8. November 2020 (englisch).
  2. a b https://twitter.com/NASA/status/1330200272560414720. Abgerufen am 21. November 2020.
  3. S6 Micahel Freilich (Sentinel-6) auf N2YO.com, abgerufen am 29. November 2020.
  4. "Sentinel 6": Die Fakten zum Anstieg der Meeresspiegel. Abgerufen am 21. November 2020.