Sermano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sermano
Sermano (Frankreich)
Sermano
Region Korsika
Département Haute-Corse
Arrondissement Corte
Kanton Golo-Morosaglia
Gemeindeverband Pasquale Paoli
Koordinaten 42° 19′ N, 9° 16′ OKoordinaten: 42° 19′ N, 9° 16′ O
Höhe 407–1.420 m
Fläche 7,62 km2
Einwohner 58 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 20212
INSEE-Code

Sermano

Sermano, auf korsisch „Sermanu“, ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Corse in der Region Korsika. Sie gehört zum Arrondissement Corte und zum Kanton Golo-Morosaglia. Die Bewohner nennen sich Sermanacci.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sermano liegt auf der Insel Korsika, etwa 15 Kilometer östlich von Corte, 762 Metern über dem Meeresspiegel. Die Nordspitze der Gemeindegemarkung bildet mit 1420 m den höchsten Punkt – der Südwesthang des Gipfels Punta si San Cervone. Die Nachbargemeinden sind

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sermano war ab 1954 der Hauptort (Chef-lieu) des Kantons Sermano. Dieser umfasste auch die Gemeinden Alando, Alzi, Bustanico, Castellare-di-Mercurio, Favalello, Mazzola, Sant’Andréa-di-Bozio, Santa-Lucia-di-Mercurio und Tralonca. Er wurde in den frühen Siebzigerjahren vom neugeschaffenen Kanton Bustanico abgelöst.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 108 90 85 76 63 76 75 64

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sermano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien