Sergio Anaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sergio Anaya
Personalia
Name Sergio Enrique Anaya Basave
Geburtstag 22. Mai 1942
Geburtsort Mexiko-StadtMexiko
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1959–1966 Club Xelajú MC
1966–1972 Club León (55)
1972–1973 Pumas de la UNAM
1973–1974 Unión de Curtidores
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1967–1968 Mexiko 2 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1975–1977 Club León (Assistent)
1978 Xelajú MC
1982–1983 Club León
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Sergio Anaya (* 22. Mai 1942 in Mexiko-Stadt), auch bekannt unter dem Spitznamen Xelajú (nach seinem ersten Profiverein in Guatemala), ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler auf der Position des Stürmers, der nach seiner aktiven Laufbahn als Trainer tätig war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anaya begann seine aktive Laufbahn 1959 beim guatemaltekischen Club Social y Deportivo Xelaju Mario Camposeco, mit dem er in der Saison 1961/62 die guatemaltekische Meisterschaft gewann.

1966 wechselte er zum mexikanischen Club León, bei dem er bis 1972 unter Vertrag stand und mit dem er zweimal die Copa México gewann. Mit León bestritt er auch die Finalspiele der Jahre 1967 und 1971 um den Supercup, wobei 1967 gegen Toluca (0:1) verloren und 1971 gegen América (1:0) gewonnen wurde.[1]

Wahrscheinlich noch vor dem Pokalturnier der Saison 1971/72 wechselte Anaya zum Club Universidad Nacional, bevor er seine aktive Laufbahn in der Saison 1973/74 beim Stadtrivalen seines Exvereins León, Unión de Curtidores, ausklingen ließ.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner aktiven Karriere arbeitete Anaya als Trainer nachweislich bei seinen Exvereinen León und Xelajú.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Spielen gegen die Schweiz (0:2) am 8. Januar 1967 und Kolumbien (3:0) am 30. Januar 1968 kam Anaya zweimal für die mexikanische Fußballnationalmannschaft zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die mexikanischen Supercupfinals bei RSSSF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]