Sergei Alexandrowitsch Wolkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Alexandrowitsch Wolkow
Sergei Alexandrowitsch Wolkow
Land (Organisation): Russland (Roskosmos)
Rufzeichen: Эридан („Eridanus“)[1]
Datum der Auswahl: 28. Juli 1997
Anzahl der Raumflüge: 3
Start erster Raumflug: 8. April 2008
Landung letzter Raumflug: 2. März 2016
Gesamtdauer: 547d 22h 21min
EVA-Einsätze: 4
EVA-Gesamtdauer: 24h 15min
Ausgeschieden: aktiv
Raumflüge

Sergei Alexandrowitsch Wolkow (russisch Сергей Алекса́ндрович Во́лков, wiss. Transliteration Sergej Aleksandrovič Volkov; * 1. April 1973 in Tschugujew, Oblast Charkow, Ukrainische SSR) ist ein russischer Kosmonaut und war der Kommandant der 17. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation von April bis Oktober 2008.

Wolkow besuchte in Tambow die Militärhochschule der Luftwaffe, die er 1995 abschloss.

Sergei Wolkow wurde am 28. Juli 1997 als Kosmonaut ausgewählt. Seine Grundausbildung als Kosmonaut absolvierte er bis zum November 1999. Seine erste Einteilung für einen Raumflug erhielt er mit der Nominierung für die Ersatzmannschaft von Sojus TMA-8. Er wurde als Kommandant für die ISS-Expedition 17 ausgewählt. Am 8. April 2008 startete er mit Sojus TMA-12 zur Internationalen Raumstation, die Landung erfolgte am 24. Oktober 2008.

Im Oktober 2009 wurde er für einen weiteren Langzeitaufenthalt an Bord der ISS nominiert. Er arbeitete als Bordingenieur der Expeditionen 28 und 29 von Juni bis November 2011 an Bord der ISS.[2] Für den Jungfernflug des neuen Sojus-Typs Sojus TMA-01M im Oktober 2010 war Wolkow als Ersatzkommandant nominiert.[3]

Seinen dritten Raumflug trat Wolkow am 2. September 2015 an. Als Kommandant des Raumschiffes Sojus TMA-18M startete er zusammen mit dem Dänen Andreas Mogensen und dem Kasachen Aidyn Aimbetow zur ISS. Während Mogensen und Aimbetow schon nach kurzer Zeit mit Sojus TMA-16M zur Erde zurückkehrten, blieb Wolkow als Bordingenieur der ISS-Expeditionen 45 und 46. Die Rückkehr erfolgte am 2. März 2016, zusammen mit Michail Kornijenko und Scott Kelly, die fast ein ganzes Jahr auf der ISS verbracht hatten. Wolkow liegt mit 547 Tagen im All auf Platz 10 der Rangliste der erfahrensten Raumfahrer.[4]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sergei Wolkow ist Sohn des Kosmonauten Alexander Wolkow. Er ist verheiratet und hat ein Kind.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Позывные экипажей советских/российских космических кораблей. astronaut.ru, 15. Dezember 2010, abgerufen am 25. Dezember 2010 (russisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNASA and its International Partners Assign Space Station Crews. In: Release 09-233. NASA, 7. Oktober 2009, abgerufen am 13. Oktober 2009 (englisch).
  3. New ISS Crew Passes Preflight Exams. Roskosmos, 15. September 2010, abgerufen am 20. September 2010 (englisch).
  4. spacefacts.de: Astronauten und Kosmonauten (geordnet nach "Gesamtflugzeit"). 2. März 2016, abgerufen am 2. März 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sergei Alexandrowitsch Wolkow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien