Seo Yi-ra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seo Yi-ra Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 31. Oktober 1992
Geburtsort Seoul
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympia-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 3 × Bronze
JWM-Medaillen 3 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 Pyeongchang 2018 1000 m
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2016 Seoul 5000 m Staffel
0Gold0 2017 Rotterdam Mehrkampf
0Gold0 2017 Rotterdam 1000 m
0Silber0 2017 Rotterdam 3000 m
0Bronze0 2017 Rotterdam 500 m
0Bronze0 2017 Rotterdam 1500 m
ISU Shorttrack-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 2011 Courmayeur Mehrkampf
0Gold0 2011 Courmayeur 1500 m
0Gold0 2011 Courmayeur 1500 m Superfinale
0Silber0 2011 Courmayeur 1000 m
Platzierungen im Shorttrack-Weltcup
 Debüt im Weltcup 3. Dezember 2011
 Weltcupsiege 6 (davon 3 Einzelsiege)
 500-m-Weltcup 6. (2017/18)
 1000-m-Weltcup 8. (2015/16)
 1500-m-Weltcup 7. (2015/16, 2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 500 Meter 1 1 0
 1000 Meter 1 1 2
 1500 Meter 1 0 0
 Staffelbewerbe 3 2 0
letzte Änderung: 17. Februar 2018
Koreanische Schreibweise
Hangeul 서이라
Revidierte
Romanisierung
Seo I-ra
McCune-
Reischauer
Sŏ Ira
siehe auch: Koreanischer Name

Seo Yi-ra (* 31. Oktober 1992 in Seoul) ist ein südkoreanischer Shorttracker.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seo trat international erstmals im Februar 2011 bei den Juniorenweltmeisterschaften in Courmayeur in Erscheinung. Dort gewann er über 1000 m die Silbermedaille und über 1500 m, im Mehrkampf und im 1500 m Superfinale jeweils die Goldmedaille. Im Weltcup debütierte er im Dezember 2011 in Nagoya und belegte dabei den sechsten Platz über 500 m und den dritten Rang über 1000 m. Zu Beginn der Saison 2014/15 holte er in Salt Lake City über 1000 m seinen ersten Weltcupsieg. Im weiteren Saisonverlauf siegte er im Weltcup zweimal mit der Staffel und einmal 500 m. Seine besten Ergebnisse bei den Weltmeisterschaften 2015 in Moskau waren der fünfte Platz über 1000 m und der vierte Platz mit der Staffel. In der Saison 2015/16 belegte er beim Weltcup in Toronto über 1000 m und mit der Staffel jeweils den zweiten Platz und holte in Dresden über 1500 m seinen fünften Weltcupsieg. Beim Saisonhöhepunkt den Weltmeisterschaften 2016 in Seoul gewann er die Bronzemedaille mit der Staffel. Zudem wurde er Neunter über 1500 m, Achter im Mehrkampf und jeweils Vierter über 500 m, über 1000 m und über 3000 m. Die Saison beendete er auf dem achten Platz im Gesamtweltcup über 1000 m und auf dem siebten Rang im Gesamtweltcup über 1500 m. Im Dezember 2016 wurde er beim Weltcup in Shanghai Dritter mit der Staffel. Bei den Weltmeisterschaften 2017 in Rotterdam holte er über 500 m und 1500 m jeweils die Bronzemedaille, über 3000 m die Silbermedaille und über 1000 m und im Mehrkampf jeweils die Goldmedaille. Im Februar 2017 gewann er bei den Winter-Asienspielen in Sapporo über 500 m und mit der Staffel jeweils die Silbermedaille und über 1000 m die Goldmedaille. In der Weltcupsaison 2017/18 errang er in Dordrecht den dritten Platz über 1000 m und in Shanghai jeweils den zweiten Platz über 500 m und mit der Staffel. In Seoul siegte er mit der Staffel und erreichte abschließend den siebten Platz im Weltcup über 1500 m und den sechsten Rang im Weltcup über 500 m.

Weltcupsiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 9. November 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Salt Lake City 1000 m
2. 21. Dezember 2014 Korea SudSüdkorea Seoul 500 m
3. 7. Februar 2016 DeutschlandDeutschland Dresden 1500 m

Staffel

Nr. Datum Ort
1. 16. November 2014 KanadaKanada Montreal 1
2. 14. Dezember 2014 China VolksrepublikVolksrepublik China Shanghai 2
3. 19. November 2017 Korea SudSüdkorea Seoul 3

2 Mit Kwak Yoon-gy, Han Seung-soo und Sin Da-woon.
3 Mit Lim Hyo-jun, Kim Do-kyoum und Kwak Yoon-gy.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 500 m 40,262 sek. (aufgestellt am 11. November 2017 in Shanghai)
  • 1000 m 1:23,250 min. (aufgestellt am 6. Februar 2016 in Dresden)
  • 1500 m 2:13,140 min. (aufgestellt am 15. November 2014 in Montreal)
  • 3000 m 4:47,594 min. (aufgestellt am 12. März 2017 in Rotterdam)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Seo ist hier somit der Familienname, Yi-ra ist der Vorname.