Sesa (Huesca)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Sesa
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Sesa (Huesca) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Hoya de Huesca
Koordinaten 42° 0′ N, 0° 15′ WKoordinaten: 42° 0′ N, 0° 15′ W
Höhe: 437 msnm
Fläche: 30,7 km²
Einwohner: 167 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 5,44 Einw./km²
Postleitzahl: 22110
Gemeindenummer (INE): 22220 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José Luis Estallo Pérez (PAR)
Website: www.villadesesa.es

Sesa ist eine Gemeinde in der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Sie liegt in der Hoya de Huesca am rechten Ufer des Río Guatizalema und an der Straße A-131.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wohl schon in römischer Zeit unter der Bezeichnung Sesars besiedelte Ort wird im Jahr 1103 anlässlich einer Schenkung der Burg von Sesa an die Kathedrale von Huesca durch König Pedro I. von Aragón erstmals urkundlich genannt.

Bevölkerungsentwicklung seit 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1900 1910 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1986 1992 1999 2004
834 836 773 647 577 448 385 343 329 295 262 241

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Einsiedelei Nuestra Señora de la Jarea, die auf einen islamischen Bau aus der Zeit vor der Reconquista zurückgehen dürfte.
  • Die Kirche San Juan Bautista.
  • Die gotische Fuente Alpín.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sesa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).