Serie A 2007/08

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie A 2007/08
Meister Inter Mailand
Champions League Inter Mailand
AS Rom
Champions-League-
Qualifikation
Juventus Turin
AC Florenz
UEFA-Pokal AC Mailand
Sampdoria Genua
Udinese Calcio
UI-Cup SSC Neapel
Pokalsieger AS Rom
Absteiger FC Empoli
FC Parma
AS Livorno
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 970  (ø 2,55 pro Spiel)
Torschützenkönig Alessandro Del Piero
(Juventus Turin)
Serie A 2006/07
Die Mannschaften der Serie A der Saison 2007/08

Die Serie A 2007/08 war die 76. Spielzeit in der höchsten italienischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie startete am 25. August 2007 und endete am 18. Mai 2008. Den Scudetto, den italienischen Meistertitel, gewann zum dritten Mal in Folge Inter Mailand mit drei Punkten Vorsprung vor der AS Rom. Die Entscheidung fiel erst am letzten Spieltag der Serie A. Absteigen mussten der FC Empoli, FC Parma und AS Livorno. Die Torjägerkanone ging an Alessandro Del Piero, der mit 21 Treffern einen Treffer mehr als sein Teamkollege David Trezeguet von Juventus Turin erzielte.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lazio-Fan von Polizei getötet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Morgenstunden des 11. November 2007 wurde der 26-Jahre alte Lazio-Fan Gabriele Sandri, ein DJ aus Rom, von einem Polizisten erschossen.[1] Zuvor war die Polizei auf einen Streit aufmerksam geworden, der zwischen Anhängern von Juventus Turin und Lazio Rom an einer Raststätte in der Nähe von Badia al Pino in Arezzo an der Autobahn A1 stattfand. In den ersten Berichten wurde angenommen, dass es sich bei der Kugel um einen Irrgänger handelte. Die Kugel traf den im Auto sitzenden Lazio-Fan im Nacken, der daraufhin seinen Verletzungen erlag. Ein Treffen zwischen dem Liga-Präsidenten Antonio Matarrese und Polizeichef Antonio Manganelli legte fest, dass das Spiel zwischen Inter Mailand und Lazio Rom abgesagt wurde, die anderen Spiele hingegen wie geplant stattfanden, jedoch mit 10-minütiger Verspätung. Während der Partien trugen Spieler und Schiedsrichter einen Trauerflor. Die Partie zwischen Atalanta Bergamo und dem AC Mailand musste aufgrund von Fan-Randalen nach nur sieben Minuten abgebrochen werden. Daraufhin wurde auch das Spiel der AS Rom gegen US Cagliari abgebrochen. Der Polizist sagte später aus: „Ich habe erst einen Warnschuss in die Luft abgegeben, der zweite Schuss hat sich beim Laufen gelöst.“ Der Polizist beteuerte weiter, dass er auf niemanden gezielt habe. Der Bruder des Toten dagegen warf der Polizei Mord vor.[2]

Die letzten Wochen um die Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2007/08 war der italienische Meistertitel bis zum letzten Spieltag noch zu haben, nachdem Inter Mailand mit ihrem Trainer Roberto Mancini einen Zehn-Punkte-Vorsprung auf die AS Rom auf einen Punkt zusammenschrumpfen ließ. So kam es am letzten Spieltag zum Fernfinale der beiden Mannschaften. In der letzten Woche wurde der AS Rom und Inter Mailand kam es nun zum Finale, denn es standen die Spiele gegen Catania Calcio und den FC Parma an. Den Fans beider Mannschaften war es verboten worden die Spiele zu besuchen um Ausschreitungen zu verhindern. Am Ende sicherte sich Inter Mailand durch einen 2:0-Sieg, der in der zweiten Halbzeit durch einen Doppelpack von Zlatan Ibrahimović, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte, ermöglicht worden war. Die AS Rom dagegen kam bei Catania Calcio nicht über ein 1:1 hinaus. Catania Calcio musste aufgrund dieses Unentschiedens nicht in Serie B absteigen.

Vereine der Saison 2007/08[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Stadt Stadion Kapazität Ergebnis 2006/07
Atalanta Bergamo Bergamo Stadio Atleti Azzurri d’Italia 26.393 8. der Serie A
Cagliari Calcio Cagliari Stadio Sant’Elia 23.486 16. der Serie A
Calcio Catania Catania Stadio Angelo Massimino 23.420 13. der Serie A
FC Empoli Empoli Stadio Carlo Castellani 19.795 7. der Serie A
AC Florenz Florenz Stadio Artemio Franchi, Florenz 47.282 6. der Serie A
Genua 1893 Genua Stadio Luigi Ferraris 36.685 3. der Serie B
Inter Mailand Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion 82.955 1. der Serie A
Juventus Turin Turin Olympiastadion Turin 27.168 1. der Serie B
Lazio Rom Rom Olympiastadion Rom 82.307 3. der Serie A
AS Livorno Livorno Stadio Armando Picchi 19.238 11. der Serie A
AC Mailand Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion 82.955 4. der Serie A
SSC Neapel Neapel Stadio San Paolo 60.240 2. der Serie B
US Palermo Palermo Stadio Renzo Barbera 37.242 5. der Serie A
FC Parma Parma Stadio Ennio Tardini 27.906 12. der Serie A
Reggina Calcio Reggio Calabria Stadio Oreste Granillo 27.454 16. der Serie A
AS Rom Rom Olympiastadion Rom 82.307 2. der Serie A
Sampdoria Genua Genua Stadio Luigi Ferraris 36.685 9. der Serie A
AC Siena Siena Stadio Artemio Franchi, Siena 15.373 15. der Serie A
FC Turin Turin Olympiastadion Turin 27.168 17. der Serie A
Udinese Calcio Udine Stadio Friuli 41.652 10. der Serie A

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Inter Mailand (M)  38  25  10  3 069:260 +43 85
 2. AS Rom (P)  38  24  10  4 072:370 +35 82
 3. Juventus Turin (N)  38  20  12  6 072:370 +35 72
 4. AC Florenz  38  19  9  10 055:390 +16 66
 5. AC Mailand  38  18  10  10 066:380 +28 64
 6. Sampdoria Genua  38  17  9  12 056:460 +10 60
 7. Udinese Calcio  38  16  9  13 048:530  −5 57
 8. SSC Neapel (N)  38  14  8  16 050:530  −3 50
 9. Atalanta Bergamo  38  12  12  14 052:560  −4 48
10. CFC Genua (N)  38  13  9  16 044:520  −8 48
11. US Palermo  38  12  11  15 047:570 −10 47
12. Lazio Rom  38  11  13  14 047:510  −4 46
13. AC Siena  38  9  17  12 040:450  −5 44
14. Cagliari Calcio  38  11  9  18 040:560 −16 42
15. FC Turin  38  8  16  14 036:490 −13 40
16. Reggina Calcio  38  9  13  16 037:560 −19 40
17. Catania Calcio  38  8  13  17 033:450 −12 37
18. FC Empoli  38  9  9  20 029:520 −23 36
19. FC Parma  38  7  13  18 042:620 −20 34
20. AS Livorno  38  6  12  20 035:600 −25 30

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

Italienischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2008/09
Teilnahme an der UEFA Champions League 2008/09
Teilnahme an der UEFA Champions-League-Qualifikation 2008/09
Teilnahme im UI-Cup 2008
Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA-Pokal 2008/09
Abstieg in die Serie B
(M) Vorjahresmeister
(P) Vorjahrespokalsieger
(N) Neuaufsteiger aus der Serie B

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2007/08 Inter Mailand AS Rom Lazio Rom AC Mailand US Palermo FC Empoli Atalanta Bergamo Udinese Calcio Genoa AS Livorno FC Parma Catania Calcio Reggina Calcio AC Siena Cagliari Calcio FC Turin Juventus Turin SSC Neapel CFC Genua
Inter Mailand 1:1 3:0 2:1 2:0 2:1 1:0 2:1 3:0 1:1 2:0 3:2 2:0 2:0 2:2 2:1 4:0 1:2 2:1 4:1
AS Rom 1:4 3:2 2:1 1:0 1:0 2:1 2:1 2:0 2:1 1:1 4:0 2:0 2:0 3:0 2:0 4:1 2:2 4:4 3:2
Lazio Rom 1:1 3:2 1:5 0:1 1:2 0:0 3:0 2:1 0:1 2:0 1:0 2:0 1:0 1:1 3:1 2:2 2:3 2:1 1:2
AC Mailand 2:1 0:1 1:1 1:1 2:1 0:1 1:2 1:2 4:1 1:1 1:1 1:1 5:1 1:0 3:1 0:0 0:0 5:2 2:0
AC Florenz 0:2 2:2 1:0 0:1 1:0 3:1 2:2 2:2 1:2 1:0 3:1 2:1 2:0 3:0 5:1 2:1 1:1 1:0 3:1
US Palermo 0:0 0:2 2:2 2:1 2:0 2:0 0:0 0:2 1:1 1:0 1:1 1:0 1:1 2:3 2:1 1:1 3:2 2:1 2:3
FC Empoli 0:2 2:2 1:0 1:3 0:2 3:1 0:1 0:2 0:1 2:1 1:1 2:0 1:1 0:2 4:1 0:0 0:0 0:0 1:1
Atalanta Bergamo 0:2 1:2 2:1 2:1 2:2 1:3 4:1 4:1 0:0 3:2 2:0 0:0 2:2 2:2 2:2 2:2 0:4 5:1 2:0
Sampdoria Genua 1:1 0:3 0:0 0:5 2:2 3:0 3:0 3:0 3:0 2:0 3:0 3:1 3:0 1:0 1:1 2:2 3:3 2:0 0:0
Udinese Calcio 0:0 1:3 2:2 0:1 3:1 1:1 2:2 2:0 3:2 2:0 2:1 2:1 2:0 2:0 0:2 2:1 1:2 0:5 3:5
AS Livorno 2:2 1:1 0:1 1:4 0:3 2:4 1:0 1:1 3:1 0:0 1:1 1:0 1:1 0:0 1:2 0:1 1:3 1:2 1:1
FC Parma 0:2 0:3 2:2 0:0 1:2 2:1 1:0 2:3 1:2 2:0 3:2 2:2 3:0 2:2 1:1 2:0 2:2 1:2 1:0
Catania Calcio 0:2 1:1 1:0 1:1 0:1 3:1 1:0 1:2 2:0 2:0 1:0 0:0 1:2 0:0 2:1 1:2 1:1 3:0 0:0
Reggina Calcio 0:1 0:2 1:1 0:1 0:0 0:0 2:0 1:1 1:0 1:3 1:3 2:1 3:1 4:0 2:0 1:3 2:1 1:1 2:0
AC Siena 2:3 3:0 1:1 1:1 1:0 2:2 3:0 1:1 1:2 1:1 2:3 2:0 1:1 0:0 1:0 0:0 1:0 1:1 0:1
Cagliari Calcio 0:2 1:1 1:0 1:2 2:1 0:1 2:0 1:0 0:3 0:1 0:0 1:1 1:1 2:2 1:0 3:0 2:3 2:1 2:1
FC Turin 0:1 0:0 0:0 0:1 0:1 3:1 0:1 1:0 1:0 0:1 1:2 4:4 1:1 2:2 1:1 2:0 0:1 2:1 1:1
Juventus Turin 1:1 1:0 5:2 3:2 2:3 5:0 3:0 1:0 0:0 0:1 5:1 3:0 1:1 4:0 2:0 1:1 0:0 1:0 1:0
SSC Neapel 1:0 0:2 2:2 3:1 2:0 1:0 1:3 2:0 2:0 3:1 1:0 1:0 2:0 1:1 0:0 0:2 1:1 3:1 1:2
CFC Genua 1:1 0:1 0:2 0:3 0:0 3:3 0:1 2:1 0:1 3:2 1:1 1:0 2:1 2:0 1:3 2:0 3:0 0:2 2:0

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alessandro Del Piero
Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 ItalienItalien Alessandro Del Piero Juventus Turin 21
2 FrankreichFrankreich David Trezeguet Juventus Turin 20
3 ItalienItalien Marco Borriello CFC Genua 19
4 ItalienItalien Antonio Di Natale Udinese Calcio 17
SchwedenSchweden Zlatan Ibrahimović Inter Mailand 17
RumänienRumänien Adrian Mutu AC Florenz 17
7 BrasilienBrasilien Amauri US Palermo 15
BrasilienBrasilien Kaká AC Mailand 15
9 NordmazedonienNordmazedonien Goran Pandev Lazio Rom 14
ItalienItalien Tommaso Rocchi Lazio Rom 14
ItalienItalien Francesco Totti AS Rom 14
12 ArgentinienArgentinien Julio Ricardo Cruz Inter Mailand 13
ItalienItalien Massimo Maccarone AC Siena 13

Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

Inter Mailand
Inter Mailand

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Polizist erschoss Lazio-Anhänger bei Arezzo
  2. Bruder wirft Polizei Mord vor@1@2Vorlage:Toter Link/www.rp-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.