Sepmeries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sepmeries
Wappen von Sepmeries
Sepmeries (Frankreich)
Sepmeries
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Avesnes-sur-Helpe
Gemeindeverband Pays de Mormal
Koordinaten 50° 17′ N, 3° 34′ OKoordinaten: 50° 17′ N, 3° 34′ O
Höhe 53–106 m
Fläche 5,99 km2
Einwohner 672 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km2
Postleitzahl 59269
INSEE-Code
Website http://www.sepmeries.fr/

Mairie Sepmeries

Sepmeries ist eine französische Gemeinde mit 672 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Kanton Avesnes-sur-Helpe (bis 2015 Kanton Le Quesnoy-Ouest) im Arrondissement Arrondissement Avesnes-sur-Helpe. Sepmeries grenzt im Nordwesten an Artres, im Nordosten an Maresches, im Osten an Villers-Pol, im Südosten an Ruesnes, im Südwesten an Bermerain und im Westen an Vendegies-sur-Écaillon.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Sepmeries führt die Eisenbahnlinie von Aulnoye-Aymeries nach Valenciennes. Der nächste Bahnhof befindet sich in Le Quesnoy.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 578 593 587 562 489 523 555 677
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Côme et Saint-Damien
  • Kirche Saint-Côme et Saint-Damien aus dem 19. Jahrhundert
  • altes Hotelgebäude, Monument historique
  • Kriegerdenkmal

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 1357–1358.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sepmeries – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien