Septum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Septum (lateinisch saeptum ‚Abzäunung‘, ‚Zaun‘; Plural: Septa oder Septen) ist eine Scheidewand (auch Dissepiment), eine Trennwand, die zwei Gewebepartien von einander abgrenzt oder eine Körperhöhle in zwei Räume teilt. Für spezielle Bedeutungen siehe:

  • Septum nasi, die Nasenscheidewand (das Septum-Piercing ist ein Piercing durch das Bindegewebe unterhalb des Nasenscheidewandknorpels)
  • die Scheidewand zwischen den Herzhälften; siehe Herz und Blutkreislauf
  • Septum interalveolare oder Alveolarseptum, die Zwischenwand zweier benachbarter Lungenbläschen
  • Septum pellucidum, eine Trennwand zwischen Seitenventrikeln im Gehirn
  • Bindegewebsräume zwischen den Skelettmuskeln (intermuskuläre Septen, Muskelseptum), siehe Faszie
  • das Septum rectovaginale ist eine dünne bindegewebige Trennwand zwischen der Scheide (Vagina) und dem Mastdarm (Rektum)
  • das Vaginalseptum ist eine angeborene anatomische Fehlbildung der Scheide
  • die Fascia rectoprostatica bzw. das rectovaginal Septum ist eine Ansammlung mehrerer Lagen Bindegewebe unterhalb des Peritoneum urogenitale, kaudal der Excavatio rectovesicalis, beim männlichen Geschlecht. Sie entspricht der Fascia rectovaginalis der Frau
  • das Septum transversum ist als einer der Vorläufer des Zwerchfells eine embryonale Struktur
  • das Septum orbitale verschließt die Orbita wie eine zirkuläre Membran, die um den Augapfel herumläuft
  • das intersinus, interfrontale Septum trennt die paarige Stirnhöhle
  • das Septum medianum dorsale, das mittlere Septum und das Septum dorsale sind Einziehungen im Rückenmark
  • ein Aorto-pulmonaler Septumdefekt ist eine angeborenen Fehlbildungen des Herz-Kreislaufsystems bzw. Gefäßsystems
  • ein Atrio-ventrikulärer Septumdefekt ist eine kombinierte Fehlbildung des Herzens im Bereich von Vorhof, Kammer und Scheidewand, bei der es zu offenen Verbindungen der Vorhöfe und der Hauptkammern kommt
  • das Interdentalseptum ist der Knochen zwischen zwei Zähnen im Zahnbogen
  • das interradikuläre Septum ist der Knochen zwischen den Wurzelspitzen von Zähnen

Bei Reptilien und Amphibien

  • bei Reptilien trennen Septen den Lungen- vom Körperkreislauf und den arteriellen vom venösen Blutstrom
  • bei einigen Amphibien Unterteilungen des Ventrikels im Herzen

Bei Vögeln

In der Morphologie bei Niederen Tieren:

  • die Scheidewände im Gastralraum von Korallen, Blumentieren und auf dem Korallit der Steinkorallen, bei Korallen wird zwischen fleischigen Sarkosepten (Mesenterien) und harten Sklerosepten unterschieden
  • die Kammerscheidewand im Gehäuse der Kopffüßer, hier trennt es je 2 Luftkammern; Diaphragma, Dissepimente.
  • bei Armfüßern eine Scheidewand im Innern
  • bei Hufeisenwürmern trennt das Septum das Metacoel vom Mesocoel
  • Bei manchen Schnecken, die ihre Gehäusespitze abwerfen, wird die entstandene Öffnung durch ein queres Septum verschlossen
  • bei den Annelida (Ringelwürmer - Regenwürmer) Septen, die von den sich gegenseitig anliegenden Wänden aufeinander folgender Coelomsäcke gebildet werden
  • bei Moostierchen meist nichtzellige Verbindungsstege zwischen benachbarten Ästen fenestrater Zoaria (Kolonien von Zooiden)
  • bei einigen Graptolithen Peridermstränge zwischen benachbarten Ästen von dendroiden (verzweigten, verästelten) Kolonien

In der Botanik

  • die echten Scheidewände coenokarper Fruchtknoten, die aus miteinander verwachsenden Fruchtblattbereichen der einzelnen Fruchtblätter hervorgehen. Falsche Septen dagegen (falsche Scheidewände) entstehen durch Wucherungen
  • Scheidewand (je nach Interpretation falsch oder echt) des Replums bei Schoten

In der Mykologie

mit technischem Bezug:

Siehe auch: