Seraucourt-le-Grand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seraucourt-le-Grand
Wappen von Seraucourt-le-Grand
Seraucourt-le-Grand (Frankreich)
Seraucourt-le-Grand
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Saint-Quentin
Kanton Ribemont
Gemeindeverband Canton de Saint-Simon
Koordinaten 49° 47′ N, 3° 13′ OKoordinaten: 49° 47′ N, 3° 13′ O
Höhe 67–99 m
Fläche 10,56 km2
Einwohner 779 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km2
Postleitzahl 02790
INSEE-Code

Seraucourt-le-Grand ist eine französische Gemeinde mit 779 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seraucourt-le-Grand liegt acht Kilometer südwestlich von Saint-Quentin an der Somme und dem hier parallel zur Somme verlaufenden Canal de Saint-Quentin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Ausgrabungen einer Grabstätte aus merowingischer Zeit wurden Schmuck und Waffen gefunden. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1010 als Serodi Curtis.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 615 540 544 614 738 715 783

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seraucourt-le-Grand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien