Serbische Bohnensuppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pasulj (Bohnensuppe)

Die Serbische Bohnensuppe,[1][2] im serbokroatischen Sprachraum gewöhnlich als Pasulj (serbisch-kyrillisch Пасуљ), oder Grah (Грах) bezeichnet, ist ein traditionelles aus Gartenbohnen, Paprika, Zwiebeln, Wurzelgemüse, Knoblauch und Fleisch, in der Regel Rauchfleisch, Speck oder Wurst, und mit regionalen Gewürzen verfeinert. Die Spezialität ist auch in anderen Ländern Südosteuropas verbreitet, aber auch außerhalb der Region, so auch in Deutschland.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Annemarie Habarta, Gerhard Habarta: Das Santiago-Menü: eine kulinarische Pilgerreise durch die Küchen des Jakobsweges. Edition Mundart, 2008, ISBN 978-3-837-02863-8, S. 111.
  2. Nelson Müller: Meine Rezepte für Body and Soul. Zabert Sandmann, ISBN 978-3-89883-300-4, S. 22.