Sergei Jakowlewitsch Efron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Efron

Sergei Jakowlewitsch Efron (* 1893 in Moskau; † 1941) war ein russischer Dichter.

Efron war der Lebensgefährte der bekannten Schriftstellerin Marina Zwetajewa. Er meldete sich 1914 freiwillig an die Front, im russischen Bürgerkrieg kämpfte er in der Weißen Armee. Nach deren Niederlage lebte er in Prag und Paris. Im Jahr 1937 musste Efron in die Sowjetunion heimkehren, da die französische Polizei ihn des Mordes an dem sowjetischen Dissidenten Ignatz Reiss beschuldigte. Während der Stalinschen Säuberungen wurde Efron wegen angeblicher Spionage verhaftet und 1941 erschossen.

Die Übersetzerin und Malerin Ariadna Efron (1912–1975) war seine Tochter.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]