Serdar Ortaç

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serdar Ortaç (2017)

Serdar Ortaç (* 16. Februar 1970 in Istanbul) ist ein türkischer Sänger und Komponist der türkischen Popmusik.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Grundschule Kocamustafapaşa und der Mittelstufe im Suadiye Lisesi machte Serdar eine schulische Berufsausbildung im Handwerk. Danach schrieb Serdar sich im Studiengang Amerikanistik an der Bilkent-Universität in Ankara ein, brach das Studium aber ab.

Für ein Jahr produzierte und moderierte Serdar für einen privaten Radiosender in İstanbul. Während dieser Zeit wurde ein Plattenproduzent auf Serdar aufmerksam und vermittelte einen Plattenvertrag mit dem in der Türkei bekannten Musiklabel RAKS.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 1994: Așk İçin
  • 1996: Yaz Yağmuru
  • 1998: Gecelerin Adamı
  • 1999: Bilsem ki
  • 2002: Okyanus
  • 2004: Çakra
  • 2006: Mesafe
  • 2008: Nefes
  • 2010: Kara Kedi
  • 2012: Ray
  • 2014: Bana Göre Aşk
  • 2015: Çek Elini Kalbimden
  • 2016: Gıybet

Remixalben

  • 2007: Gold Remix
  • 2009: Gold Remix 2009
  • 2011: Gold Remix 2011
  • 2015: Serdar Bizi Diskoya Götür

Kompilationen

  • 2001: Sahibinin Sesi Remix
  • 2004: Serdar Ortaç Klasikleri

EP's

  • 1997: Loco Para Amar

Singles

  • 1994: Karabiberim
  • 1994: Aşkın Kitabı
  • 1994: Zakkum
  • 1994: Hadi Git
  • 1994: Değmez
  • 1996: Nar Çiçeğim
  • 1996: Yaz Yağmuru
  • 1996: Ben Adam Olmam
  • 1996: Yaz Günü
  • 1996: Sana Uzandım
  • 1997: Gamzelim
  • 1998: Mutsuzsun
  • 1998: Nereye
  • 1998: Karagözüm
  • 2000: Asrın Hatası
  • 2000: Bilsem ki
  • 2000: Yar Diye Diye
  • 2000: Seninki
  • 2002: Kabahat
  • 2002: Geceleri Yakıp
  • 2004: Beni Unut
  • 2004: Canıma Minnet
  • 2004: İsmi Lazım Değil
  • 2006: Sor
  • 2006: Dansöz
  • 2007: Gitme
  • 2007: Mesafe
  • 2007: Korkma Kalbim (mit Bengü)
  • 2007: Gelde
  • 2008: Şeytan
  • 2008: Gram
  • 2008: Nefes
  • 2009: Sana Değmez
  • 2009: Bu Da Geçer
  • 2009: Hadi Çal
  • 2009: İki Gözüm
  • 2010: Poşet
  • 2010: İşim Olmaz
  • 2010: Mikrop
  • 2010: Haksızlık
  • 2010: Ne Zaman (mit Ahmet Şeker)
  • 2010: Bebeğim (mit Suat Aydoğan)
  • 2010: Sanırım (mit Andrea Costi)
  • 2011: Pitam te posledno (mit Emanuela)
  • 2011: Yaptığınla Kalma Dünya (mit Ayhan Sicimoğlu)
  • 2011: Kolayca
  • 2011: Elimle
  • 2011: Hile
  • 2011: Yeşil Su
  • 2012: Hayat İzi
  • 2012: Üzecek Adam Çok
  • 2012: Ne Bu Neşe
  • 2012: Hor Görme Şu Garibi
  • 2013: Benim Gibi Olmayacak (mit Tan Taşçı)
  • 2014: Yorum Yok (mit Erdem Kınay)
  • 2014: Kal Aklımda (mit Nil Özalp)
  • 2014: Kalp Boş (mit Nil Özalp)
  • 2014: Tanrım
  • 2014: İzin Ver Aşkım
  • 2014: Bana Göre Aşk Yok
  • 2015: Konuş - Çek Elini Kalbimden
  • 2015: Balım (mit Otilia Brumă)
  • 2015: Nankör
  • 2015: Dedin Yok
  • 2015: İki Deli (mit Hande Yener)
  • 2015: Haber Gelmiyor Yardan (mit Bülent Serttaş)
  • 2015: Bitti Demeden Bitmez
  • 2016: Rahvan
  • 2016: Gıybet
  • 2016: Abi
  • 2016: Sulu Göz
  • 2017: Nüans (mit Yasin Keleş)
  • 2017: Koy Gitsin (mit Yaşar Gaga)
  • 2017: Havalı Yarim (mit Yıldız Tilbe)
  • 2017: Yüzyılın Aşkı (mit Sinan Akçıl)
  • 2017: Seninki (mit Ferman Toprak)
  • 2017: Cımbız
  • 2018: Posta Güvercini
  • 2018: Yaz Günü (mit Uğur Kirik)
  • 2018: Adı Üstünde (mit Belma Şahin)
  • 2018: Aşka Bağlan (mit Ömür Gedik)
  • 2018: Sürgün
  • 2019: Yadigar

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]