Set the Controls for the Heart of the Sun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Set the Controls for the Heart of the Sun
Pink Floyd
Veröffentlichung

29. Juni 1968

Länge 5:18
Genre(s) Progressive Rock, Psychedelic Rock
Text Roger Waters
Musik Roger Waters
Album A Saucerful of Secrets

Set the Controls for the Heart of the Sun ist ein Titel der britischen Rock-Band Pink Floyd, das auf ihrem zweiten Album A Saucerful of Secrets im Jahr 1968 veröffentlicht wurde. Es ist das dritte Stück des Albums.

Musik und Text[Bearbeiten]

Die Musik des Stückes wird dominiert durch Paukenschläge und Gitarrenklänge, sie wirkt aufgrund der phrygischen Tonleiter der Basslinie orientalisch oder fernöstlich angehaucht. Set the Controls for the Heart of the Sun ist beständig langsam und ruhig, außerdem enthält es im Mittelteil eine ausgedehnte Passage in der vor allem die durchdringenden Paukenschläge Nick Masons zu hören sind. Der Text ist nach Angaben des Bassisten Roger Waters zumindest teilweise aus Dichtungen der späten chinesischen Tang-Dynastie übernommen ("geliehen") worden, so zum Beispiel aus Werken von Li Shangyin und Li He. Set the Controls for the Heart of the Sun ist das einzige Lied von Pink Floyd überhaupt, in dem Syd Barrett, Roger Waters, David Gilmour, Richard Wright und Nick Mason gemeinsam auf der Studio-Version zu hören sind. Das Stück wurde allein von Roger Waters getextet und komponiert.

Veröffentlichung und Live-Auftritt[Bearbeiten]

Set the Controls for the Heart of the Sun wurde erstmals auf A Saucerful of Secrets 1968 veröffentlicht, eine Live-Version des Stücks erschien zudem 1969 auf Ummagumma. Eine weitere Live-Aufführung ist in dem als DVD erhältlichen Musikfilm Pink Floyd: Live at Pompeii von 1972 enthalten. Eine neue Studioversion findet sich auf Roger Waters’ Soloalbum In The Flesh. Daneben ist es auch auf Echoes: The Best of Pink Floyd (2001) zu finden.

Pink Floyd spielten Set the Controls for the Heart of the Sun regelmäßig live zwischen 1968 und 1973. Später fand es, nach seiner Trennung von der Band, im Solo-Tourprogramm von Roger Waters Verwendung. So wurde es häufig auf der Radio-K.A.O.S-Tour aufgeführt, ebenso auf der In-the-Flesh-Tour und den Tourneen zwischen 2006 und 2008. Jedoch wurde es teilweise stark verändert und durch einen Backgroundchor unterstützt. Während eines Waters-Auftritts im Jahr 2002 trat Nick Mason überraschend als Gastmusiker bei Set the Controls for the Heart of the Sun auf.

Es existieren Coverversionen unter anderem durch The House of Usher, 1349, Salem, Chris & Cosey, The Smashing Pumpkins, OSI, Tiamat, Vibravoid und Kylesa.

Besetzung[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Andy Mabbett: The Complete Guide to the Music of Pink Floyd, London, Omnibus,(1995). ISBN 0-7119-4301-X.

Weblinks[Bearbeiten]