Serchhip (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Serchhip
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Mizoram
Verwaltungssitz: Serchhip
Fläche: 1410 km²
Einwohner: 64.937 (2011)
Bevölkerungsdichte: 46 Ew./km²
Website: Offizielle Webseite

Der Distrikt Serchhip ist ein Distrikt im indischen Bundesstaat Mizoram. Verwaltungssitz ist der gleichnamige Ort Serchhip.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt Serchhip liegt in der Mitte Mizorams an der Grenze zu Myanmar. Die Fläche des Distrikts beträgt 1410 Quadratkilometer. Nachbardistrikte sind der Distrikt Aizawl im Norden, der Distrikt Champhai im Osten, der Staat Myanmar im Südosten sowie der Distrikt Lunglei Im Süden und Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im späten 19. Jahrhundert eroberten die Briten die Region und das Gebiet wurde ein Teil von Assam. Im Zweiten Weltkrieg lag er nahe der Front zwischen Briten und Japanern. Nach der indischen Unabhängigkeit vollzog Assam 1949 den Anschluss an Indien. Später wurde Assam in verschiedene Bundesstaaten aufgesplittert und das Gebiet ein Teil des neuen Bundesstaats Mizoram. Der Distrikt gehörte bis 1976 zum Distrikt Mizo. Von da an bis Anfang 1999 zum Distrikt Aizawl. Damals wurde dieser Distrikt in fünf neue Distrikte aufgeteilt. Einer davon war der Distrikt Serchhip.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011[1] hat der Distrikt Serchhip 64.937 Einwohner. Bei 46 Einwohnern pro Quadratkilometer ist der Distrikt sehr dünn besiedelt. Von den 64.937 Bewohnern wohnen 32.918 Personen (50,69 %) in Landgemeinden und 32.019 Menschen in städtischen Gebieten.

Der Distrikt Serchhip gehört zu den Gebieten Mizorams, die fast gänzlich von Angehörigen der „Stammesbevölkerung“ (scheduled tribes) besiedelt sind. Zu ihnen gehörten (2011) 62.889 Personen (96,85 Prozent der Distriktsbevölkerung). Zu den Dalit (scheduled castes) gehörten 2011 nur 32 Menschen (0,05 Prozent der Distriktsbevölkerung).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie überall in Indien wächst die Einwohnerzahl im Distrikt Serchhip seit Jahrzehnten stark an[2]. Die Zunahme betrug in den Jahren 2001–2011 mehr als 19 Prozent (19,24 %). In diesen zehn Jahren nahm die Bevölkerung um mehr als 10.000 Menschen zu. Die genauen Zahlen verdeutlicht folgende Tabelle:

Bedeutende Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Distrikt gibt es mit dem Distrikthauptort Serchhip nur eine einzige städtische Siedlung.[3] Statistisch gesehen gelten allerdings die drei Siedlungen Serchhip, Thenzawl und North Vanlaiphai als Städte (towns).

Bevölkerung des Distrikts nach Geschlecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Ausnahme des Jahres 1991 liegt der Anteil beider Geschlechter ganz untypisch für Indien bei annähernd 50 %.

Verteilung der Bevölkerung nach Geschlecht im Distrikt Serchhip
Volkszählung 1971 Volkszählung 1981 Volkszählung 1991 Volkszählung 2001 Volkszählung 2011
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 34.381 100 % 37.803 100 % 46.222 100 % 54.460 100 % 64.937 100 %
Männer 17.540 51,02 % 18.868 49,91 % 23.702 51,28 % 27.691 50,85 % 32.851 50,59 %
Frauen 16.841 48,98 % 18.935 50,09 % 22.520 48,72 % 26.769 49,15 % 32.086 49,41 %

Bevölkerung des Distrikts nach Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fast die gesamte Bevölkerung des Distrikts Serchhip spricht eine tibetobirmanische Sprache. Auf die Hauptsprache Lushai (auch Mizo genannt) entfallen über 97 Prozent. Weniger als zwei Prozent der Einwohnerschaft – meist aus anderen Regionen zugewanderte Personen – sprechen andere Sprachen. Meistgesprochene dieser Sprachen sind Hindi, Bengali und Nepali.

Jahr Lushai Hindi Meitei Bengali Nepali Assamesisch Total
Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl %
2011 63.437 97,69 549 0,85 151 0,23 149 0,23 123 0,19 63 0,10 64.937 100,00 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bewohner bekennen sich fast gänzlich zum Christentum. Die bedeutendsten Gemeinschaften innerhalb des Christentums sind die Presbyterianer (Reformierte), Baptisten und Katholiken. Die Muslime und Hindus bilden kleinere religiöse Minderheiten. Die genaue religiöse Zusammensetzung der Bevölkerung zeigt folgende Tabelle:

Jahr Buddhisten Christen Hindus Jainas Muslime Sikhs Andere keine Angaben Total
Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl %
2011 60 0,09 63.444 97,70 991 1,53 9 0,01 335 0,52 6 0,01 35 0,05 57 0,09 64.937 100,00 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ziel der vollständigen Alphabetisierung ist beinahe erreicht. Mehr als 98 % der Männer und fast ebenso viele Frauen können lesen und schreiben. Die Alphabetisierung liegt weit über dem indischen Schnitt.

Alphabetisierung im Distrikt Serchhip
Einheit Volkszählung 2011
Anzahl Anteil
GESAMT 54.476 97,91 %
Männer 27.598 98,28 %
Frauen 26.878 97,53 %
STADT GESAMT 27.382 98,23 %
Stadt-Männer 13.851 98,30 %
Stadt-Frauen 13.531 98,17 %
LAND GESAMT 27.094 97,59 %
Land-Männer 13.747 98,27 %
Land-Frauen 13.347 96,89 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt hat eine komplizierte Verwaltungsstruktur. Von den bei der letzten Volkszählung 2011 drei Sub-Divisions (R.D. Blocks) liegt nur Serchhip ganz innerhalb des Distrikts. Die beiden Anderen liegen teilweise im Distrikt Aizawl (Thingsulthliah), teils im Distrikt Champhai (East Lungdar). Innerhalb der Grenzen des Distrikts sieht es wie folgt aus[4]:

Bevölkerung in den Sub-Divisions
East Lungdar Serchhip Thingsulthliah
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 14.897 100 % 44.242 100 % 5798 100 %
Männer 7547 50,66 % 22.383 50,59 % 2921 50,38 %
Frauen 7350 49,34 % 21.859 49,41 % 2877 49,62 %
Stadt 3602 24,18 % 28.417 64,23 % 0 0 %
Land 11.295 75,82 % 15.825 35,77 % 5798 100 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Serchhip District : Census 2011 data
  2. A - 2 DECADAL VARIATION IN POPULATION SINCE 1901
  3. Ergebnis der Volkszählung 2011 auf City-Population
  4. District Census Handbook Serchhip

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 22° 17′ 24″ N, 92° 35′ 24″ O