Sergei Walerjewitsch Prokopjew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sergei Prokopjew
Sergei Prokopjew
Land: Russland
Organisation: Roskosmos
Rufzeichen: Алтай („Altai“)
ausgewählt am 12. Oktober 2010
Einsätze: 1 Raumflug
Start: 6. Juni 2018
Landung: 20. Dezember 2018
Zeit im Weltraum: 196d 17h 50min
EVA-Einsätze: 2
EVA-Gesamtdauer: 15h 31min
Raumflüge

Sergei Walerjewitsch Prokopjew (russisch Сергей Валерьевич Прокопьев; * 19. Februar 1975 in Swerdlowsk, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein russischer Kosmonaut.

Tätigkeit beim Militär[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Major (ausgeschieden Mitte 2012) war er bis zu seiner Auswahl als Kosmonaut Kommandeur eines Geschwaders Strategischer Bomber Tu-160 der Luftstreitkräfte.

Tätigkeit als Kosmonaut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. Oktober 2010 wurde er als Pilot der Luftstreitkräfte und Kandidat des Kosmonautentrainingszentrums ausgewählt, seine Kosmonautengrundausbildung schloss er am 31. Juli 2012 ab. Beim Flug Sojus TMA-18M war Prokopjew Ersatzmann für seinen kasachischen Kollegen Aidyn Ajymbetow. Danach befand er sich im Training für einen Langzeitaufenthalt auf der Internationalen Raumstation. Für den Raumflug Sojus MS-07 war er als Kommandant der Ersatzmannschaft eingeteilt.

Prokopjew startete am 6. Juni 2018 als Kommandant des Raumschiffes Sojus MS-09 zur ISS. Dort arbeitet er als Bordingenieur der ISS-Expeditionen 56 und 57. Am 15. August 2018 montierte er zusammen mit seinem Kollegen Artemjew, bei einem mehrstündigen Außenbordeinsatz auf der ISS, die ICARUS-Antenne. Die Rückkehr zur Erde erfolgte am 20. Dezember 2018.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prokopjew ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sergei Prokopjew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien