Sernf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sernf
Sernft
Der Sernf in Schwanden direkt vor der Mündung

Der Sernf in Schwanden direkt vor der Mündung

Daten
Gewässerkennzahl CH: 345
Lage Schweiz
Flusssystem Rhein
Abfluss über Linth → Limmat → Aare → Rhein → Nordsee
Ursprung Zusammenfluss von Jetzbach und Wichlenbach oberhalb von Elm
46° 53′ 42″ N, 9° 7′ 54″ O
Quellhöhe 1199 m ü. M.[1]
Mündung bei Schwanden in die LinthKoordinaten: 46° 59′ 41″ N, 9° 4′ 44″ O; CH1903: 724758 / 206160
46° 59′ 41″ N, 9° 4′ 44″ O
Mündungshöhe 518 m ü. M.[1]
Höhenunterschied 681 m
Sohlgefälle 36 ‰
Länge 18,9 km[1]
Einzugsgebiet 210,14 km²[2]
Abfluss an der Mündung[2]
AEo: 210,14 km²
MQ
Mq
10,4 m³/s
49,5 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Niderenbach
Gemeinden Glarus Süd

Der Sernf ist ein rund 19 Kilometer langer rechter Nebenfluss der Linth im Schweizer Kanton Glarus. Die Quellen des Sernf liegen am Gross Chärpf auf ca. 2700 m ü. M. und am Vorabgletscher beim Bündner und beim Glaner Vorab auf ca. 2900 m ü. M. Der Sernf fliesst durch das Sernftal und mündet in Schwanden GL in die Linth.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sernf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Sernf – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Geoserver der Schweizer Bundesverwaltung (Hinweise)
  2. a b Topographische Einzugsgebiete der Schweizer Gewässer: Teileinzugsgebiete 2 km². Abgerufen am 24. September 2017.