Serie A 2019/20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie A 2019/20
Logo der Serie A
Meister Juventus Turin
Champions League Juventus Turin
Inter Mailand
Lazio Rom
Atalanta Bergamo
Europa League SSC Neapel
AS Rom
Europa-League-
Qualifikation
AC Mailand
Pokalsieger SSC Neapel
Absteiger US Lecce
Brescia Calcio
SPAL Ferrara
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 1.154  (ø 3,04 pro Spiel)
Zuschauer 6.820.745  (ø 17.949 pro Spiel)
Torschützenkönig Ciro Immobile (Lazio Rom), 36 Tore
Serie A 2018/19

Die Serie A 2019/20 war die 88. Spielzeit der höchsten italienischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie wurde am 24. August 2019 eröffnet[1] und endete anstatt wie geplant am 31. Mai[2] aufgrund der COVID-19-Pandemie erst mit den letzten Partien am 2. August 2020.

Spielbetrieb während der COVID-19-Pandemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der COVID-19-Pandemie in Italien während der weltweiten COVID-19-Pandemie wurde unter Zustimmung der Landesregierung beschlossen, mehrere Partien im Februar und März 2020 unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Darüber hinaus mussten mehrere Partien verschoben werden.[3]

Am 9. März gaben schließlich Verband und Regierung bekannt, den Spielbetrieb bis auf Weiteres auszusetzen.[2] Zum 20. Juni wurde er mit den Nachholspielen des 25. Spieltags wieder aufgenommen, wie in vielen anderen Ligen Europas ohne Zuschauer. Wäre ein Spieler einer Mannschaft positiv auf COVID-19 getestet worden, hätte dies zu einer 14-tägigen Quarantäne für das ganze Team geführt.[4]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Spielzeit 2019/20 qualifizierten sich die 17 besten Mannschaften der vorherigen Saison (Serie A 2018/19), die zwei besten Mannschaften der vorherigen Zweitligasaison (Serie B 2018/19) sowie der Sieger der vorherigen Zweitliga-Play-offs (Play-offs der Serie B 2018/19):

Die 17 besten Mannschaften der vorherigen Saison:

Die zwei besten Mannschaften der vorherigen Zweitligasaison:

Der Sieger der vorherigen Zweitliga-Play-offs:

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Juventus Turin (M)  38  26  5  7 076:430 +33 83
 2. Inter Mailand  38  24  10  4 081:360 +45 82
 3. Atalanta Bergamo  38  23  9  6 098:480 +50 78
 4. Lazio Rom (P)  38  24  6  8 079:420 +37 78
 5. AS Rom  38  21  7  10 077:510 +26 70
 6. AC Mailand  38  19  9  10 063:460 +17 66
 7. SSC Neapel  38  18  8  12 061:500 +11 62
 8. US Sassuolo Calcio  38  14  9  15 069:630  +6 51
 9. Hellas Verona (N)  38  12  13  13 047:510  −4 49
10. AC Florenz  38  12  13  13 051:480  +3 49
11. Parma Calcio  38  14  7  17 056:570  −1 49
12. FC Bologna  38  12  11  15 052:650 −13 47
13. Udinese Calcio  38  12  9  17 037:510 −14 45
14. Cagliari Calcio  38  11  12  15 052:560  −4 45
15. Sampdoria Genua  38  12  6  20 048:650 −17 42
16. FC Turin  38  11  7  20 046:680 −22 40
17. CFC Genua  38  10  9  19 047:730 −26 39
18. US Lecce (N)  38  9  8  21 052:850 −33 35
19. Brescia Calcio (N)  38  6  7  25 035:790 −44 25
20. SPAL Ferrara  38  5  5  28 027:770 −50 20
Stand: Endstand[5]

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

Zum Saisonende 2019/20:
  • Italienischer Meister und Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League 2020/21
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2020/21
  • Abstieg in die Serie B 2020/21
  • Zum Saisonende 2018/19:
    (M) Italienischer Meister des Vorjahres
    (P) Pokalsieger des Vorjahres
    (N) Aufsteiger aus der Serie B 2018/19

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2019/20
    Stand: Endstand[6]
    Juventus Turin SSC Neapel Atalanta Bergamo Inter Mailand AC Mailand AS Rom FC Turin Lazio Rom Sampdoria Genua FC Bologna US Sassuolo Calcio Udinese Calcio SPAL Ferrara Parma Calcio CAG AC Florenz CFC Genua Brescia Calcio US Lecce Hellas Verona
    Juventus FC 2017 icon (black).svg
    Juventus Turin 4:3 2:2 2:0 1:0 1:3 4:1 2:1 2:0 2:1 2:2 3:1 2:0 2:1 4:0 3:0 2:1 2:0 4:0 2:1
    SSC Neapel.svg
    SSC Neapel 2:1 2:2 1:3 2:2 2:1 2:1 3:1 2:0 1:2 2:0 2:1 3:1 1:2 0:1 0:2 0:0 2:1 2:3 2:0
    Atalanta BC.svg
    Atalanta Bergamo 1:3 2:0 0:2 5:0 2:1 2:3 3:2 2:0 1:0 4:1 7:1 1:2 5:0 0:2 2:2 2:2 6:2 3:1 3:2
    FC Internazionale Milano 2014.svg
    Inter Mailand 1:2 2:0 1:1 4:2 0:0 3:1 1:0 2:1 1:2 3:3 1:0 2:1 2:2 1:1 0:0 4:0 6:0 4:0 2:1
    AC Mailand Logo.svg
    AC Mailand 4:2 1:1 1:1 0:2 2:0 1:0 1:2 0:0 5:1 0:0 3:2 1:0 3:1 3:0 1:3 1:2 1:0 2:2 1:1
    AS Roma Logo 2017.svg
    AS Rom 1:2 2:1 0:2 2:2 2:1 0:2 1:1 2:1 2:3 4:2 0:2 3:1 2:1 1:1 2:1 3:3 3:0 4:0 2:1
    Torino FC.svg
    FC Turin 0:1 0:0 0:7 0:3 2:1 2:3 1:2 1:3 1:0 2:1 1:0 1:2 1:1 1:1 2:1 3:0 3:1 1:2 1:1
    Lazio Rom.svg
    Lazio Rom 3:1 1:0 3:3 2:1 0:3 1:1 4:0 5:1 2:0 1:2 3:0 5:1 2:0 2:1 2:1 4:0 2:0 4:2 0:0
    Sampdoria Logo.png
    Sampdoria Genua 1:2 2:4 0:0 1:3 1:4 0:0 1:0 0:3 1:2 0:0 2:1 3:0 0:1 3:0 1:5 1:2 5:1 1:1 2:1
    Bologna FC.svg
    FC Bologna 0:2 1:1 2:1 1:2 2:3 1:2 1:1 2:2 2:1 1:2 1:1 1:0 2:2 1:1 1:1 0:3 2:1 3:2 1:1
    Unione Sportiva Sassuolo Calcio.svg
    US Sassuolo Calcio 3:3 1:2 1:4 3:4 1:2 4:2 2:1 1:2 4:1 3:1 0:1 3:0 0:1 2:2 1:2 5:0 3:0 4:2 3:3
    Udinese Calcio 2010.svg
    Udinese Calcio 2:1 1:1 2:3 0:2 1:0 0:4 1:0 0:0 1:3 1:0 3:0 0:0 1:3 2:1 0:0 2:2 0:1 1:2 0:0
    SPAL Ferrara.svg
    SPAL Ferrara 1:2 1:1 2:3 0:4 2:2 1:6 1:1 2:1 0:1 1:3 1:2 0:3 1:0 0:1 1:3 1:1 0:1 1:3 0:2
    Logo Parma Calcio 1913 (adozione 2016).png
    Parma Calcio 0:1 2:1 1:2 1:2 0:1 2:0 3:2 0:1 2:3 2:2 1:0 2:0 0:1 1:3 1:2 5:1 1:1 2:0 0:1
    Cagliari Calcio 2:0 0:1 0:1 1:2 0:2 3:4 4:2 1:2 4:3 3:2 1:1 0:1 2:0 2:2 5:2 3:1 0:1 0:0 1:1
    ACF Fiorentina.svg
    AC Florenz 0:0 3:4 1:2 1:1 1:1 1:4 2:0 1:2 2:1 4:0 1:3 1:0 1:0 1:1 0:0 0:0 1:1 0:1 1:1
    Genoa CFC Logo.svg
    CFC Genua 1:3 1:2 1:2 0:3 1:2 1:3 0:1 2:3 0:1 0:0 2:1 1:3 2:0 1:4 1:0 2:1 3:1 2:1 3:0
    Brescia Calcio.png
    Brescia Calcio 1:2 1:2 0:3 1:2 0:1 0:3 0:4 1:2 1:1 3:4 2:0 1:1 2:1 1:2 2:2 0:0 2:2 3:0 2:0
    US Lecce.svg
    US Lecce 1:1 1:4 2:7 1:1 1:4 0:1 4:0 2:1 1:2 2:3 2:2 0:1 2:1 3:4 2:2 3:1 2:2 3:1 0:1
    Hellas Verona 1903 FC.svg
    Hellas Verona 2:1 0:2 1:1 2:2 0:1 1:3 3:3 1:5 2:0 1:1 0:1 0:0 3:0 3:2 2:1 1:0 2:1 2:1 3:0

    Tabellenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
    Juventus Turin 7 2 3 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 1 1 1 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    SSC Neapel 3 10 4 3 4 4 4 4 4 6 7 7 7 7 7 8 8 8 11 11 10 10 11 9 7 6 6 6 6 6 6 6 6 6 7 7 7 7
    Atalanta Bergamo 4 11 5 6 3 3 3 3 3 3 5 5 6 6 6 6 5 5 4 5 5 4 4 4 4 4 4 4 4 4 3 4 3 3 2 3 3 3
    Inter Mailand 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 2 2 2 2 1 3 3 3 3 3 3 3 4 2 2 2 3 2 2 2
    AC Mailand 17 13 7 12 13 16 14 12 13 10 12 14 13 12 10 10 11 12 10 8 8 8 10 8 9 9 8 7 7 7 7 7 7 7 6 6 6 6
    AS Rom 10 15 8 4 7 5 5 6 5 4 3 6 5 5 5 4 4 4 5 4 4 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5
    FC Turin 5 3 6 10 6 8 9 10 12 14 15 12 12 11 9 9 10 9 8 10 12 12 13 14 14 15 14 14 15 16 15 16 15 15 16 16 16 16
    Lazio Rom 2 4 9 5 9 6 6 7 6 5 4 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2 2 2 2 3 4 4 4 4 4 4
    Sampdoria Genua 19 20 20 19 20 20 20 20 20 20 18 18 16 17 17 16 17 16 16 16 16 16 16 17 17 16 16 16 16 14 16 14 14 13 14 15 15 15
    FC Bologna 11 6 2 7 8 11 12 14 11 12 14 15 15 13 13 12 9 11 13 12 11 11 7 10 10 10 11 11 11 9 10 10 10 10 12 10 12 12
    US Sassuolo Calcio 15 8 12 8 10 13 10 13 9 11 11 9 10 10 11 11 13 14 15 15 15 13 12 12 12 11 12 12 12 10 8 8 8 8 8 8 8 8
    Udinese Calcio 8 14 17 16 18 12 15 11 14 15 13 13 14 16 16 17 14 13 12 14 14 15 15 15 15 14 15 15 14 15 14 15 16 16 15 13 14 13
    SPAL Ferrara 14 17 16 17 19 19 17 18 19 19 20 19 19 19 20 20 19 20 20 18 18 20 20 20 20 19 19 19 19 20 20 20 20 20 20 20 20 20
    Parma Calcio 18 9 14 15 12 9 13 8 8 9 10 8 8 8 8 7 7 7 7 7 7 7 9 7 8 8 7 8 10 12 12 12 12 14 11 11 11 11
    CAG 16 18 13 9 5 7 7 5 7 7 6 4 4 4 4 5 6 6 6 6 6 6 8 11 11 12 10 10 9 11 11 11 11 11 13 14 13 14
    AC Florenz 13 16 19 20 15 10 8 9 10 8 8 10 11 14 14 14 15 15 14 13 13 14 14 13 13 13 13 13 13 13 13 13 13 12 10 12 10 10
    CFC Genua 9 5 10 14 17 18 19 19 17 17 17 17 18 18 18 19 20 19 18 20 19 18 18 18 18 17 17 17 17 17 18 17 17 17 17 17 17 17
    Brescia Calcio 6 12 15 11 11 15 16 16 18 18 19 20 20 20 19 18 18 18 19 19 20 19 19 19 19 20 20 20 20 19 19 19 19 19 19 19 19 19
    US Lecce 20 19 18 18 14 17 18 17 16 16 16 16 17 15 15 15 16 17 17 17 17 17 17 16 16 18 18 18 18 18 17 18 18 18 18 18 18 18
    Hellas Verona 12 7 11 13 16 14 11 15 15 13 9 11 9 9 12 13 12 10 9 9 9 9 6 6 6 7 9 9 8 8 9 9 9 9 9 9 9 9

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Sortierung erfolgt analog zur Liste der LNPA.

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    1. ItalienItalien Ciro Immobile Lazio Rom 36
    2. PortugalPortugal Cristiano Ronaldo Juventus Turin 31
    3. BelgienBelgien Romelu Lukaku Inter Mailand 23
    4. ItalienItalien Francesco Caputo US Sassuolo Calcio 21
    5. KolumbienKolumbien Duván Zapata Atalanta Bergamo 18
    KolumbienKolumbien Luis Muriel Atalanta Bergamo
    BrasilienBrasilien João Pedro Cagliari Calcio
    8. ItalienItalien Andrea Belotti FC Turin 16
    Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Edin Džeko AS Rom
    10. SlowenienSlowenien Josip Iličić Atalanta Bergamo 15
    Stand: Endstand[7]

    Vorlagenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Sortierung erfolgt analog zur Liste der LNPA.

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    1. SpanienSpanien Luis Alberto Lazio Rom 15
    2. ArgentinienArgentinien Alejandro Gómez Atalanta Bergamo 14
    3. ItalienItalien Lorenzo Pellegrini AS Rom 09
    4. ChileChile Alexis Sánchez Inter Mailand 08
    ItalienItalien Domenico Berardi US Sassuolo Calcio
    TurkeiTürkei Hakan Çalhanoğlu AC Mailand
    SchwedenSchweden Dejan Kulusevski Parma Calcio
    ItalienItalien Ciro Immobile Lazio Rom
    6. UruguayUruguay Rodrigo Bentancur Juventus Turin 07
    ElfenbeinküsteElfenbeinküste Seko Fofana Udinese Calcio
    SpanienSpanien José Callejón SSC Neapel
    ItalienItalien Antonio Candreva Inter Mailand
    ArgentinienArgentinien Paulo Dybala Juventus Turin
    DeutschlandDeutschland Robin Gosens Atalanta Bergamo
    ItalienItalien Sandro Tonali Brescia Calcio
    SerbienSerbien Darko Lazović Hellas Verona
    Stand: Endstand[7]

    Spieler des Monats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Seit dieser Spielzeit vergibt die LNPA den Titel des Spielers des Monats.

    Monat Spieler Mannschaft
    September[8] FrankreichFrankreich Franck Ribéry AC Florenz
    Oktober[9] ItalienItalien Ciro Immobile Lazio Rom
    November[10] BelgienBelgien Radja Nainggolan Cagliari Calcio
    Dezember[11] SerbienSerbien Sergej Milinković-Savić Lazio Rom
    Januar[12] PortugalPortugal Cristiano Ronaldo Juventus Turin
    Februar[13] SpanienSpanien Luis Alberto Lazio Rom
    März nicht vergeben
    April
    Mai
    Juni[14] ArgentinienArgentinien Alejandro Gómez Atalanta Bergamo
    Juli[15] ArgentinienArgentinien Paulo Dybala Juventus Turin

    Die Meistermannschaft von Juventus Turin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In Klammern sind Spiele und Tore angegeben. Aufgelistet sind nur Spieler, die während der Spielzeit zum Einsatz kamen.

    Juventus Turin
    Juventus Turin
    • Emre Can (8/-) verließ den Verein in der Winterpause

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Commons: Serie A 2019/20 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Calendario, sport.sky.it, abgerufen am 14. August 2019
    2. a b Coronavirus - Italienischer Fußball im Ausnahmezustand, sportschau.de, abgerufen am 10. März 2020
    3. Coronavirus: Geisterspiele in Italien, Tischtennis-WM verschoben, sportschau.de, abgerufen am 27. Februar 2020
    4. Serie A will zunächst mit vier Nachholspielen starten, sueddeutsche.de, abgerufen am 30. Mai 2020
    5. Classifica, legaseriea.it, abgerufen am 3. August 2020 (italienisch)
    6. Calendario e risultati, legaseriea.it, abgerufen am 3. August 2020 (italienisch)
    7. a b Player Statistics, legaseria.it, abgerufen am 3. August 2020 (englisch)
    8. A Franck Ribery il premio MVP del mese di settembre. In: legaseriea.it. LNPA, 5. Oktober 2019, abgerufen am 5. Oktober 2019 (italienisch).
    9. Ciro Immobile MVP del mese di ottobre. In: legaseriea.it. LNPA, 4. November 2019, abgerufen am 4. November 2019 (italienisch).
    10. Radja Nainggolan MVP del mese di novembre. In: legaseriea.it. LNPA, 29. November 2019, abgerufen am 11. Dezember 2019 (italienisch).
    11. Sergej Milinkovic-Savic MVP for December. In: legaseriea.it. LNPA, 7. Januar 2020, abgerufen am 18. Januar 2020 (englisch).
    12. Cristiano Ronaldo MVP for January. In: legaseriea.it. LNPA, 31. Januar 2020, abgerufen am 4. Februar 2020 (englisch).
    13. Luis Alberto MVP for February. In: legaseriea.it. LNPA, 3. Juli 2020, abgerufen am 8. Juli 2020 (englisch).
    14. Alejandro Gomez MVP for June. In: legaseriea.it. LNPA, 13. Juli 2020, abgerufen am 13. Juli 2020 (englisch).
    15. Alejandro Gomez MVP of July. In: legaseriea.it. LNPA, 31. Juli 2020, abgerufen am 1. August 2020 (englisch).